Jump to content
Hundeforum Der Hund
thorus83

Hund hat Darmprobleme und nimmt ab

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Bisher hatten meine Hunde noch keine Darmentzündung, von daher kenne ich mich damit auch nicht aus, aber ich drücke euch die Daumen, Chris, dass dein Hund gut behandelt werden kann. :)

Originalbeitrag

Gute mal gute Besserung für Felix!!

Danke für euer Daumendrücken, werde euch morgen wieder berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich noch erwähnen muss, ist das diese aktuelle Erkrankung ca. 1 bis 2 Monate nach der Impfung(Tollwut, SHP) aufgetreten ist. Ich impfe nicht jedes Jahr sondern nur höchstens alle drei Jahre, da ich mich über die Risiken von Impfungen informiert habe.Dazu passen diese Ergebnisse die hier aufgelistet sind, sehr gut http://julius-hensel.com/2013/01/impfschaden-bei-hunden/ . Ich kann es zwar nicht beweisen, aber ich kann mir vorstellen, dass Felix einen Impfschaden erlitten hat. Vorher hatte er keine Probleme und kurz nach der Impfung ging es los. Ist schon sehr komisch. Habe vor und nach der Impfung sogar Thuja D30 gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kann es zwar nicht beweisen, aber ich kann mir vorstellen, dass Felix einen Impfschaden erlitten hat. Vorher hatte er keine Probleme und kurz nach der Impfung ging es los. Ist schon sehr komisch. Habe vor und nach der Impfung sogar Thuja D30 gegeben.

Sehr viele Hunde haben solche Probleme nach einer Impfung.

Das Thuja D30 ist ein mögliches Mittel zur Entgiftung, hat aber bei Deinem Hund anscheinend nicht ausgereicht oder war nicht das passende Mittel.

Ich würde mal eine Tierheilpraktikerin aufsuchen, die sich auf die klassische Homöopathie spezialisiert hat.

Sie sollte den Hund nochmal entgiften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Felix hat eine Colitis und bekommt jetzt 10mg Cortison pro Tag. Weiterhin wurde mir empfohlen die Milz mal im Ultraschall zu überprüfen, da sie in der Seitenansicht leicht vergrößert war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Falls Du über die Fütterung etwas beitragen möchtest, aber nicht selbst kochst, dann kannst Du es mit einem Lamm/Banane Futter probieren. Die Banane ist bei Colitis eigentlich bekannt für die gute Wirkung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe das Gefühl, dass er von dem Cortison Bauschmerzen und eine leichte Übelkeit bekommen hat. Frage mich jetzt ob ich das Cortison weiter geben soll? Heute ist ja erst der dritte Tag der Cortisongabe und ausschleichen muss man ja nur nach einer Langzeittherapie. Werde auf jedenfall Montag beim Tierarzt anrufen und ihm von den Nebenwirkungen erzählen, vielleicht gibt es eine Alternative. Hilft Nux Vomica gegen die Magenprobleme?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nux hilft gut bei Übelkeit... aber bei Bauchschmerzen nicht unbedingt.

Versuch mal ein wenig Haferschleim zu füttern, damit die Magenschleimhaut nicht so gereizt wird. Es gibt auch Magenschoner wie Ulcogant. Problem bei den meisten herkömmlichen Magenschonern ist, sie gleiten wunderbar die Magenwand aus, verhindern aber leider eine vernünftige Aufname des Wirkstoffes. Ich würde mit Wasser ein wenig Haferschleim anrühren und gucken ob es damit besser wird. Sonst auf alle Fälle mit dem Tierarzt reden und gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Nux hilft gut bei Übelkeit... aber bei Bauchschmerzen nicht unbedingt.

Versuch mal ein wenig Haferschleim zu füttern, damit die Magenschleimhaut nicht so gereizt wird. Es gibt auch Magenschoner wie Ulcogant. Problem bei den meisten herkömmlichen Magenschonern ist, sie gleiten wunderbar die Magenwand aus, verhindern aber leider eine vernünftige Aufname des Wirkstoffes. Ich würde mit Wasser ein wenig Haferschleim anrühren und gucken ob es damit besser wird. Sonst auf alle Fälle mit dem Tierarzt reden und gute Besserung

Danke für die Tipps. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe erstmal den Tierarzt wegen dem Erbrechen und den Magenschmerzen, seit der Cortisoneinnahme gesprochen. Ich soll das Cortison sofort absetzen und mich in 2 Tagen noch einmal Melden und berichten ob der Magen sich wieder erholt hat. Ich denke er wird dann ein anderes Medikament bekommen. Habe das Cortison seit heute morgen weggelassen und schon ist das erbrechen vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist ja immerhin schon mal ein Anfang.. meine eine Hündin reagiert auch auf alles sehr magenempfindlich... ich kenne das.

weiterhin alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Immer wieder Magen-/Darmprobleme

      Hallo Ihr Lieben,   ich habe Probleme mit meiner kleinen Jack Russell Dame und hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen. Mir ist klar, dass ihr keine Diagnosen stellen könnt, aber vllt hat der ein oder andere die gleichen Sorgen.   Zur Vorgeschichte: Ich habe Pünktchen mit knapp 1,5 Jahren bekommen, da war ich bereits ihr 5. Besitzer. Sie ist total lieb, hat keine Unarten, ist nicht dauerhaft auf der Überholspur (dieses typische Jack Russell Verhalten). Ich bin ganz klar ihr Rud

      in Hundekrankheiten

    • Darmprobleme – was tun?

      Hallo alle zusammen Ich war schon mega mega lange nicht mehr im Forum, melde mich nun aber wegen einer Gesundheitsfrage wieder zurück, weil ich gerne noch andere Meinungen eingeholt hätte. Der Spuk begann vor ca. 4 Monaten, als unser Großer (mittlerweile 1 1/2 Jahre) plötzlich Blut im Stuhl hatte, außerdem sehr hellen, extrem eklig riechenden Kot und sicher 5, 6 Mal am Tag "groß" musste. Wir sind sofort zur Tierärztin, die stellte die Diagnose "Dickdarmentzündung". Bruno bekam Antibiotika

      in Hundekrankheiten

    • Magen- Darmprobleme

      Hallo Ihr, brauche mal ein paar Tipps. Am Donnerstag war Bato bei meiner Schwägerin zu Besuch. Er ist dort öfters mind. 1-2x die Woche. Es gibt dort 2 kleine Kinder. Bato liebst die Kinder und auch umgekehrt. Als ich Bato abends abholte grummelte sein Bauch wie wild. Das hatte er so noch nie. Es war unüberhörbar. (Es quietsche, grummelte, blubberte). Bin dann nochmal mit ihm raus. Er hat extrem viel Gras gefressen, wollte keine Leckerlies, hat so gar nicht auf mich reagiert. Er hatte an

      in Hundekrankheiten

    • Magen-Darmprobleme

      Ich habe einen kleinen Pudel (kleiner , sehr kleiner Toy) ist quicklebendig, verspielt frißt gut, bekommt schon von mir nur für sehr sensible Hunde Futter (Royal Canin) auch nichts vom Tisch und trotzdem hat er manchmal ein ganz tolles "Gluckern" im Bauch , und frißt dann an dem Tag nichts. Was kann man da noch geben? Fridolin

      in Gesundheit

    • Mein Hund hat schwere Darmprobleme und kann keinen Kot lassen

      Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder, falls ihr euch noch erinnert:) Mein Hund der schwere Darmprobleme hat und keinen Kot lassen konnte. Irgendwie wurde ich hier gelöscht und somit auch mein Beitrag. Ich habe mich extra noch einmal angemeldet um euch zu berichten, was nun mit meinem 12-jährigen Zwergschnauzer Bonny ist. Wir waren mit ihm beim Arzt und er hat eine Ultraschalluntersuchung bekommen, Röntgen hätte da wenig Sinn gemacht. So..mein Hund hat einen Knoten im Darm, eine Zyste auf der

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.