Jump to content
Hundeforum Der Hund
thorus83

Hund hat Darmprobleme und nimmt ab

Empfohlene Beiträge

Darmprobleme können durch verschiedene Auslöser verursacht werden, z.B. auch Kälte-also immer schön warmhalten und nicht frieren lassen draußen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf alle Fälle mal auch auf Giardien testen lassen (hab nicht alles gelesen, vlcht. hat's schon jemand geschrieben). Da kann es tagelang normal sein und plötzlich wieder Durchfall etc. (eben auch blutig). Damit ist auch oft ein Gewichtsverlust verbunden....

Ansonsten kann es natürlich auch ganz viel anderes sein. Das kam mir nur (wohl wegen eigener Erfahrung) gleich in den Sinn ;)

Alles Gute und hoffentlich wisst ihr bald, woran es liegt :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sollte auch an die Bauchspeicheldrüse denken und an die Schilddrüse.

Diese Parmeter sind im normalen Blutbild nicht drin, deshalb extra nachfragen!

Gute Besserung, ich drücke die Daumen, dass es nix ernstes ist! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Olivia hat (im Moment eher hatte :klatsch: ) ja auch massive Darmprobleme mit einer schnellen Gewichtsabnahme.

Olivia wurde dann geröntgt, sowohl mit, als auch ohne Kontrastmittel. Da konnte man sehr gut erkennen, dass ihr Darm viel zu schnell arbeitet und sie massive Krämpfe hatte. Da sie durch ihre Nierenerkrankung diätisch ernährt wird, können wir mit dem Futter nicht allzu große Experimente machen.

Sie bekam Schmerzmittel und zusätzlich Nux Vomica als Globuli. Der Tierarzt hat auch empfohlen ihr täglich Buttermilch zu geben und seitdem nimmt sie stetig wieder zu und seit 12 Wochen hat sie keine Darmprobleme mehr!! :klatsch:

Ich würde Dir trotzdem empfehlen Deine Fellnase beim Tierarzt vorzustellen und dann abklären zu lassen, was die Ursache für die Darmproblematik ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen schönen guten Morgen wünsche ich euch. Gestern beim Tierarzt wurde sein Kot den ich gesammelt hatte auf Würmer und Giardien untersucht, beide Tests waren negativ. Nachdem die Kotprobe negativ war, wurde Blut abgenommen. Die Ergebnisse müssten Mittwoch Abend da sein, dann sehen wir weiter. Sein letztes Gewicht beim Tierarzt war 12.3kg jetzt 10.9kg. Die Tierärztin sagte, dass wir eventuell noch ein Röntgenbild machen müssen, falls bei der Blutuntersuchung nichts heraus kommt.

Ich werde euch am Mittwoch über die Ergebnisse informieren.

Liebe Grüße

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde bei unklaren Verdauungsproblemen mit Gewichtsabnahme grundsätzlich immer auch erst die Bauchspeicheldrüse mit checken. Dafür braucht es aber ein spezielles Bauchspeicheldrüsenprofil (zumindest cTLI, cPLI). Die Werte im normalen grossen Blutbild sind da nicht aussagekräftig genug. Ich würde am besten gleich noch beim Tierarzt nachfragen, ob er das schon mit angefordert hat und gegebenenfalls nachordern. Kostet zwar extra, aber dafür sparst Du Dir die Kosten für eine weitere Blutabnahme.

Gute Besserung!

PS: ...und der Hund muss dazu bei der Blutabnahme unbedingt nüchtern gewesen sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann heißt es jetzt weiter suchen, puh!

Ich drücke euch die Daumen, dass am Mittwoch ein Ergebnis zustande kommt und euch dann weiter geholfen werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle, habe gerade mit der Tierärztin telefoniert. Es besteht der Verdacht auf Colitis, außerdem sind die Leberwerte leicht erhöht, was aber beim letzten Blutbild auch schon war. Morgen wird ein Röntgenbild gemacht um die Diagnose zu sichern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisher hatten meine Hunde noch keine Darmentzündung, von daher kenne ich mich damit auch nicht aus, aber ich drücke euch die Daumen, Chris, dass dein Hund gut behandelt werden kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute mal gute Besserung für Felix!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Immer wieder Magen-/Darmprobleme

      Hallo Ihr Lieben,   ich habe Probleme mit meiner kleinen Jack Russell Dame und hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen. Mir ist klar, dass ihr keine Diagnosen stellen könnt, aber vllt hat der ein oder andere die gleichen Sorgen.   Zur Vorgeschichte: Ich habe Pünktchen mit knapp 1,5 Jahren bekommen, da war ich bereits ihr 5. Besitzer. Sie ist total lieb, hat keine Unarten, ist nicht dauerhaft auf der Überholspur (dieses typische Jack Russell Verhalten). Ich bin ganz klar ihr Rud

      in Hundekrankheiten

    • Darmprobleme – was tun?

      Hallo alle zusammen Ich war schon mega mega lange nicht mehr im Forum, melde mich nun aber wegen einer Gesundheitsfrage wieder zurück, weil ich gerne noch andere Meinungen eingeholt hätte. Der Spuk begann vor ca. 4 Monaten, als unser Großer (mittlerweile 1 1/2 Jahre) plötzlich Blut im Stuhl hatte, außerdem sehr hellen, extrem eklig riechenden Kot und sicher 5, 6 Mal am Tag "groß" musste. Wir sind sofort zur Tierärztin, die stellte die Diagnose "Dickdarmentzündung". Bruno bekam Antibiotika

      in Hundekrankheiten

    • Magen- Darmprobleme

      Hallo Ihr, brauche mal ein paar Tipps. Am Donnerstag war Bato bei meiner Schwägerin zu Besuch. Er ist dort öfters mind. 1-2x die Woche. Es gibt dort 2 kleine Kinder. Bato liebst die Kinder und auch umgekehrt. Als ich Bato abends abholte grummelte sein Bauch wie wild. Das hatte er so noch nie. Es war unüberhörbar. (Es quietsche, grummelte, blubberte). Bin dann nochmal mit ihm raus. Er hat extrem viel Gras gefressen, wollte keine Leckerlies, hat so gar nicht auf mich reagiert. Er hatte an

      in Hundekrankheiten

    • Magen-Darmprobleme

      Ich habe einen kleinen Pudel (kleiner , sehr kleiner Toy) ist quicklebendig, verspielt frißt gut, bekommt schon von mir nur für sehr sensible Hunde Futter (Royal Canin) auch nichts vom Tisch und trotzdem hat er manchmal ein ganz tolles "Gluckern" im Bauch , und frißt dann an dem Tag nichts. Was kann man da noch geben? Fridolin

      in Gesundheit

    • Mein Hund hat schwere Darmprobleme und kann keinen Kot lassen

      Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder, falls ihr euch noch erinnert:) Mein Hund der schwere Darmprobleme hat und keinen Kot lassen konnte. Irgendwie wurde ich hier gelöscht und somit auch mein Beitrag. Ich habe mich extra noch einmal angemeldet um euch zu berichten, was nun mit meinem 12-jährigen Zwergschnauzer Bonny ist. Wir waren mit ihm beim Arzt und er hat eine Ultraschalluntersuchung bekommen, Röntgen hätte da wenig Sinn gemacht. So..mein Hund hat einen Knoten im Darm, eine Zyste auf der

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.