Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hund aus Tunesien ... hmmmm

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag
Originalbeitrag

Wenn aber die Welpen vom Vermehrer gekauft wurden und DANN von den Besitzern ins TH gebracht wurden?

Wie oft liest man von Welpentransporten, die auffliegen und die Welpen dann ins TH gebracht werden?

Ich verstehe den Gedankengang von BJ.

Solange das Tierheim in beiden Fällen kein Geld bezahlt, wird in meinen Augen auch kein Vermehrer unterstützt. und dann laufen die Hunde mMn als ganz normale Abgaben.

Der Vermehrer hat doch gar nichts mehr davon, wenn ich einen Hund aus dem Tierheim hole und es interessiert ihn wahrscheinlich auch nicht.

Wissen würde ich das vll trotzdem wollen, wegen eventueller Krankheiten, Inzucht usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, die Frage bleibt noch, warum Vermehrer-Welpen ins Ausland gebracht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer bringt denn Vermehrer-Welpen in Massen von einem Land ins andere?

Wenn sie da irgendwo gefunden werden, wo sollen sie denn dann hin? Zurück ins Ursprungsland? Zu irgendeinem Zwischenhändler?

Andere Gründe, warum Tiere von Vermehrern ins Ausland gebracht werden, das siehst du in Belgien. Da gibt es hunderte Produzenten, die unwürdigsten Bedingungen arbeiten. Das tut der Bevölkerung zwar sehr leid, aber bisher meldeten sie so etwas nicht. Und zwar aus gutem Grund. Diese Anlagen wurden dann zwar aufgelöst, allerdings landeten die Hunde in Tierheimen, die nach wenigen Tagen töten.

Wer möchte schon für den Tod von hunderten Hunden verantwortlich sein?

Jetzt gibt es eine Kooperation mit niederländischen Tierschützern. Die Hunde kommen jetzt ins Nachbarland, dort wird nicht eingeschläfert und sie haben eine Chance auf eine normale Vermittlung.

Seitdem nehmen die Meldungen über Vermehreranlagen zu. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HM ? Glaubst du die werden da an die Tierschützer verkauft??

Ich kenn keinen seriösen Tierschutzverein, der Welpen da "freikauft", um dann mit den Welpen fett Kohle zu machen .

Wird es sicherlich auch geben, aber seriös ist das nicht und wenn ich einen Verein sehe, der hauptsächlich Welpen auf seiner Hp hat, wäre ich auch extrem misstrauisch.

Ansonsten kenne ich VermehrerTransporte hauptsächlich aus der Rassehundezucht, die an Händler liefern, zB auch in Deutschland. Misstrauisch sollte man da vor allem werden wenn der Verkäufer mehrere Rassen anbietet.

http://www.tierschutzbund.de/hundehandel.html

http://www.hinsehen-statt-wegschauen.de/

http://www.welpen.de/service/hundehandel.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Verkäufer offiziell als Händler auftritt, geht es ja noch.

Aber bei vielen Kleinanzeigen hat ein Interessent keine Chance.

Und für die meisten Welpen aus dem Osten ist Deutschland nur Transitland, die gehen nach B und NL, da sind die Händler in Massen vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das perverse ist doch als Welpe vom Osten in den Süden und je nach aktuellem Hundetrend/und im Alter vom Süden nach D/CH/Ö. Im Süd-Frankreich wimmelte es Ende der 80er Jahre nur so von Huskies!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.