Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
floreux

Schwanz einziehen, auch zu Hause

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gleich noch ein Problem was sich vorallem seit ein paar Monaten gehäuft zeigt!

Oft hat mein Hund auch zu Hause den Schwanz eingezogen. Ich konnte noch kein Muster erkennen oder irgendeinen auslösenden Zusammenhang.

Habt ihr Tipps was der Auslöser sein kann oder was er damit kommunizieren will?

Kann es sein, dass er dann schmerzen hat? Er ist nämlich ein Hund der nicht unbedingt Wehwehchen angibt. Wiederum ist er aber auch nicht so zimperlich.

Ich fühle mich damit überfordert.

Freue mich auf eure Einschätzungen!

lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist das Podencos normal. Von Whippets kenne ich das so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

selbst wenn podencos allgemein ängstlicher sind, wird darüber ja etwas in dem moment kommuniziert. das würde ich gerne verstehen! denn das macht er erst seit ein paar monaten.

wäre das etwas was regelmäßiger und schon von kleinauf auftritt würde ich das anders bewerten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Podencos sind sensible Wesen. Da reicht oftmals schon ein lautes Geräusch um ängstlich zu reagieren. Meine mochte z.B. keinen Wind, bis wir dahinter kamen, dass dann ja Gegenstände umfallen. Das war ihr unheimlich und auch die säuselnden Geräusche des Windes, die im Haus zu hören waren, waren für sie unheimlich.

Meine hat übrigens auch keine Schmerzen angezeigt, erst ganz zum Schluss, als sie es nicht mehr verbergen konnte.

Das sind schon besondere Hunde: Auf der einen Seite ganz zäh und auf der anderen Seite Sensibelchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja um es wirklich bewerten zu können müsste man die Situationen kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, Kerstin meinte die normale Haltung der Rute von Windhunden im Allgemeinen, nicht, dass sie ängstlicher sind.

Aber Du wirst wahrscheinlich bemerkt haben, dass die Rute eingezogener ist, als sonst bei Deinem Hund üblich. Durchaus möglich, dass Dein Hund Schmerzen hat, oder dass es etwas gegeben hat oder gibt, dass ihn ängstigt. Da hilft sicher nur genaueres Beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange unklar ist, ob Schmerzen das Verhalten verursachen, bin ich ganz klar dafür einen Tierarzt aufzusuchen.

Erst danach würde ich mich mit evt.vorhandenen Verhaltensproblematiken auseinander setzen.

Das lässt sich übrigens auch kombinieren: siehe hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also.ich habe das mit den schmerzen nur erwähnt, weil es natürlich immer eine möglichkeit darstellt. vorallem da sich hunde ja nicht verbal äußern können.

jedoch macht er mir von seinem sonstigen verhalten, energielevel,spieltrieb, schlafverhalten, essen und trinken konsum, kotabsatz nicht den anschein. desweiteren ist er 4 und da ist die anfälligkeit für krankheiten gering...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ausschließen kannst Schmerzen als mögliche Ursache dennoch nicht.

Wo liegt das Problem, einen Tierarzt diesbezüglich zu Rate zu ziehen?

Nur weil Du es als unwahrscheinlich beurteilst?! Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig beim Tierarzt.

Stellt Dir vor, es wären Schmerzen, da wirst Du ja Dein Lebtag nicht mehr froh, wenn Du ihm dieses weiter zumutest, zumal Du ja zur Zeit auch keinerlei konkrete Erklärung hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich glaube, Kerstin meinte die normale Haltung der Rute von Windhunden im Allgemeinen, nicht, dass sie ängstlicher sind.

Genau!

Ich hatte überlesen, dass es in der Vergangenheit nicht immer so war. Das ist natürlich was anderes. Entschuldigung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.