Jump to content
Hunde-Experten  Der Hund
gast

Erbrechen

Empfohlene Beiträge

Bessi erbricht in den letzen Wochen häufiger mal. Manchmal Schleim, manchmal etwas Mageninhalt. Heute war es eine riesige Pfütze mit ein paar Resten Reis und Huhn drin. Das meiste der Morgenmahlzeit hatte sie also verdaut.

Und der Stuhl sieht normal aus.

Habe darum eineinhalb Stunden beim Tierarzt gesessen und bin immer noch nicht viel schlauer. :(

Ein Antobiotikum wollte ich nicht sofort einfach so ins Blaue anwenden. Bessi hat aber ein Anti-Brechmittel gespritz bekommen (Wenn sie jetzt innerhalb von 24 Stunden doch erbrechen sollte, wäre das laut Tierarzt ein Grund auf jeden Fall genauer zu forschen) und ein großes Blutbild machen lassen.

Drückt ihr meiner alten Dame die Daumen, dass es nur ein kleiner Infekt oder eine kleine Reizung der Magenschleinmhaut ist, bitte. :)

LG

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen sind gedrückt! Kann gut sein das es sich um eine Magenschleimhautentzündung handelt, wäre das kleinere Übel :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na klar, ich drücke auch die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke Dir auch die Daumen, dass es "nur" die Magenschleimhaut ist :kuss:

Mein Tierarzt hat mir dafür mal ein ganz tolles pflanzliches Pulver gegeben, schmeckt den Hunden wohl ganz lecker und wird einfach über's Futter gestreut. Leider weiß ich den Namen davon nicht mehr, aber es war auf jeden Fall was pflanzliches :yes:

Danach kannst Du ja mal fragen, wenn es sich nicht bessern sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und wie ich drücke, so fest ich kann.

Gute Besserung deiner Dame.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ihr seid lieb. Danke fürs Daumendrücken. :):) Und ich hab hier ja schon so einige Erfolge der Forumsdaumen mitbekommen.

Die Tierärztin gucke mich völlig entgeistert an, als ichsie fragte, wofür genau denn das Antobiotikum sein sollte. Das würde halt oft helfen, meinte sie.

Aber ich möchte doch lieber abwarten, ob es wirklich notwendig ist.

Und was das pflanzliche Pulver betrifft, danach werde ich die Tierheilpraktikerin fragen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

...

Und was das pflanzliche Pulver betrifft, danach werde ich die Tierheilpraktikerin fragen. :)

Könnte das Slippery Elm gewesen sein?

Mit dem AB wär ich auch zurückhaltend. Ist ja ne tolle Begründung der TÄ :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Slippery Elm hilft auch bei solchen Magengeschichte, stimmt :yes: Das hab ich sogar auch noch da.

Das Pulver vom Tierarzt könnte das von VetConcept gewesen sein, da hab ich erst einen Katalog durchgeblättert, in dem das drin war, und es kam mir vom Tierarzt her bekannt vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von uns auch gute Besserung und ich finde die Aussage wegen dem Antibiotikum auch Grenzwertig :Oo

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Slippery Elm?

Wenn das Ulmenrinde ist, habe ich es bereits von der THP bekommen und versucht. Danach ist das Erbrechen leider eher häufiger geworden und ich hab's vorsichtshalber weggelassen.

Heute morgen habe ich ein schönes Breichen aus Haferflocken, Zwieback und Quark gemacht, aber Hundi verschmäht es.

Vielleicht weiß ich ja heute Abend, wennd ie TÄ angerufen hat, ein bisschen mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.