Jump to content
your dog ...  Der Hund
Ich0815

Plötzliche Wesensänderung - Angst

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Muß mal eine Frage wegen Max, einem Hund den wir bei den Gassi-Runden öfters Treffen, stellen.

Lange Zeit war Max ein guter Spielkumpel zu meinen zweien. Kam zur Begrüßung und gemeinsam über die Wiese laufen. Ging also, freundlich, auf andere Hunde zu.

Doch plötzlich hat sich max's Verhalten massiv geändert. Er ist total verängstigt und macht einen Riesen Bogen um andere Hunde. Die Halterin weiß keinen Rat.... Ihr ist auch nichts aufgefallen, daß etwas mit anderen Hunden vorgekommen wäre worauf die Angst begründet sein könnte.

Kann so eine Angst auch körperliche, gesundheitliche Auslöser Haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei einer älteren Hündin einer Bekannten war der Auslöser, dass sie schlechter gesehen und gehört hat. Das hat sie draußen massiv verunsichert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat der Hund ein Rückenproblem und dadurch Schmerzen.

Und wenn er dann mal angerempelt oder heftig geschubst wurde, verknüpft er den Schmerz mit "anderer Hund = macht Aua" :o

Wie alt ist der Hund, ist er gesund, bewegt er sich anders, vorsichtiger, war da mal was mit der Orthopädie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barney hat das leider auch massiv. Er ist dann ein ganz anderer Hund.

Ich vermute das es Schmerzen wegen der HD sind, da es meistens auftritt wenn er es etwas übertrieben hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Probleme mit der Leber (weiss ich aus eigener Erfahrung) können auch Wesensänderungen auslösen,

oder/und andere Krankheiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schilddrüsenprobleme aber auch. Das kann viele Ursachen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sunny hatte das auch.

Sie hatte eine starke Entzündung im Rücken.

Immer wenn sie spielen wollte und sie beugte oder vor freude wackelte bekam sie schmerzen.

Sie verband es mit dem anderen Hund und hatte dann angst oder wurde agressiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann viele Gründe haben, schmerzen oder auch die Schilddrüse

Ich würde ihr raten den Hund mal komplett durchzuchecken und das Blut testen zu lassen mit den T4 Werten

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist dieser Hund? vielleicht ist es aber auch eine beginnende Demenz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist auch als erstes spontan die Schilddrüse eingefallen. Mein Großer hatte das auch, und das hat sich bemerkbar gemacht, als er plötzlich und völlig untypisch für ihn Angst vor Knallgeräuschen hatte. Hatte ihn vorher NIE interessiert, er hatte an sich auch verdammt gute Nerven. Eine Blutuntersuchung hat dann eine Schilddrüsenunterfunktion zu Tage gefördert. 

 

Es muss aber nicht immer zwingend eine Angst vor Geräuschen sein, die den Gedanken daran aufkommen lassen. Ebenso gut kann es die von Dir beschriebene plötzliche Angst vor Artgenossen sein. Würde ich auf jeden Fall mal im Blut untersuchen lassen. Dagegen gibt es gute Medikamente :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.