Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Nchen

Ekel-Kot gefressen, wann Wurmkur?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Clairchen hat sich grade, bevor ich richtig reagieren konnte, über einen ziemlich ekelhaft aussehenden (schleimig, glitschig, bäh) Kothaufen hergemacht... :Oo

Würde ihr daher gern vorsichtshalber eine Wurmkur geben und bin aber jetzt unsicher, wann.

Jetzt gleich oder lieber morgen früh, wenn der "Unrat" so richtig im Magen angekommen ist?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Liebe Grüße,

Nadine und Claire.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal gar nicht.

Damit eventuelle Würmer sinnvoll abgetötet werden, sollten sie im Darmstadium vorhanden sein. Dazu müssen sie erst ihren Entwicklungszyklus im Körper durchlaufen und das dauert mindestens 3 Wochen.

Aber eine Infektion ist eher unwahrscheinlich.

Spulwurmeier benötigen nach dem Absetzen mit dem Kot mindestens 2 Wochen, um infektiös zu werden. Sollte so etwas im Kot gewesen, passiert nichts. Auch Peitschenwurmeier brauchen erst eine "Reifezeit".

Hakenwürmer werden nicht oral aufgenommen.

Zwergfadenwürmer sind eher selten, das ist unwahrscheinlich.

Alle anderen relevanten Arten brauchen einen Zwischenwirt.

Daher reicht abwarten und beobachten, dass Hund sich dabei Würmer holt, ist sehr unwahrscheinlich. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei bei dem Aussehen des Haufens eine Infektion mit Giardien o.ä. nicht auszuschließen ist.

Schau, ob der Kot Deines Hundes sich verändert, wenn ja, gib Deinem Tierarzt eine Kotprobe (über mind. 3 Tage gesammelt) und lass untersuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, an Giardien hatte ich gar nicht gedacht...

Das würde uns grade noch fehlen!

Über drei Tage Kot sammeln... äh, aus dem Morgen- UND Abendhäufchen?

Danke euch Beiden erstmal für Eure Ratschläge!

Liebe Grüße,

Nadine und Claire.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn nicht früher Symptome auftauchen, würde ich 2 Wochen warten. Denn diese fiesen Einzeller werden frühestens 4-14 Tage nach der Infektion ausgeschieden.

Und dann ja, 3 Tage lang ein kleines bisschen von gerne auch 2 Haufen am Tag.

Stuhluntersuchungsröhrchen gibt es für ein paar Cent in der Apotheke, die schließen dicht und haben gleich einen kleinen Spatel. Für unterwegs sind die ideal. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:heul:

Ok, dann hoffe ich jetzt mal, dass keine Symptome auftauchen...

Lieben Dank nochmal,

Nadine und Claire.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, die letzten Kotproben die ich von meinen beiden angegeben habe waren von drei aufeinanderfolgenden Häufchen, nicht von drei aufeinanderfolgenden Tagen. Sind die Proben dann aussagekräftig oder eher nicht?

Alles Gute für Claire, daß sie sich mit der *Leckerei* nichts eingefangen hat.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist immer ein bisschen "Glückssache", weil weder Würmer noch Giardien und andere Einzeller immer Eier oder Zysten produzieren.

Eine negative Kotprobe heißt nur, dass man nichts gefunden hat. Eine positive ist ein echter Beweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich wollte nur mal ein Update machen:

Clairchen hat sich tatsächlich Giardien eingefangen und kriegt jetzt erstmal Panacur :Oo

Hoffe, wir sind die Dinger genausoschnell los, wie wir sie bekommen haben!

Viele Grüße,

Nadine und Claire.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je :( das hatten wir auch vor kurzem, hat gut 2 Monate gedauert bis die Biester weg waren :motz: ganz ganz wichtig, keine Kohlenhydrate!!! Also nur Fleisch, kein Gemüse, kein Getreide denn davon ernähren sich die Viecher. Kotprobe 3-4 Wochen nach Ende der Behandlung weil sonst noch tote Giardien als "positiv" festgestellt werden können. Viel Erfolg und gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.