Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ginger2009

Wenn es am Fiskus vorbei geht!?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

wir haben ein kleines Dienstleistungsunternehmen und seit ein paar Wochen hat die Nachfrage nach einer bisher sehr gefragten Dienstleistung auffällig stark abgenommen. Also hab ich mich mal auf dem Markt umgesehen und geschaut was die Konkurrenz so macht. Dabei bin ich auch sehr schnell fündig geworden, es gibt zwei neue Läden in der Umgebung, die genau diese bei uns zurückgegangene Dienstleistung anbieten. Mir wurde schnell klar warum wir an Neukunden verlieren, die Konkurrenz bietet das gleiche zu einem wesentlich niedrigeren Preis. Bei diesem etwa 40% geringeren Preis können wir beim besten Willen nicht mithalten.

Nur zur Info, unsere Preise orientieren sich an regional üblichen Preisen.

Die nächste Frage, die ich mir gestellt hab, war natürlich: wovon leben die, wenn fast nichts hängen bleibt? Nein, sie haben nicht geringere Fixkosten.

Aus sicherer Quelle hab ich erfahren, die machen das meiste schwarz!

Also, keine Rechnung für den Kunden, keine Abgaben an den Staat.

Klar, da lässt es sich auch bei geringeren Einnahmen gut leben.

Normalerweise ist es mir ja total egal, ob sich andere strafbar machen, aber in diesem Fall ist es für uns extrem geschäftsschädigend :(

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?? Anschwärzen ist eigentlich nicht meine Art.

Bin für jeden Tipp dankbar :)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Recherchiere genau !

Mit dem *Anschwärzen*.... ich bin auch kein Fan davon.... ABER- es geht um Eure Existenz!!! Möchtest du dein Geschäft in die Pleite Reiten nur aus Rücksichtnahme und weil du keinen Anschwärzen möchtest? Hier geht es nicht um Private Befindlichkeiten sondern und die hart umkämpfte Geschäftswelt.

Sicher wird es da wieder soviele Meinungen geben wie es Menschen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt grad noch was ein.

Du kannst dich auch mal kundig machen bei Handwerkskammer IHK und co. Was für deine Sparte zuständig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hör mal, die sind gerade dabei, Deine Existenz zu zerstören, mit absolut linken Mitteln. Haben DIE Skrupel? Denen ist mit Sicherheit klar, daß der Markt begrenzt ist und sie glauben offensichtlich, im fairen Wettbewerb um Kunden nicht mithalten zu können. Also wird versucht, Dich durch Preisdumping in den Ruin zu treiben.

DAS aufzudecken - da hätte ICH keine Bedenken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich auch nicht, wenn es denn tatsächlich so ist.

Sie zerstören Euer Geschaeft und schaden der Gesellschschaft. Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht wäre es eine Idee, nicht bei DENEN an zu setzen, sondern bei Euch :)

An der Preisschraube könnt ihr nicht mitdrehen, das ist klar, ihr wollt schließlich legal bleiben!

Könnt ihr nicht irgendwas anderes, neues, besonderes anbieten? Und dadurch wieder Kunden zu Euch ziehen?

Naja und (wie bisher, denke ich mal) Kunden durch gute Arbeit, Freundlichkeit.... an Euch binden :)

Hier kommen auch immer mal wieder "Neue", die mit unglaublichen Preisen arbeiten (unter 1fachem Gebührensatz). Ich kenne niemanden, der deswegen zum Amt oder zur Kammer gelaufen wäre, ma ärgert sich gewaltig, denn auch hier geht es um Existenzen!

Aber meist müssen die neuen früher oder später die Preise anziehen oder die sind wegen der noch extremeren Arbeitszeiten aufgrund der Billigpreise nervlich schnell am Limit, so dass sie sich von selber weg regulieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puhhh... ich find das schwierig... jemanden anzuschwärzen... :(

Wir sind auch selbstständig.

Unser Bestreben war und ist, etwas anzubieten, was andere nicht anbieten... so wie Skita sagt.

Je nach Branche geht das vielleicht nicht immer, kann sein...

Und Kundenpflege, persönliche Bindung, absolute Zuverlässigkeit sind extrem wichtig. Aber das weißt du ja auch.

Ich tät mich schwer jemanden beim Finanzamt anzuzeigen.

Hast du Beweise?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Meinungen.

Also, wir sind natürlich bemüht uns von den Mitbewerbern abzuheben und bieten laut Kundenfeedback einen erstklassigen Service, den man so bei den anderen nicht bekommt.

Aber das wissen leider nur die Kunden, die schonmal vor Ort waren.

In der Regel läuft es in unserer Branche so, dass Preise über die Internetseite abgerufen werden oder es wird telefonisch angefragt. Und regelmäßig heißt es dann, der Anbieter XY macht das für viel weniger.

Die Infos über das Geschäftsgebaren der Konkurrenz habe ich zum einen von einem Kunden, der dort unzufrieden war und auch keine Rechnung erhielt, zum anderen von einem Bekannten, der selbst in dem einen Konkurrenzunternehmen gearbeitet hatte und sich später auch in unserer Branche selbstständig machte.

Auch er kassiert Dumpingpreise und auf die Frage, was denn da noch hängenbleibt kam die Antwort "das geht doch alles unter der Hand, das macht ihr doch auch so!?" Ich war entsetzt, nein wir machen das nicht so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Vielleicht wäre es eine Idee, nicht bei DENEN an zu setzen, sondern bei Euch :)

An der Preisschraube könnt ihr nicht mitdrehen, das ist klar, ihr wollt schließlich legal bleiben!

Könnt ihr nicht irgendwas anderes, neues, besonderes anbieten? Und dadurch wieder Kunden zu Euch ziehen?

Naja und (wie bisher, denke ich mal) Kunden durch gute Arbeit, Freundlichkeit.... an Euch binden :)

Hier kommen auch immer mal wieder "Neue", die mit unglaublichen Preisen arbeiten (unter 1fachem Gebührensatz). Ich kenne niemanden, der deswegen zum Amt oder zur Kammer gelaufen wäre, ma ärgert sich gewaltig, denn auch hier geht es um Existenzen!

Aber meist müssen die neuen früher oder später die Preise anziehen oder die sind wegen der noch extremeren Arbeitszeiten aufgrund der Billigpreise nervlich schnell am Limit, so dass sie sich von selber weg regulieren.

Das ist aber noch etwas anderes. ;)

Denn da bei denen, auch wenn sie unter dem Mindestsatz abrechnen, alles über die Bücher geht, müssen sie irgendwann anheben, weil eben auch die anderen Kosten entstehen.

Aber wenn ich schwarz abrechne, dann spare ich Steuern und Sozialabgaben und komme besser über die Runden, als wenn ich offiziell auf Rechnung arbeite. Das hört nicht einfach irgendwann auf, weil die Kalkulation nicht aufgeht. Das rechnet sich richtig gut. Das endet erst, wenn die erwischt werden.

Daher hätte ich in diesem Fall auch keine Skrupel, denn das hat so rein gar nichts mehr mit fairem Wettbewerb zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Da kann ich JaneDoe nur beipflichten.....

Und ich hätte auch keine Skrupel eine Meldung zu machen....

Sie haben ja auch keine Skrupel deine Existens zu vernichten

Also aufauf bevor es zu spät ist und dein Schaden zu gross ist..... nur Mut :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.