Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Kalte Füße!

Empfohlene Beiträge

Eindeutig- der Vollmond hat die Kälte gebracht. Und ich bin ein Frostködel, was meine Füsse angeht.

Thermosohlen (also die mit dieser Aluschicht untendrunter) reichen mir nicht für lange Hundespaziergänge. Wollsocken habe ich schon zusätzlich an.

Hat jemand Erfahrungen mit "heizbaren Einlegesohlen" gemacht? Außer, das die s...teuer sind??

Oder gibts gute andere Tipps?? Die ultimativen Einlegesohlen?? empfehlenswerte Wärmecremes??

Fröstelnde Grüße

chips

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal ordentliche, wasser- und winddichte Schuhe mit ordentlicher Sohle, ggf. mit Lammfell gefüttert.

Diese heizbaren Teile kenne ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin auch eine Frostbeule, hab auch sämtliches durch mittlerweile, Wärmecremes haben bei mir gar nicht geholfen. Ich hab seit ein paar Jahren die beheizbare Einlegesohlen von Tchibo, und die sind echt super! Preislich fand ich die mit 29,- im Ausverkauf in Ordnung, Nachteil ist der Akku, da muss man schon Schuhe haben wo der gut drangeklemmt werden kann. Ich trag die auch in Gummistiefeln. Nur bei Halbschuhen funktioniert es nicht, weil mich da der Akku stört. Aber wenn es so kalt ist, dass ich die Einlegesohlen brauche, dann zieht man eh keine Halbschuhe mehr an :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab so beheizbare Solen fürs skifahren... bei -15° schon sehr wunderbar :)

Meine kann man via Klettband um die Waden (selbst mit Skischuhen kein Problem) binden und mit einem Regler entweder an- oder ab schalten. Für Dauerbetrieb eher nicht geeigent aber um die Füße erst gar nicht richtig kalt werden zu lassen sind die Dinger super :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst auch versuchen, die Durchblutung der Füße mittelfristig anzuregen:

mit Wechsel-Fußbädern. Googlest du ... z.B. Kneipp-Anwendungen.

:)

Rauchst du?

Falls ja: laß es!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schaffell-Sohlen habe ich bis dato nicht so dolle Erfahrungen gemacht:

die ersten Tage super warm. Dann ist das Fell platt getreten und wärmt nicht mehr.

Für lange Winterspaziergänge habe ich "Canadian Boots", also Schuhe mit dicker Sohle und Gummierung unten rum. Innen drinne ist dann ein warmer Innenschuh.

Wenn's richtig kalt ist, noch eine lange Unterhose anziehen. Dann kühlt man an den Beinen nicht so sehr aus.

Und dann heißt es einfach bewegen, bewegen, bewegen.

Sollte man wo einkehren: einfach zwei Teller Suppe bestellen. Einen zum essen, einen um ihn in die Schuhe zu kippen, damit die Füße auftauen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich liebe meine heizbaren Einlegesohlen. Der Akku hält lange und die Temperaturregelung klappt gut.

Für die Hände nutze ich Kohle-Taschenofen, billig und warm. :D

Wer seltener warme Füße braucht, ist hiermit gut bedient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke erstmal--gute schuhe hab ich (gute, hohe, gefütterte winterstiefel und wintertreckingstiefel-sofortinvestition bei hundeanschaffung), ausverkaufssohlen bei tschibo gibts grade nicht, "rauchen lassen"-haha...

lange unterhosen hab ich noch vermieden, muss ich aber wohl allmählich tatsächlich anziehen...

die beheizbaren sohlen, die ich im i-net gesehen habe, kosten ca. 30,- plus 50,- (!!!) für den akku. hab ich grade nicht, der hund war extrem tierarztintensiv in den letzten wochen....

@jane-doe und kugeltroll--- habt ihr nen link zu "euren" einlegesohlen??

ich muss auf kurz oder lang eine wärmende lösung finden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habs befürchtet.....

ist leider absolut nicht "drin"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.