Jump to content
Hundeforum Der Hund
Francis1

Das Kommando *Bring*

Empfohlene Beiträge

Kenne die Methode gar nicht.... Was soll das denn sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Platt und einfach erklärt macht Fuchs den "guten alten Zwangsapport" und verkauft ihn nur sanfter. Die Nummer ganz verkürzt ist simpel: Hat Hund das Holz im Maul und hält ruhig, ist die Welt schön. Tut er das nicht, dann Aua.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da Problem *tut mir Leid Schatz* liegt wahrscheinlich an meinem Freund...

Er hat sie damal immer belohnt, als sie ein Spielie in die Luft geworfen hat... Mit dem Wort *huiii* :Oo

tja... und er kann es einfach nicht lassen... Ich habe es ihm schon 1000 mal gesagt, er soll das nicht machen, aber ich ertappe ihn doch öfters mal dabei...

Sie fühlt sich dadurch bestätigt, wenn sie das macht...

hmmm... so nun bekomme das mal wieder heraus...

Sie will das Holz. rennt auch voll schnell hinterher... bringt es auch total schnell... und 2-3 meter davor... schmeißt sie mir es mit genuss in die Luft!! und wartet auch das *hui*!!!!

Dies meinte ich mit Hochwerfen bzw. Abwerfen.

Zum prüfungsgerechten Bringen allgemein:

Man kann es dem Hund auf verschiedenen Wegen beibringen, sollte aber immer bei einem davon bleiben um Erfolg zu haben.

Der Spielbringer sieht das Holz als Beute an und kommt zum Beutestreiten zum Hundeführer. Leider haben die meisten so aufgebauten Hunde Probleme damit das Spielzeug Bringholz ruhig zu halten.

Der Zwangsbringer hat gelernt (schmerzhafte) Strafen zu vermeiden indem er bringt. Viele zeigen immer wieder Versuche zu vermeiden, kommen langsam usw.. Ausserdem ist dieser Weg für mich heute nicht mehr zeitgemäss.

Gehorsamsbringen lernt der Hund entweder über Rückwärts- oder über Vorwärtsaufbau.

Beim Rückwärtsaufbau lernt der Hund das es für Vorsitzen und das Holz ruhig halten eine tolle Belohnung gibt. Anfangs muss man den meisten Hunden das Holz dazu in die Schnauze geben. Haben sie angefangen zu begreifen das dies der Weg zur Belohnung ist, dann fangen sie an das Holz aus der Hand abzunehmen, man verlängert weiter den Weg zum Vorsitz mit Holz, das Holz geht schrittweise Richtung Boden bis es liegt und letztendlich der Hund aus derb Grundstellung zum liegenden Holz geht um es aufzunehmen und zum Vorsitz bis zur Abgabe zu kommen ... um dann endlich seine tolle Belohnung zu bekommen.

Beim Vorwärtsaufbau ( oft mit Clickern und Shapen ) lernt der Hund Richtung Holz zu gehen, dann Kontakt zum liegenden Holz aufzunehmen, dann es aufnehmen, dann Richtung Hundeführer zu gehen bis zum Vorsitz und zur Abgabe auf Kommando.

Egal welchen Weg man wählt - die Motivation des Hundes ist das Wichtigste. Sie muss immer wieder ausreichen damit es sich für den Hund lohnt.

Wobei alle positiv aufgebauten Hunde bei ausreichender Motivation, und das kann Futter oder Beute ( Spielzeug oder gemeinsames Spiel )sein, auch nach jahrelanger Pause noch super freudig und schnell Bringen können,während Zwangsbringer nach längerer Pause wieder "nachmotiviert", also mit schmerzhaften Zwängen bearbeitet werden müssen - das hört nie auf solange der Hund Bringen muss.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das.Kommando STOP

      Inspiriert durch einen anderen Thread, möchte ich mal in dir Runde Fragen ob und wie ihr das Kommando Stop geübt habt und nutzt.   Ich muss gestehen das es für mich mehr oder weniger das einzige Kommando ist was wirklich wichtig ist, denn ich möchte damit meinen Hund vor echten Gefahrensituationen retten bzw bewahren, z.B. Lauf auf die Strasse vor das Auto.   Ich habe es natürlich spielerisch aufgebaut, Hund bleibt, egal Sitz Platz Steh, ich geh zu Beginn nur 2,3 m zurück, br

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ronja goes viral.....bring den Knüppel!

      https://www.youtube.com/watch?v=qUYwx2WrsDU

      in Hundefotos & Videos

    • Kommando "verbrannt"

      Bei verschiedenen Übungen ist bei mir das Kommando "verbrannt" Z.B. Abruf mit steh. Hund abrufen ,er läuft zu mir ,bestätigen Party ca.25 x (nicht alle an einem Tag). Hohes Tempo Motivation toll.  1 mal ins steh gerufen, gute Übung Beim nächsten Abruf ,Tempo  ist raus, Hund wartet auf das steh Kommando. Wieder nur Abrufen viel Party ,Mo hinter mich geworfen nach ca 30 x abrufen über mehrere Tage ,einmal mit Stehkommando, gute Übung. Wiederholung nicht möglich  Hund langsam und lauert wieder

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hört nicht auf Kommando "rein"

      Hallo ihr Lieben. Meine 12 Monate alte Riesenschnauzer Hündin hat manchmal ihr "5 Minuten " wo garnichts mehr geht bei ihr. z.B 1.Wenn sie auf den Innenhof soll und ich in der Tür stehe und sie genau weiß das ich weg möchte hlrt sie nicht auf das Kommando "rein" nur mit Leckerli, aber das hat man ja auch nicht 24h die Woche bei sich. Wenn ich die Schleppleine dran mache weiß sie auch genau was sie machen soll. Könnt ihr mir helfen? 2. Beim Spazierengehen läuft die zu weit voraus und interess

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kommando stehen bleiben

      Hallöchen zusammen, ich lasse meine Dicke immer häufiger frei laufen, da sie jetzt immer besser hört wenn ich sie zurück rufe. Da ich nicht so laut kann (und auch nicht will) pfeife ich immer.   Jetzt möchte ich ihr beibringen bei einem anderen bestimmten Pfiff das sie stehen bleibt. Nur stehen bis ich bei ihr bin (z.B. für's anleinen) bzw. bis ich das Zeichen gebe weiter zu gehen (damit ich erstmal die Lage checken kann das alles sicher ist)   Aber ich weiß nicht wie ich es anstellen soll.

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.