Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Astraea

Studentenjobs

Empfohlene Beiträge

Hallo

Wie der Betreff schon sagt, bin ich im Moment auf der Suche nach einem Studentenjob. Ich weiß nicht, ob ich das zu kompliziert angehe, aber ich finde nicht wirklich etwas. Das Hauptproblem: Es muss etwas sein, bei dem ich in den Ferien (Weihnachtsferien, Semesterferien, Sommerferien) nach Hause fahren kann, sprich mehrere Wochen nicht arbeite. Insgesamt muss ich mindesens 200 € dazuverdienen, 1-2 Tage pro Woche hätte ich Zeit.

Da ich Lehramt studiere, wollte ich zuerst Nachhilfe geben bei einem Nachhilfeinstitut. Eine Absage habe ich bekommen, andere wollen sich die Bewerbung auf die Seite legen und mich kontaktieren sobald sie etwas brauchen (wers glaubt, wird selig :Oo ) und sonst gab es keine Rückmeldungen. Privat Nachhilfe zu geben kann äußerst umständlich sein, damit habe ich schon 2 Jahre Erfahrung.

Die nächste Überlegung war, im Spar, Merkur, etc. Regale einzuräumen, aber ist das mit Ferien überhaupt möglich? Dann gibt es noch dieses typische auf der Straße stehen und Flyer verteilen, für Organisationen werben, etc. Und natürlich das klassische Servieren in Restaurants, etc. (Mit Service habe ich mehr als genug Erfahrung, kann es aber überhaupt nicht ausstehen. Es muss doch noch anderes geben...)

Zu meiner Frage: Womit habt ihr euch euer Geld als Studenten verdient, habt ihr sonst Tipps/Ideen für mich?

Danke schon mal und einen schönen Tag,

Selina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mein Studium im Call Center finanziert, erst die Bestellannahme von QVC, danach der Kundendienst.

War gut bezahlt, ich habe gerne am Wochenende gearbeitet oder Nachtschichten gemacht.

Mein Mann hat dagegen nur in den Semerstferíen gearbeitet, dann immer Vollzeit in der Heimat, meist irgendwelche Montagesachen am Band. Das reichte dann immer für das Semester.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mal Nebenbei in einem Sonnenstudio gearbeitet...reich wird man nicht und es ist teilweise super stressig gewesen :(

Was ist mit nem Casino oder Spilothek?

Sich privat etwas suchen? z.B für Ältere Menschen einkaufen gehen? Gartenarbeit?

Was sie Ferien betrifft wirst du denke ich mit dem zukünftigen Arbeitgeber reden müssen und das von vorn herein vielleicht abklären müssen das du für bestimmte Zeiten im Jahr einfach nicht kannst.

Das Problem daran ist das die meisten sehr flexible Leute suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mein Studium auch im Call Center finanziert. Die sind meist auch recht flexibel, was die Stundenzahlen, Schichten und Pausen angeht -soweit sich die Wünsche halt mit dem Betriebsablauf decken lassen.

War echt ne lustige Zeit *rührseeligwerd*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Call Center ist eine gute Idee. Werde mich dembezüglich in nächster Zeit mal informieren.

Zum privat suchen: Wäre eine Möglichkeit, mir ist es aber lieber wenn ich zum Anfang etwas mit fixem Einkommen finde. Privates Geld würd ich eher zum Gehaltaufstocken nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach das mal - guck nur, dass du nen weiten Bogen um alles machst, was Lotto/Totto/Rennquintett verkauft oder dir min 2000€ netto verspricht.

Wo wohnst denn du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man den Nerv dazu hat, dann verdient man bei Faber nicht schlecht. Der Stundenlohn ist gut und die Provi beachtlich. Aber da muss man verkaufen können. :kaffee:

Mir war da der Shopping-Sender lieber. Das Grundgehalt war nicht schlechter, nur die Provisionen fehlten. Aber das musste ich halt nichts verkaufen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Mach das mal - guck nur, dass du nen weiten Bogen um alles machst, was Lotto/Totto/Rennquintett verkauft oder dir min 2000€ netto verspricht.

Wo wohnst denn du?

Ich bin eigentlich Vorarlbergerin, studiere aber in Wien. Einfach mal so wegen dem Job nach Wien fahren, ist also nicht drinn.

Edit: Faber im Sinne von Zweiräder? Da habe ich ja keine Ahnung von. Ne du, die wären mit mir glaube ich nicht glücklich. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne, der Herr Faber überzog zumindest vor ein paar Jahren noch ganz Deutschland mit Angeboten zu, nennen wie es Lotto-Tippgemeinschaften. Wer da mitspielte, wurde echt arm. Und konnte sich vor Post und Anrufen kaum retten.

Studienkollegen haben da richtig gut verdient, aber dazu muss man echt der Typ sein, ich bin es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Töchter haben beide im Kino gejobt. Geh doch einfach mal fragen, ob die jemanden brauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.