Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Ninchen0_15

Das Canile von Neviano!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

:(

In Italiens Provinz Lecce erstritten sich Tierschützer zum ersten Mal Zutritt zum "Canile di Neviano", welches bisher keinerlei "Besuche" zuließ.

Die Zustände, in denen die dort "lebenden" Hunde vorgefunden wurden, lassen einem die Haare zu Berge stehen.

http://www.leccesette.it/dettaglio.asp?id_dett=16090&id_rub=216

Ich übersetze euch den Zeitungsartikel mal:

"Lecce, Mittwoch, 30. Oktober 2013

Das Hundelager von Neviano, Streuner werden den Freiwilligen anvertraut!

Die Maßnahme wurde heute Vormittag vom Magistrat unterzeichnet.

Die Tiere wurden in einem ans Unglaubliche grenzenden Gesundheitszustand vorgefunden.

Es werden Tierschutzorganisationen sein, die sich der Tiere im Canile von Neviano annehmen werden.

Ein echtes und wirkliches Lager, in welchem über 200 Hunde in schlechtesten hygienischen Verhältnissen vorgefunden wurden.

Die Initiative ergriff Paola Rolla, Vorsitzende des Vereins O.R.A.A., die sich unter Mitwirkung des Anwalts Catanzaro bevollmächtigen ließ, für die Sache der unglücklichen, im "Canile" von Neviano gefangenen Hunde einzutreten.

Nicht mehr in der Lage, wieder einmal Hunde in den Händen derer zu lassen, die sie derart zugerichtet haben, wurde der Antrag gestellt, denjenigen im Tierschutzregister Apuliens eingetragenen Vereinen, die eine entsprechende Anfrage einreichen, zu gestatten, das Canile zu betreten, die Hunde kennenlernen und fotografieren zu dürfen und ihnen ihre geraubte Würde zurückzugeben.

Die Magistratin Mirinnu bestätigte den Erhalt der gültigen Anfrage und unterzeichnete eine Maßnahme, die den entsprechenden Organisationen gestattet, sich um die Verbesserung der Lebensumstände von ca. 180 Kreaturen zu bemühen.

In dem Canile, mit einer Kapazität zur Aufnahme von höchstens 65 Hunden, wurden von der Polizei über 200 gefunden, eingepfercht in viel zu engen Käfigen, viele mit auffälligen Wunden und Verletzungen an der Kehle und anderen Körperteilen, Zustände weit entfernt von jeglichen gesetzlichen Bestimmungen.

In einem der Käfige wurden, zusammen mit 3 noch lebenden Hunden, die Kadaver von 2 Hunden gefunden, die seit mindestens einer Woche tot waren und zum Verwesen dort liegengelassen wurden.

Die Hunde wurden mit trockenem Brot "ernährt", schlimmer noch, die Käfige seit langer Zeit nicht mehr gereinigt, so dass die Tiere mitsamt den Kadavern inmitten der eigenen Exkremente leben mussten, mit wenigen Resten schimmeligen Brotes als "Mahlzeit"!"

Kerstin/Fusselnase wird wahrscheinlich noch Fotos nachreichen, ich kann das mal wieder nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mein Gott, das klingt ja schrecklich :(

Ich hoffe, das nun die armen Fellnasen alle versorgt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da kann man nur heulen - kann man da was tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke für die Übersetzung!

Ich habe ein paar Fotos dazu (auch die Erlaubnis, sie einzustellen). Man muss dazu wissen, dass hier im Vorfeld saubergemacht wurde.

Außerdem sind das bei weitem nicht die schlimmsten Bilder.

Und nun ein paar Bilder der Insassen dieses Lagers – das Futter haben die Tierschützer bereits für sie hingestellt.

16458707fs.jpg

16458710de.jpg

16458714xj.jpg

16458715ui.jpg

16458716zz.jpg

16458717tn.jpg

16458718kp.jpg

16458719xh.jpg

16458725yl.jpg

16458727pg.jpg

16458728kp.jpg

16458729xy.jpg

16458730uu.jpg

16458731ee.jpg

16458732ud.jpg

16458733dp.jpg

16458734sw.jpg

16458735sm.jpg

16458737pq.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh man, die langen Krallen, die dürren Tierchen.. man kann eigentlich nur fassungslos weinen und ein Lob an die aussprechen die sich da gerade opfern und helfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein grosses Dankeschön an die Helfer vor Ort die dieses Leid zu mildern versuchen.

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Bilder schaue ich nicht weil sonst träume ich die Nacht wieder davon

Alleine die Beschreibung läßt mir die Haare zu Berge stehen und ich hoffe das die Hunde so schnell wie möglich versorgt und Behandelt werden :( damit das Leid ein Ende hat

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je .... Was für ein Leid.

Das kann man einfach nicht nachvollziehen.

Un ich hab mich gleichmal in den Hund auf Bild 4 Verliebt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Großen Respekt habe ich vor dem Richter, der den Tierschützern den Zutritt zu diesem Canile erlaubt hat.

Sicher gibt es noch viel mehr von diesen Hundehöllen, die bis heute jeden Zutritt verweigern!

Nur wenn diese Bilder in italienischen Zeitungen/TV Sendungen veröffentlicht werden und somit die Menschen sehen, was wirklich mit den Hunden passiert,

wird sich auch in diesem Land etwas ändern.

Der 2. Schritt ist dann sicher, dass auch Tiere vermittelt werden dürfen und somit endlich rauskommen aus dieser Hölle.

Für die Tiere dort bin ich froh, dass sich für sie jetzt alles zum Guten wenden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

um Gottes Willen! Zustände gibt es, das darf es nicht geben :(

Weiß man, wie es dem Hund auf Bild 3 geht? Wenn die Maus nur nicht so unglaublich eifersüchtig wäre auf andere Hunde....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.