Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Rückruf verbessern

Empfohlene Beiträge

Ich habe meine "Kleine" ja seit September und wir üben an der Schleppleine um ihr irgendwann den Freilauf zu ermöglichen - aber noch ist mir der Rückruf viel zu zögerlich.

Sie könnte generell flotter kommen, für gewöhnlich trabt sie gaaaanz gemütlich zu mir.

Dummerweise hat es sich so eingeschlichen, dass ich auch mal 2-3mal rufe, sprich wenn irgendwo was Interessantes ist, dann lässt sie sich Zeit.:redface

Es ist nicht so, dass sie gar nicht kommt, aber für mich soll sie direkt kommen!

Heute als kleines Beispiel:

Wir sehen 3 Rehe (selbstverständlich an der 10m Leine, Schlaufe in meiner Hand) in ca 200m Entfernung, sie springt begeistert hinterher.

1. Rückruf - sie bleibt stehen

2. Rückruf - sie schaut

3. Rückruf - sie kommt

Und eigentlich weiß ich doch, dass ich nicht mehrmals rufen soll :wall:

Was kann ich tun, außer mich in Zukunft direkt nach dem ersten Ruf rumzudrehen und zu gehen?

Achso, ich belohne sie jedes Mal mit einem Leckerchen oder auch mal einem Spielzeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Achso, ich belohne sie jedes Mal mit einem Leckerchen oder auch mal einem Spielzeug.

Auch wenn du drei mal rufst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist die Frage die ich mir stelle, soll ich noch loben, wenn sie zwar kommt, aber zu langsam?

Grade in der Situation mit den Rehen heute habe ich schon so oft gelesen, dass man loben soll, wenn sie doch noch ankommen :???

Vorhin bei den Rehen war sie eh zu aufgeregt, da hätte sie weder ein Leckerli genommen noch gespielt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Achso, ich belohne sie jedes Mal mit einem Leckerchen oder auch mal einem Spielzeug.

Auch wenn du drei mal rufst?

Das wäre auch meine Frage gewesen.

Gehst du rückwärts, wenn du sie rufst? Evtl. würde ich den Abstand zum Hund verringern, denn bei großem Abstand klappt der Rückruf vielleicht nicht so gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf jeden Fall fürs Kommen loben, aber vielleicht nicht so euphorisch als wenns beim ersten Ruf gewesen wäre.

Mir kam grad so in den Sinn einfach wegzulaufen wenn sie nach dem ersten Ruf nicht kommt.

Also du rufst, sie bleibt nur stehen anstatt zu kommen also drehst du dich um und gehst zügig in die andere Richtung. Und zwar so lange bis sie bei dir ist. Wenn sie SCHNELL hinter dir herkommt gibts richtig viel Lob, trottet sie nur gemächlich gehst du kommentarlos wieder in die normale Richtung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich dachte immer, man solle weggehen, wenn sie auf den Rückruf nicht reagieren :redface

Rückwärts gehe ich nicht, eigentlich bleibe ich stehen (meistens) oder drehe mich eben um (seltener), wenn es nicht gleich klappt.

Der Abstand zu ihr ist ja durch die 10m Leine nie groß :think:

Edit: Sollte ich vielleicht für den Rückruf etwas extra Leckeres verwenden?

Es gibt sonst normales Futter mit hin und wieder einem besonderen Leckerchen dazwischen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleiner Tipp: mach ein Spiel draus :D

Nimm einen Partner mit auf den Spaziergang und ruft den Hund eine Weile beim Laufen über ein Feld hin und her - Bestätigung gerne mit Leckerchen - so baut sich sehr schnell eine Routine auf. Gern auch zwischendrin für besonders gelungene Aktionen ein JACKPOT.

Wenn sie nicht reagiert, oder zu langsam erscheint, gehe nicht einfach weg, sondern RENNE weg.

Rufe den Knirps und zeige ihr coole Mäuselöcher, Maulwurfshügel, oder ein in der Rinde vom Baum verstecktes Leckerli, oder was sie eben noch so spannend findet.

Jedes Rufen und einfordern der Aufmerksamkeit sollte was tolles bereithalten.

Mehr speed in den Rückruf bekommst du auch, wenn du das Leckerchen dann nicht nur aus der Hand gibst, sondern von dir weg wirfst, sodass sie ein paar Meter weiter galoppieren kann.

Wünsch Dir viel Spaß!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie stehst du wenn du rufst?

Vielleicht stehst du leicht nach vorne gebäugt. Das könnte das Kommen bremsen.

Was passiert, wenn du rufst und einen halben Schritt nach hinten machst oder gar in die Hocke gehst?

Positiv möchte ich anmerken: Dein Hund sieht Rehe und springt nicht in die Leine :-)

Ich habe auch so eine Schlaftablette (in allen Dingen) :-)

Was ich versuche zu machen, damit mehr Dynamik in die Sache kommt:

Abrufen und wenn der Hund dann da ist, ein dynamisches Spielchen machen (ein kleines Laufspiel). Erst wenn er zügig kommt möchte ich, dass er vorsitzt (ich ihn also ausbremse).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste das mit meinem Pelle auch üben, üben, üben, ...

Er war ein Hund aus dem Tierheim, ca. 2 Jahre als ich ihn bekommen habe und so gut wie gar nicht erzogen.

Da haben wir auch Monate mit der Schleppleine verbracht (vielleicht sogar ein knappes Jahr, ich kann mich nicht mehr genau erinnern).

Gerufen (genau 1x), wenn er dann nicht sofort gekommen ist, bin ich zügig weggejoggt. Wenn er dann bei mir war, wurde er kurz gelobt (ohne Leckerchen).

Kam er direkt nach dem ersten Rufen gab es Lob und Leckerchen.

Und das gefühlte 100000000 Male.

Aber es funktioniert, deswegen weiter so und nicht aufgeben!

Am Ende zahlt es sich aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke für die Tipps :)

Also, ich versuche mal zu antworten.

Anfangs bin ich in die Hocke gegangen, nachdem es so funktionierte bin ich dazu über gerade zu stehen.

Mit Partner üben wird schwer, ich habe niemanden der oft genug mit könnte, bzw die einzige Freundin die häufiger mitkommt hat selbst einen Hund, das wäre wohl zu viel der Ablenkung.

Achso, beim Wegrennen ist halt schnell das Ende der Leine erreicht und ich ziehe sie zwangsweise mit, lernt sie dadurch wirklich noch was? :???

Ich lasse schon gelegentlich Leckerlis fallen und locke sie dann mit "uiiii schau mal", das klappt gut :) Ich zeige ihr auch Enten und Gänse und ab und zu "jagen" wir sie gemeinsam ;)

Die Trainerin hat sie im Garten mit Ball gesehen und meinte ich solle das zum Abruf nutzen, da sie dort so extrem reagiert, fast wie ein Balljunkie, ABER außerhalb des Gartens ist der Ball sowas von abgemeldet, selbst mit allem Rumhampeln bleibt er völlig uninteressant bis mäßig interessant, deshalb ist das schwierig :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.