Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gabi1980

Begegnung mit fremdem Hunderudel - Neue Erkenntnis für mich

Empfohlene Beiträge

Stimmt, Gabi. Von hinten ist sch.. und dann direkt mittendrin :Oo

Ich kenn das nur so mit 3,4 Hunden und dann auch von vorne. Da kannst du direkter und ganz anders reagieren, weil du die Meute ja auch lesen kannst.

Ich glaub, ich waer in deiner Situation... keine Ahnung...mangelnder Impulskontrolle verfallen :Oo

9 Hunde sind auch schwer vorzustellen. Ich wuesste auch gar nicht, wie Holly da reagiert haette ?

Wahrscheinlich mir die Regelung ueberlassen :kaffee:

Deine Wut und das Bauchgrummeln ist uebrigens ansteckend :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Deine Wut und das Bauchgrummeln ist uebrigens ansteckend
Hm - hast du noch Frust? ... ich hätte noch etwas Platz auf den Schultern

Und bei mir verraucht immer mehr. Mensch, wenn ich gewusst hätte, dass man bei euch so gut abladen kann.. ;) Dankeschön! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist aber genau das Problem - im Grunde genommen handelt man intuitiv und ärgert sich hinterher, daß man nicht anders gehandelt hat. Schlagfertig bin ich in so einer Situation auch eher nicht - erst hinterher fallen mir die guten Sprüche ein...

Wenn z.B. jemand eine Disc werfen würde um seinen Hund von Jacki fern zuhalten (so als Beispiel), wäre das für Jacki eher übel, auch wenn der Zweck womöglich erreicht worden wäre.

Ist halt schwierig wenn man von einem Rudel quasi überfallen wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Und bei mir verraucht immer mehr. Mensch, wenn ich gewusst hätte, dass man bei euch so gut abladen kann.. ;) Dankeschön! :)

Schoen, so soll es ja auch sein. :kuss: Du hast schliesslich schon genug mit Malis Geschichte mit dir rumzutragen.

Ich fands damals bei der Geschirr-Poebler-Geschichte auch gut, dass frau irgendwohin kann damit.

Vor allem aber auch, weil andere User dich oft auf Kleinigkeiten aufmerksam machen, die dich weiterbringen koennen und fuers naechste Mal schulen.

Jetzt weiss ich auch, dass 9 Hunde von hinten kommen koennen. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sag mal, das war nicht zufällig in den Eberstädter Streuobstwiesen? Ich hab irgendwie in Erinnerung, dass du da in der Nähe wohnst?

Dort treffe ich nämlich oft 2 große Rudel, jeweils zwischen 6 und 10 Hunden, das größere Rudel mit einer jungen Frau, das andere kleinere mit einem Mann unterwegs.

Dass Hunde in uns "reinrennen" ist mir noch nie passiert, kann aber auch an Tschulis proliger Ausstrahlung liegen, man sieht schon von weitem, dass mit ihr im Überrumpelungsfall nicht gut Kirschen essen ist.

Sozusagen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uff, was bin ich froh, dass ich nicht zufällig ausgerechnet heute mit von der Partie war! :kaffee:

Sowas ist der Alptraum schlechtin. Das ist einfach nur maßlos unverschämt und verantwortungslos! :motz::wall:

Keine Ahnung, was das mit Garry gemacht hätte. Vermutlich hätte der sich noch über den ersten gefreut aber bein 9?! :o Mal abgesehen davon, dass ich ihn einfach hätte laufen lassen müssen und verflucht Angst um die Ellboben gehabt hätte, hätte das ein übles Trauma geben und / oder ihn je nach dem, ordentlich versauen können. :motz:

Dass du nicht auf den Mund gefallen bist, weiß ich aber manchmal bleibt einem einfach die Spucke weg. Und wie Hilde schreibt, hat man hinterher hat dann alle möglichen guten Sprüche. Der einzige Trost bleibt da der, dass solche Leute einen entsprechend pointierten Satz aufgrund der Tatsache ihres IQ-Mangels gar nicht verstehen würden. :kaffee:

Wie, bei dir verraucht das Sauer-Sein schon? Ich wäre, je nachdem wie ich das erlebt hätte und was es mit Garry gemacht hätte, noch immer oberstinkwütendsauer und traurig obendrein. Und so was hält bei mir leider länger an… :(

Das mit dem Eingreifen und Wegtreten fremder Hunde ist so eine Sache. Echt, nur im absoluten Notfall würde ich so was machen (habe ich schon). Solange das Ganze noch vergleichsweise glimpflich abgeht, war deine Handlungsweise die Gescheitere. ;)

Da du dir sicher bist, dass die die nächsten 10 Jahre da nicht mehr auftauchen, verspreche ich dem Mali einen schönen, großen Knochen dafür, dass er bei der Colliedame anfragt ob und wann er kommen darf. ;) Hoffentlich mag Savannah jetzt den Garry noch. :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sag mal, das war nicht zufällig in den Eberstädter Streuobstwiesen? Ich hab irgendwie in Erinnerung, dass du da in der Nähe wohnst?

Nene. Das war am Gänsewald zwischen Alzenau und Somborn. Grenzgebiet Bayern zu Hessen.. Vielleicht warens ja Grenzer, die uns an der Flucht hindern wollten.. :think:

Uff, was bin ich froh, dass ich nicht zufällig ausgerechnet heute mit von der Partie war!

Und ich hab ernsthaft kurz vor halb Zehn noch überlegt, ob ich dich anrufe und mir dann aber gedacht, dass dir das bestimmt zu kurzfristig wird.

Das wärs gewesen. Wobei ich mit dir wenigstens zweibeinige Verstärkung gehabt hätte.

Mali verhält sich ganz normal. Wahrscheinlich hat meine zarte Seele mehr gelitten als seine. Ich bin nun auf dem Boden der Tatsachen gelandet und weiß jetzt, dass wir nicht ganz im Zentrum von rosa-Ponyhof-Hausen wohnen. ;)

Geträu dem Motto:

Ja, do legst de nieda - das hätte ich nicht gedacht

in Verbindung mit

Obacht gem, länger lem :so

gehts weiter :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe auch nicht alle Beiträge gelesen aber das geht mal gar nicht

Das du bei so vielen Hunden überfordert warst glaub ich dir gerne, wäre ich auch gewesen. Da kann man dann nur reinbollern wie die Hunde selber, verscheuchen was zu verscheuchen geht und hoffen das die HH dann auch angerannt kommen weil meistens werden sie dann flott weil man geht ja an ihre geliebten Hunde

Ich würde in dem Fall am liebsten dem HH in den Arsch treten aber leier trifft es meistens die Hunde :( wobei dann die HH noch frech werden

Man muss so ein verhalten nicht verstehen

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund wird's schneller vergessen, als Du. Ist ihm ja nichts passiert, also eigentlich eine positive Erfahrung: auch viele Hunde bedeuten nicht, dass es mir an den Kragen geht.

Fuer meinen wäre das auch ziemlich blöde, er ist ja ohnehin schon eher ein Duckmäuser und wird gelegentlich mal angegriffen. Wobei er so langsam zu beschließen scheint, dass damit mal Schluss sein muss - mal gucken, wo das hinführt. Eigentlich bin ich ganz froh, wenn er "einfriert" und ich somit die Moeglichkeit habe, einzugreifen (ist ja schwieriger bei einem Hund, der abhaut oder sich wehrt).

Hoffentlich begegnet ihr diesen Idioten nicht nochmal, das ist wirklich ätzend und versaut einem den entspannten Spaziergang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht, dass wir denen wieder begegnen.

Bei uns ist alles so weitläufig die letzten drei Jahre hab ich die nur zweimal in weiter Ferne laufen sehen. Auch laufen die wahrscheinlich immer in der selben Ecke. Wahrscheinlich auch noch immer zur selben Uhrzeit am selben Tag :kaffee:

Ich meide jetzt einfach mal die 11.30 Uhr-Donnerstage dort ;)

Bin gespannt, Cartolina, was du in Zukunft zu berichten hast von deinem "Kleinen", der langsam erwachsen wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Großes Hunderudel im Familienverband

      Hallo zusammen,   Ich möchte euch Mal von unserem Hunderudel erzählen und vielleicht den ein oder anderen neuen Blickwinkel bekommen:   In unserer Familie leben insgesamt 5 Hunde. Da wir örtlichen sehr nahe beieinander wohnen sehen sich die Hunde auch trotz unterschiedlicher Haushalte mehrmals die Woche. Ich selbst habe einen Hund(Rüde 7monate), mein Vater 2 (Rüde 8jahre und Hündin 8jahre) und dessen Freundin auch 2 (Hündin 4jahre und Hündin 7monate). Das ganze Rudel ist über

      in Hunderudel

    • Großes Hunderudel im Familienverband

      Hallo zusammen,   Ich möchte euch Mal von unserem Hunderudel erzählen und vielleicht den ein oder anderen neuen Blickwinkel bekommen:   In unserer Familie leben insgesamt 5 Hunde. Da wir örtlichen sehr nahe beieinander wohnen sehen sich die Hunde auch trotz unterschiedlicher Haushalte mehrmals die Woche. Ich selbst habe einen Hund(Rüde 7monate), mein Vater 2 (Rüde 8jahre und Hündin 8jahre) und dessen Freundin auch 2 (Hündin 4jahre und Hündin 7monate). Das ganze Rudel ist über

      in Hunderudel

    • Und nun? Blöde Begegnung...

      Hallo zusammen,   ich brauche mal bitte euren Rat, weil ich so schnell keinen Profi an die Hand kriege.... Vor ein paar Tagen sind wir auf unserem Gassigang indirekt überfallen worden. Wir liefen an einem eingezäunten Grundstück lang, Sammy (6,5 Monate) wie immer mit der Nase auf dem Boden und ich den Blick beim Hund, weil er gerne mal was aufnimmt....Da kommt von dem Grundstück ein großer, dunkler Schäferhund angeschossen und bellt, wie ein Verrückter. Wir waren nicht am Zaun, sich

      in Junghunde

    • Im Hunderudel unterwegs

      Würde euch gerne immerwieder Bilder unserer Rudelgassis zeigen. Wir haben hier in unserem Dorf eine art Gassigemeinschaft gegrüdet, wo wir uns regelmässig zusammen treffen damit die Hunde spielen und flitzen können. Finde es immerwieder erstaunlich wie gut soviele Hunde miteinnander klar kommen können. Selbst wenn Neulinge dazustoßen werden die gleich nett aufgenommen. Hier mal so einige Schnappschüsse unserer Runden.      

      in Hundefotos & Videos

    • Erkenntnis...

      Mir fällt kein besserer Titel ein...   aber kennt ihr das auch... ihr habt ein geliebtes Tier (oder Mensch) verloren und nach einiger Zeit wird es euch (erst) wirklich bewusst. Und es trifft euch mit voller Härte. Nicht dass es nicht vorher schon eine starke Trauerphase gab.   Als Beispiel: meine Hündin starb ja im November. Ich habe da natürlich sehr um sie getrauert. Aber irgendwann bin ich trotzdem im Januar morgens aufgewacht und habe gedacht "sie ist ja tot" und habe zwei Stunden nur

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.