Jump to content
Hundeforum Der Hund
Frau Mücke

Kotbeutel aus Maisstärke im Wald entsorgen?

Empfohlene Beiträge

Och, die wasserlöslichen Beutel sind sehr praktisch, wenn man sie direkt irgendwo entsorgen kann.

Wenn man allerdings am Strand in Holland ist und der Hund in die seichte Brandung kackt, dabei noch läuft und man mit dem wasserlöslichen Beutel die Kackekniddel mit viel Mühe aus den Wellen fischt, dann wird der Beutel schon auf dem Weg zum Mülleimer zusehends leichter, während gewisse Hovihalter sich im Sand kugeln und kaputt lachen.

Die Fassungslosigkeit ob der Kackerei meines Hundes kam unmittelbar danach. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also was genau brauche ich jetzt alles?

Klappspaten, Golfschläger, Zewarolle, ZippLockbeutel, Tupperdose, großen Stein... :think:

dass mir nu ja keiner den Hund daheim vergißt!!! :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessant, was ihr euch Gedanken macht über Hundescheiße im Wald :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie brauchen wir gar keine Hundehasser, die uns das Leben schwer machen -

das schaffen wir selber :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir bemühen uns halt um fachgerechte Entsorgung! Also aus Selbstversuchen im Garten hinter den Büschen weiß ich, dass Chrystal's Agga 1. schnell verrottet (wenige Wochen) und 2. nicht lange riecht - quasi nur, wenn es frisch ist. Ähnlich schnell wird es dann unter dem Stein auch gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

wir bemühen uns halt um fachgerechte Entsorgung! Also aus Selbstversuchen im Garten hinter den Büschen weiß ich,...

Ich klapp zusammen... :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin nur noch am Kugel..

allerdings bin ich so ehrlich und muss gestehen, in den tiefen Wälder oder im abelegenen Feld habe ich das nicht weggemacht.. wer räumt denn das Fuchskaka weg oder vom Marder? Auch alles Carnivore...

Ich habe immer Tütchen mit und an Stellen wo es öffentliche Grünflächen sind, Fußwege usw.. wird aufgesammelt ganz klar und selbstverständlich. Bringt mich aber gerade echt ins Grübeln ob ich nicht doch, "noch mehr" wegräumen soll, während meine Nachbarn ihre Hunde sogar auf Grundstücke anderer Nachbarn machen lassen *seufz* ich bin eh schon die Einzige die nonstop räumt, weil ich mit 4 Hunden sicher schneller in Verdacht komme. Wobei ich glaube die Nicht-Hundenachbarn haben schon mitbekommen, das ich immer alles aufsammel, denn ich habe Ruhe und werde immer freundlich mit meinen Hunden gegrüßt.. andere haben mehr Probleme.

Aber ich glaube, ich werde doch noch mehr einsammeln.. iwi bin ich echt gerade ins Grübeln geraten. Wenn man so im Nirgendwo wohnt und nur freies Land um sich hat, ist man da wohl ein wenig lockerer als wie früher in der Kleinstadt...

ich weiß von meinen Hunden aber auch, wenn mal was im Garten war und ich es nicht gleich gesehen habe, nach ein paar Tagen ist die Entsorgung schwerer weil es schon am verrotten ist.. und wenn es mal dazwischen regnet hat, bräuchte ich einen Nassreiniger zum "aufsaugen" :D das bekommt man kaum noch aus dem Gras gefischt.

Ich glaube, den Golfschläger packe ich mir ein, das fand ich mal am geilsten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

wir bemühen uns halt um fachgerechte Entsorgung! Also aus Selbstversuchen im Garten hinter den Büschen weiß ich,...

Ich klapp zusammen... :D:D:D

das Bild werde ich jetzt den ganzen Tag nicht mehr los... vor allem der "Selbstversuch"

war das ein Freudscher Versprecher..???? :D:D:D:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab doch geschrieben! Chrystal's Agga! Nicht meins.

Das "Selbst" ist im Sinne von "Meins" zu verstehen. Also in MEINEM Garten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also laut den Angaben im Shop von Anny X lösen sich die Maisstärke Dinger innerhalb von 14 Tagen auf...

Ich liebäugel auch schon damit, zum einen für den Urlaub ( auf Texel hab ich bis zu 6 Kacktüten bis zu 3h mit mir rumgeschleppt bis ein Müll kam!!! ) und zum anderen ziehen wir bald von mitten im Feld an den Feldrand in ein Wohngebiet, da muss ich morgens einen Weg lang der zwar Grünstreifen an den Seiten hat, den aber 1. alle da mit Hund laufen und wo es 2. doch auffallen würde, wenn meine 4 da ab Einzug jeden Morgen und Abend im schlimmsten Fall hinmachen ( jetzt müssen die ja nicht "einhalten", wir sind ja nach 2 Schritten im Feld )-also muss bzw will ich da aufsammeln.

Und dann sind so Maistüten ja praktisch, dann sammel ich da auf wo es stört und werf es dann anschließend in die Biotonne oder auf dem Weg irgendwo ins Dickicht wo es niemand juckt.

Finde ich ja irgendwie schon ne schicke Lösung... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...