Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Cemarea

Ich muss mich mal kurz auskotzen ... sorry

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

wir haben in der Nachbarschaft eine sehr resistente Dame mit einen völligen GAGA-Hund aber der Hund kann nix dafür, wird aber echt langsam brandgefährlich.

Es ist ein kleiner Mischling, der keine Erziehung kennt und keine genießt, die Besi sucht immer Kontakt zu anderen Hundebesitzern, vorzugsweise unsere Nachbarin mit DSH oder mich. Sie lässt aber bspw. ihren Hund ungeschützt in mein 3er-Rudel laufen... also Leine ab und ich habe dann Pech... gerade weil sie sich oft "versteckt" oder einem Nachrennt (mit Nachrennen meine ich das buchstäblich nachRENNEN). Ich habe ihr schon oft mit vernünftigen Worten versucht klar zu machen, dass sie ihrem Hund keinen Gefallen damit tut aber da die Dame nicht bis 3 zählen kann, findet man absolut kein Gehör. Nun ist es schon so, das ihr Hundi wohl vor lauter Panik schon andere Hunde gebissen hat.. wenn der das mit unserem Rüden machen würde, wäre der Kleine am Ende platt. Damit habe ich das Problem wenn ich Gassi gehe und sie mir folgt, das ich Umwege renne oder umdrehe und Heim marschiere. Wir wohnen in einer super Gegend. Türe auf über die Straße Feld und Wald. Ich gucke immer vorher ob sie gerade draußen ist, kenne in etwa ihre Gassizeiten und versuche dann nicht zu gehen.

Sie wohnt aber nur ums Eck und manchmal fühle ich mich echt verfolgt denn egal wo und wann ich hier gehe, sie taucht meist auf. Neulich taucht sie auf, als meine Hündin gerade im Feld saß und ihr Geschäft verrichtete, da winkt sie, rennt los mit ihrem Hund (immer schön an der Flex oder frei) und lässt ihn auf meine Hündin los als sie gerade schutzlos saß. Er natürlich PANIK weil ja die anderen auch dabei waren und war der Meinung Angriff ist die beste Verteidigung. Ich habe Phoebe unsanft aber zackig zu mir gezerrt und mich vor meine Hunde gestellt und ihr klar gesagt, das nächste Mal lasse ich alle Leinen fallen.. da lacht sie nur und bleibt stehen und will nen PLausch halten.

Ich habe alle Töne angeschlagen die man anschlagen kann von vernünftig bis frech, bis rotzig bis nett ALLES, es hilft nix. Auch die Nachbarn mit Hunde sind genervt. Meine agieren nicht, aber würde der kleine Kerl eine meiner Hündinnen angehen unser Rüde würde kein Pardon kennen.. da könnte ich die Hunde nicht mehr halten, zumal sie ihn ja reinrennen lässt also entweder ohne Leine oder die Flex auf gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaang.

Also flüchte ich und das nervt.. gestern kam sie mir wieder entgegen gerast, bin ich wieder Heim auf Umwegen und komme mir schon total doof vor. Neulich hat sie die Kleine gesehen, rast mit ihrem Monster auf die Maus zu und schreit "OH IST EINE TOD, heute sinds ja nur 3" :wall:

heute war ich mit Amélie, sie nicht da.. ich aufgeatmet mit der Maus nen Moment geübt und Heim, dann die Großen geholt und im Joggermarsch ne Runde gerannt.. dann habe ich meine Oma geholt und meine Oma tut niemandem was, solange man sie in Ruhe lässt, sie macht einen Bogen um Unbekanntes und bleibt brav bei mir.

Ich laufe zurück, wer kommt? Madame mit Monster. Meine Nachbarin mit dem DSH war mit mir draußen weil ihr Hund ist krank und läuft nicht gut, da gehen die Oldis bzw. Handicapis manchmal zusammen. Sie: OH DIE OMA... rennt auf mich zu, jetzt ist Tamina nicht so gut zu Fuß das ich zügig weg kam.. ich also schon einen Bogen geschlagen, meine Nachbarin mit ihrem Schäferhund sich so gestellt, das Tamina fast im Schutz ist, weil Monster schon Zähne gefletscht, meint die doch allen ernste, na Begrüß mal die Oma und lässt die Flex los, das kleine Monster einen Satz gemacht zwischen DSH und direkt auf Tamina lso :motz: . Ich nen Satz gemacht Tamina geschützt, er nachgesetzt. Sie steht nur da und meint: EY DER BEISST NUR AUS ANGST..

ja DANKE SCHÖN.. meine Nachbarin meinte dann nur, "das kannst du mit der Oma net machen..." sie lacht.. ich sie angesehen, da ich weiß alles Reden, Schreien, Toben bringt nix meinte nur, naja hätte er getroffen wäre er jetzt platt, wenn Tamina sich wehrt, hört die erst auf bis der andere am Boden liegt. Meine Nachbarin: OH JA vor allem Schlittenhunde-Hündinnen gehen immer bis zum Tode (und heimlich gezwinkert).

Guckt uns die Lady lachend an und meinte nur. OCH JA so schlimm wirds schon nicht. :wall::wall::wall::wall::wall::wall:

ich weiß echt nicht mehr was ich tun kann. Da ICH bzw. meine Hunde noch keinen Schaden davon getragen haben, wird es schwieirig was zu tun. ich kann doch nicht ewig flüchten oder ich lasse wirklich demnächst den Rüden los und lege ihr vorher nen Zettel hin, den sie unterschreiben soll das ich beim Kampf keine Haftung übernehme und sie auf Klage verzichtet.. ich weiß mir nicht mehr zu helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ordnungsamt? Wenn du ihre Zeiten ja kennst, dass die mal sich das "versteckt" anschauen.

Ich weiß ja nicht wo du wohnst, bzw. welche Regeln/Gesetze es gibt. Leinenzwang etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HUHU, leider gibt´s hier keine Leinenpflicht.. was zwar schön ist aber in diesem Fall echt ätzend.

Was meinste du mit Ordnungsamt, dass ich denen das schildere und sage, sie steht schon hinter Baum/Busch usw.. ich weiß auch ganz ehrlich nicht, ob die geistig so voll auf der Höhe ist.. ich glaube wirklich sie rafft das nicht. Die meint das nicht mal böse.. ist IMMER superfreundlich und lieb, selbst wenn man sie ungespitzt in den Boden rammt :motz:

mh müsste ich mal nachfragen ob das was dort bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe bei beratungsresistenten Hundehaltern aus meinem Wohnumfeld je nach Situation:

- wortlos mit einer alten ( eigentlich ausgedienten ) Leine den Hund an den nächsten Baum gebunden... und bin ( weiterhin ) wortlos ganz ruhig weitergegangen

- habe mit viel Geschrei und Theater einen Scheinangriff auf Hund und Halter gestartet ( mit meinen entweder hinter mir verbannten oder jemanden in die Hand gedrückten Hunden )... kommt gut an :D .... und verschafft auf alle Fälle Kopfschütteln uund ab sofort Abstand

- habe meine Hunde einfach abgeleint, mich umgedreht und die Hunde alleine agieren lassen ( dann habe ich aber auch widerspruchslos die Tierarztrechnung des betroffenen RR bezahlt, dessen vorher beratungsresistente Halter mir seitdem bei Sichtung mit angeleintem Hund sofort weiträumig aus dem Weg gehen ).

Manchmal müssen den monatelangen Warnungen halt Konsequenzen folgen.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Je nach dem, wo Du wohnst, wäre das O-Amt wirklich die Einzige Lösung. Aber wenn es keine Leinenpflicht gibt, was sollen die machen?

Dann können sie nichts tun, denn gegen Aufdringlichkeit gibt es kein Gesetz.

Und solange nichts passiert ist, wird auch keine Auflage folgen.

So jemanden wirst Du nicht belehren können, habe ich selber mit Yorkie hier. Da gehe ich nur noch aus dem Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, meine Vermutung ist auch, das erst was passieren muss.

Die Frage ist nur, lässt man es darauf ankommen? Fakt ist halt, Leinen fallen lassen habe ich schon getan aber bei Hunden die in etwas gleichgroß waren wie meinen und da waren die Besitzer sich dann auf einem plötzlich der Situation bewusst.

Bei dem Kleinen die Leine fallen lässen, wäre wohl fatal. Denn da würde es sicher keine TA-Re mehr geben. Da muss man schon aufpassen das der keinen Schaden bekommt wenn nur meine Großen über ihn stolpern ohne das eine droht und schnappt.

Toffee würde aber sicher reagieren wenn es gegen ihn geht und noch heftiger wenn es gegen seine Phoebe geht, sobald Phoebe in Gefahr ist, sieht er rot, bei allem anderen ist er noch relativ gechillt und lässt sich auch nicht von allem und jedem provozieren aber kleine Rüden die Stress machen sind für ihn eher ein rotes Tuch.

Ich würde dann wohl einen Hund ersetzen müssen und das möchte man ja für das andere Hundchen im Grunde auch nicht. Das Schlimme in meinen Augen ist ja, der Hund kann nix für aber er badet den Salat aus :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So unmöglich ich das finde ... kannst du den kleinen, wenn er dann wieder angerannt kommt nicht einfach im Genick packen und der Halterin in die Hand drücken und mit einer Anzeige drohen? Vielleicht wacht sie ja mal auf wenn es ihrem Hund mal "an den Kragen" geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

oh je das ist ja ärgerlich!

Was mich am meisten stören würde, wäre mich wegen einer Person so einschränken zu müssen und um der Situation aus dem Weg zu gehen ständig gucken ob sie lauert oder ob der weg frei ist.

Ich würde an deiner Stelle aber trotzdem das OA anrufen um dich einfach mal zu erkundigen, denen die Situation schildern und erklären und fragen ob sie dir einen Rat geben können.

Wenn aufgrund der Tatsache das noch nichts schlimmeres passiert ist nichts unternommen werden kann, hast du dich wenigstens schon mal erkundigt.

Ich weiß jetzt nicht wie groß deine Hunde sind oder der kleine Terrorist um den es hier geht, das hab ich leider nicht aufm Schirm, aber stell dir vor irgendwann passiert doch noch mal was.

Du hast geschrieben dein Rüde würde nicht zögern?

Was ist wenn der andere Hund dabei verletzt wird und du hinterher die A...Karte hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir haben Schlittenhunde, der Rüde ist ein Husky.. daher war ja mein Argument, Leine fallen lassen ist einfach nicht machbar, das würde schiefgehen.

mh.. die Größe ist in etwa wie ein kleiner Jack Russel von dem kleinen Monster.

Wenn ich den im Genick schnappe dann nur mit Lederarmschutz *lach* der geht ja gegen alles und jeden, ich fürchte dann habe ich ein gestanztes Handgelenk oder ne gestanzte Hand.. okay damit würde es zumindest für eine Anzeige reichen.

aber ich glaube beim Ordnungsamt werde ich mal anrufen. Schaden kann es nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

heute ist wohl der Tag der doofen HH. Wir hatten den gestern. Heute sind mal andere dran. Also ihr z.B. sowas Doofes. Was bei uns schon geholfen hat: Ziemlich drastisch schildern, was die Chrystal mit dem Hund machen wird, wenn er ihr zu Nahe kommt. Also im Sinne von: Rufen Sie ihren Hund, wenn er in unseren Leinenradius kommt, dann können Sie ihn im Schachterl heimtragen! Meine wiegt 10x so viel und wird nicht freundlich sein zu ihrem!

Dann bist Du zwar die assoziale HH mit dem bösartigen Hund, hast aber Deine Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.