Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Vanne

Was geben bei Mangelerscheinung?

Empfohlene Beiträge

Ich hatte ja schon öfters über das " Verdauungsproblem " von unserer Labrador Dame geschrieben. Nach dem wir dann im Juli die Gardine erfolgreich beseitigt haben, habe ich angefangen für Sissi zu kochen, da sie kaum etwas verträgt. ( BARF habe ich ausprobiert, ist überhaupt nicht MEIN Ding, kann mich nicht mit dem rohen Zeug anfreunden ). Ich denke die Unverträglichkeit kommt vom " Nur Trockenfutter füttern " der Vorbesitzer. Sie hatte alle paar Tage Durchfall. Ich bin wie gesagt jetzt zum kochen bekommen und das verträgt sie recht gut. Sie ist eine 2 1/2 jährige Labrador-Münsterländer Mix Hündin und wiegt derzeit ca. 23-24 kg ( sie ist von der schmalen Sorte )

Kurz zur Info was sie bekommt.

Sie bekommt am Tag:

- gekochtes Pferdefleisch

- Reis

- Möhren oder Zucchini

Ich möchte und er nächsten Zeit noch gekochte Kartoffeln , Nudeln und andere Fleischsorten austesten, aber alles ganz langsam.

Nun aber zu meinem Problem. Sie frisst draussen fremden Kot ( Nicht jeden,er ist auserwählt ) und sucht sich bestimmte Erdstücke, wo sie die Wurzeln ( diese kleinen feinen Wurzeln) frei legt und abknabbert und sie frisst unheimlich gerne Gras, aber auch nur auserwähltes.Zu dem zerkaut sie sehr gerne Stöcke draussen.

So, zu dem Kot und Erde fressen weiß ich, dass es bei ihr eine Mangelerscheinung ist, ist ja klar bei der Fütterung, aber irgendwo musste ich anfangen auszutesten was bei dir anständig verdaut wird. Wie, also in welcher Form kann ich ihre ihre fehlenden Stoffe zu füttern, damit sie sich nicht mehr auf fremde Haufen stürzen muss?

Das Stöcke knabbern kommt wahrscheinlich von ihrem Knabberbedarf, den ich aufgrund der Unverträglichkeit bis jetzt auch nicht richtig decken konnte. Gibt es noch etwas anders ausser " Torgas Wurzel ", was ich ihr anbieten kann, was sie nicht unbedingt frisst, sondern nur knabbern kann? Ich hoffe ich habe es verständlich geschrieben und bin für Tipps, Ideen und Anregungen dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du wirklich so weit wie möglich sicher gehen möchtest, solltest Du mal ein BB machen in dem auch die Nährstoffe erfasst werden. Dann weiß man schon mal um die augenblickliche Situation. Und darauf kann man dann aufbauen. Gerade wenn Du selber kochen möchtest, kann auch da ein Mangel entstehen.

Mein Vorschlag wäre also zunächst ein BB zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn eine Mangel / mehrere Mängel bestehen, dann das zu füttern (nicht in Form irgendwelcher Zusätze!), was fehlt :)

Ich halte aber weder das Erde- noch das Kotfressen zwangsläufig für ein sicheres Zeichen, dass irgendein Mangel real vorliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Enzyme zufüttern, in gekochtem sind keine Enzyme mehr drin, die gehen bei Erhitzung kaputt. Der Hund braucht Enzyme zu Verdauung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kot- und/oder Erdefressen kann von einem Mangel rühren, muß aber nicht. Das macht Jacki auch schon mal ganz gerne.

Ein Blutbild könnte Aufschluß darüber geben, ob dem Körper was fehlt oder nicht.

Allerdings hört sich die Futterration irgendwie "totgekocht" an - aber wenn es das Einzige ist was der Hund gut verträgt, dann ist das eben so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wenn Du wirklich so weit wie möglich sicher gehen möchtest, solltest Du mal ein BB machen in dem auch die Nährstoffe erfasst werden. Dann weiß man schon mal um die augenblickliche Situation. Und darauf kann man dann aufbauen. Gerade wenn Du selber kochen möchtest, kann auch da ein Mangel entstehen.

Mein Vorschlag wäre also zunächst ein BB zu machen.

Ich habe im April schon ein großes Blutbild machen lassen, weil ich Sissis Durchfällen auf den Grund gehen wollte, aber ich denke, dass ist jetzt nicht mehr verwertbar, wenn ich selber koche,oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vanne.., es ist schön , daß Du Deinen Hund so fürsorglich bekochst . Nur es fehlen wirklich Enzyme und auch positive Keime für den Aufbau einer stabilen Darmflora . Mit grünem Pansen (gibt es fertig gewürfelt ) , Joghurt mit lebenden Kulturen oder zur Not ein Präparat vom Tierarzt , würdest Du weiter kommen . L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Kot- und/oder Erdefressen kann von einem Mangel rühren, muß aber nicht. Das macht Jacki auch schon mal ganz gerne.

Ein Blutbild könnte Aufschluß darüber geben, ob dem Körper was fehlt oder nicht.

Allerdings hört sich die Futterration irgendwie "totgekocht" an - aber wenn es das Einzige ist was der Hund gut verträgt, dann ist das eben so.

Ja " totgekocht " ist es in jeden Fall, aber ausser dem Fleisch muss ich den rest ja kochen. reis lässt sich ja schlecht ungekocht verfüttern und das Gemüse muss ch ja auch kochen weil sie die Nährstoffe sonst nicht aufnehmen kann oder sehe ich das falsch ? Was kann ich denn anders machen? und was soll ich zu füttern was die Nährstoffe hat, die in not :??? und erde vorhanden sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ja doch...Du kannst mir das BB gerne einmal schicken ...oder Du stellst es hier ein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futter Unverträglichkeit und was zu füttern ist einerseits Überzeugungssache und andererseits schn fast eine Wissenschaft an sich, wobei die dann aber nah an der Tiermedizin und Allgemeinmedizin angrenzt.

Normalerweise halte ich mich aus den Futter Diskussionen raus weil jeder da das machen soll was er/sie für sein Tier am besten hält so lange das Medizinisch vertretbar ist, und was er/sie Finanziell tragen kann.

Du fragst allerdings gezielt nach Anregungen und ich hatte mal einen Hund mit einen sehr sensiblen Verdauungstrakt. Beraten möchte ich dir auf keinen Fall, denn da fehlen mir Fachkentnisse. Die von dir erwähnte Diät ist aber schon etwas knapp ausgelegt und wird sicherlich nicht alle Bedürfnisse erfüllen (sprich da fehlt so das eine und andere)

Auch für dein Hund wird es ein passendes Futter geben das die wichtigsten Inhaltsstoffe Mineralien und Sporen Elemente enthält ohne die Sahcen zu enthalten die dein Hund nicht verträgt. Dieses zusammen mit Ergänzungen nach deiner Wahl werden deinen Hund besser ernähren als das was du aktuell verfütterst. Ich in deine Situation würde einen guten Tierartzt suchen der zusammen mit dir eine passende Diät für deinen Hund aufstellt. (am besten eine die nicht sofort aus dem ersten Schrank neben der Kasse in der Tierartztpraxis steht)

Ohne Tierärtztliche Betreuung würde ich nur ungerne Experimente angehen mit so was wichtiges wie die Diät meines Hundes.

In deinen ersten Post habe ich noch folgendes gelesen:

Originalbeitrag

Nach dem wir dann im Juli die Gardine erfolgreich beseitigt haben, ...

und musste sofort an einen Bobtail denken der zu meiner Kindheit in unsere Nachbarschaft gewohnt hat. Der hatte immer Haare vor den Augen ( Gardinen eben ;) ) und das hat meine Mutter immer tierisch genervt weil "der arme Kerl doch nichts sehen kann"

Meine Mutter hat dann eines Tages eine Schere genommen und wie der Bobtail wieder vorbeikam die Gardine entfernt. Die Hundebesitzer waren zuerst etwas verärgert, konnten nahcher aber doch mit diese etwas spontane Aktion lachen :D

Ich denke mal bei dir war das nur ein Schreibfehler und du meinst die Giardien ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.