Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
McSam

Lucy stirbt noch immer

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Ihr erinnert euch noch? - Mein Hund hat eine Niereninsuffizienz und es besteht keine Hoffnung mehr.

Erst einmal Danke für die vielen Zuschriften. - Die Trauer wurde dardurch nicht leichter, jedoch der Umgang damit wurde erträglich.

Jetzt stehe ich vor einem neuen Problem.

Lucy stemmt sich tapfer mit 4 Pfoten gegen den Tod. Sie ist jetz schon 4 Wochen über den prognostizierten Termin.

Es wird jedoch immer schwerer mit dem Futter. - Sie magert immer weiter ab.

Allerdings ist Sie noch immer relativ fit, aufmerksam etc.

Ich hatte gehofft, dass Sie bei den steigenden Harnwerten irgendwann letagisch dar liegt und ich Sie dann einschläfern lasse. (wurde mir so beschrieben, dass Sie relativ plötzlich einfach nicht mehr aufsteht und es dann "Zeit" ist.)

Dem ist jetzt nicht so, Sie magert ab, und man merkt, dass Ihr zusehens Kraft fehlt.

Sie "stolpert", weil sie wackelig auf den Beinen ist. - Andererseits läuft Sie immer noch zur Tür, wenn es Zeit zum spazieren ist, Sie läuft mir immer noch nach, Sie spielt noch. -

Ich will Sie nicht leiden lassen. - Ich will ihr aber auch nicht etwas von der verbleibenden Zeit stehlen, solange Sie noch Spass am Leben hat.

Aktuell kommt es mir so vor, als hat Sie noch Spass am Leben, und leidet gleichzeitig. - Sie will noch rennen, knickt aber ein, weil Sie nicht mehr fit ist.

- Wir gehen daher auch nicht mehr lange. -

Was soll ich tun? - Ein Teil in mir sagt ich solle es jetzt beenden, ein ander Teil

in mir sagt, das Sie mir zeigen wird wann die Zeit gekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sie wird dir zeigen wann die Zeit gekommen ist, mir ist es immer so mit meinen Hunden gegangen. Wir denken an dich und an Lucy und genießt die noch verbleibende Zeit :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte auch schon eine Antwort schreiben, dann eine PN, habe aber doch nicht so richtige Worte gefunden.

Es lässt sich immer schwer aus der Ferne beurteilen aber so wie du es schreibst, scheint sie ja (zumindest zum momentanen Zeitpunkt) noch Interesse daran zu haben, am Leben teilzunehmen!

Mehr als dir noch eine kleine verbleibende Zeit zu wünschen kann ich leider auch nicht aber ich schicke dir auch Kraft und unbekannterweise einfach mal noch einen dicken :knuddel . Geniest jeden Augenblick den ihr habt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist unglaublich schwer dir zu dem einen oder dem anderen zu raten.

Eine Entscheidung zu treffen ist mit das Schwereste was es gibt.

Ich habe selbst bei meinem Spike sehr, sehr lange gebraucht.

Aber irgendwann wirst du merken, das du eine Entscheidung treffen muß, für dich und vor allem für deinen Hund.

Und wenn du dann die richtige Entscheidung getroffen hast, wirst du wissen, das es die Richtige ist.

Ich kann nur eins sagen: Lieben heißt auch los lassen können.

Ich wünsche dir alle Kraft, die du brauchst um auf deinen Bauch zu hören, denn der weiß schon jetzt welche die richtige Entscheidung ist. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund hat offensichtlich noch Lebenswillen.

Ich hatte Dir schon mal empfohlen, eine Tierheilpraktikerin aufzusuchen.

Mein Beitrag:

Wenn es Deinem Hund noch relativ gut geht, würde ich mich evtl. noch an eine Tierheilpraktikerin wenden, die mit der klassischen Homöopathie arbeitet.

Es gibt hervorragende Mittel, die den Nieren helfen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Ali ist an Niereninsuffizienz gestorben. Ich weiß also genau, wie es Dir geht.

Er hat aber noch 13 Monate lang mit Infusionen 2xdie Woche gut gelebt. Macht Dein Tierarzt solche Spülungen? Ali hat dadurch wieder Appetit bekommen und richtig Lebensqualität. Und 13 Monate sind bei dieser Diagnose ungeheuer viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde an deiner Stelle den avisierten Termin nicht so sehr im Auge haben, McSam. Auch wenn du dir große Sorgen machst, dass deine Lucy so sehr leidet, dass sie lieber jetzt und gleich sterben will. Ihr Verhalten sagt doch etwas Anderes.

Ich denke auch, dass du in deinem Herzen merken wirst, wann es nicht mehr geht. Der Zeitpunkt scheint aber noch nicht gekommen ...

Ich fühle mit dir, bin gerade in einer ähnlichen wenn auch noch nicht in einer so schlimmen Situation ...

Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, das tut mir leid. Da ich hier noch ganz neu bin, hatte ich mich noch nicht durch alle Threads lesen können.

Aber wie ich in diesem anderen Thread sehe, konnte sie friedlich einschlafen.

Das ist - trotz des Schmerzes, den sie bei ihren Lieben hinterlässt, gut so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.