Jump to content
Hundeforum Der Hund
Frau Mücke

Kotbeutel aus Maisstärke im Wald entsorgen?

Empfohlene Beiträge

wären da nicht Papierkottüten eine Alternative?

Stimmt das wäre eine Idee, Papiertütchen und die dann in eine Tupperdose rein, damit`s nicht mieft. Kann man dann auch in die Jackentasche stecken oder in die Bauchtasche. Oder als Handwärmer im Winter :)

Die Tupper wird dann natürlich ausschließlich dafür verwendet :)

Kackdose :)

Ja aber dann?

Aufn Kompost? Äh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt mittlerweile auch welche die sich bei Regen auflösen.

So kann man es mal bei seite räumen aber vor allem dauert es nicht zig Tausend jahre bis es verrottet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pragmatische Lösung hier: im Wohngebiet bzw wo der Haufen stört wird weggeräumt.

Im Wald, wenn der Hund schön an die Seite gegangen ist, liegen lassen.

Evtl mit einem Stock wegschieben. Die Rehe und Füchse beuteln ihre Hinterlassenschaften auch nicht ein :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb war ich auch ziemlich irritiert. Wenn meine am Wegrand macht, dort, wo niemand mehr läuft, dann lasse ich das liegen.

Nur im Wohngebiet mache ich die Haufen weg. Dort aber auch mit Plastikbeuteln.

Kommt hier in die Restmülltonne, oder die an der Bushaltestelle.

Jule kackt am liebsten weit weg vom Weg, also sehe ich da keinen Grund, den Haufen einzusammeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Es gibt mittlerweile auch welche die sich bei Regen auflösen.

So kann man es mal bei seite räumen aber vor allem dauert es nicht zig Tausend jahre bis es verrottet

Aaaaahhhh - jetzt wird es aber interessant. Wo gibt es denn sowas?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Deshalb war ich auch ziemlich irritiert. Wenn meine am Wegrand macht, dort, wo niemand mehr läuft, dann lasse ich das liegen.

Nur im Wohngebiet mache ich die Haufen weg. Dort aber auch mit Plastikbeuteln.

Kommt hier in die Restmülltonne, oder die an der Bushaltestelle.

Jule kackt am liebsten weit weg vom Weg, also sehe ich da keinen Grund, den Haufen einzusammeln.

Mitten im Wald, abseits vom Weg, lass ich es auch liegen. Aber wir gehen häufiger mal durch den Wald, und dann kommt man zu einer wunderschönen großen Wiese, die natürlich auch viele andere Hundehalter kennen. Und genau dort, mitten auf der Wiese, muß Frau Hund dann mal ganz dringend und unbedingt jetzt sofort :kaffee:

Und da ich auf genau dieser Wiese selber schon in einen Haufen gestiegen bin, wird eben brav aufgesammelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na toll, und dann nimmt man brav den Haufen mit und es fängt an zu regnen.... :D

Das mit dem Scheibenwischer finde ich sehr originell. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die wasserlöslichen Teile gibt's beim F*napf (z. B.). Bekommt man auch im Internet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ich selber hab es nur vor kurzem im TV gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Achtung! Giftköder im Dorney Wald 58454 Witten und Umgebung

      Das Gift ist wohl in Fleischstücke verpackt, Polizei und Vet-Amt sind informiert. Die Tierarztpraxis Möhrke und Rösch ist in direkter Nachbarschaft des Fundes, bitte beim Tierarztbesuch und Gassi-Gang dort aufpassen!

      in Warnungen

    • Kotbeutel

      Hallo zusammen, Ich bin Hundeneuling und brauche mal eine Empfehlung für Kotbeutel. Danke schonmal und liebe Grüße!

      in Hundezubehör

    • Fundstück im Wald - weiteres Vorgehen

      Suhna hat mal wieder Kadaverreste im Wald gefunden. Zwei Knochen inklusive Gelenk. Hab es erstmal eingepackt und mitgenommen, fand das sinnvoller als es ihr einfach abzunehmen, daraus würd sie ja nur lernen "Wenn Cheffe meine Funde bekommt sind die weg", da find ich "wenn ich was finde bring ich's zu Cheffe und der schleppt's dann für mich durch die Gegend" die bessere Alternative. Die Frage ist nun, wie geht man am sinnvollsten weiter vor? Einfach unauffällig verschwinden lassen? Hätt da s

      in Lernverhalten

    • Hunde, die einen alleine im Wald stehen lassen

      Im Thread zu den Versteckspielen kam es zum "Umgang mit Hunden, welche ihre Menschen alleine im Wald stehen lassen. Dazu wurde empfohlen, sich einfach mal zu verstecken, damit der Hund aufmerksamer wird. Zu den Versteckspielen, Pro und Contra, kann man HIER nachlesen.   Ich finde, das Thema ist einen eigenen Thread wert, denn meines Erachtens, kann das Verhalten sehr unterschiedliche Ursachen haben und ist somit nicht immer mit " einfach mal sich Verstecken", gelöst.   A

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 2016 - Blaze in Wald Feld und Flur

      Schon lange habe ich keine Fotos mehr eingestellt, aber jetzt kommt mal wieder was von uns Zur Zeit haben wir einen Tagesgast: Joker, seines Zeichens Kurzhaarcollie. Blaze und Joki kennen sich von diversen Spaziergängen, und so ist das Zusammensein am Tag völlig problemlos. Draußen schnüffeln die beiden Kopf an Kopf. Bilder vom chillen nach dem Spazier guckt ihr hier

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.