Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
thorus83

Hund hat Darmprobleme und nimmt ab

Empfohlene Beiträge

Manchmal wirkt das Wunder, einen neuen Arzt aufzusuchen.

Ich wünsche euch weiter viel Glück und Aufklärung des Krankheitsbildes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Manchmal wirkt das Wunder, einen neuen Arzt aufzusuchen.

Ich wünsche euch weiter viel Glück und Aufklärung des Krankheitsbildes.

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe Felix seine Blutwerte mir mal ausdrucken lassen. Folgende Werte sind erhöht:

Eosinophile Wert= 1.0 G/L Normal 0.04 - 0.6

GLDH Wert = 7.5 U/L Normal <6

ALT(GPT) Wert=78.9 U/L Normal <55 dieser wert lag im Jahr 2009 schon mal bei 107 U/L aber mit Normwert damals <80

Allergiewerte:

Pferdefleisch = IgE=1

Fisch-Mix = IgE=2

Mais = IgE=1

Weizen = IgE=1

Soja = IgE=1

Allergie-Vortest

Milbenmix 167 EAU Norm <150

Schimmelpilze 332 EAU Norm <150

Cortison wurde jetzt komplett abgesetzt, weil es nicht vertragen wird. Habe Azulfidine und eine Wumkur(Prazifen comp) mitbekommen für 2x3Tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Immer wieder Magen-/Darmprobleme

      Hallo Ihr Lieben,   ich habe Probleme mit meiner kleinen Jack Russell Dame und hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen. Mir ist klar, dass ihr keine Diagnosen stellen könnt, aber vllt hat der ein oder andere die gleichen Sorgen.   Zur Vorgeschichte: Ich habe Pünktchen mit knapp 1,5 Jahren bekommen, da war ich bereits ihr 5. Besitzer. Sie ist total lieb, hat keine Unarten, ist nicht dauerhaft auf der Überholspur (dieses typische Jack Russell Verhalten). Ich bin ganz klar ihr Rud

      in Hundekrankheiten

    • Darmprobleme – was tun?

      Hallo alle zusammen Ich war schon mega mega lange nicht mehr im Forum, melde mich nun aber wegen einer Gesundheitsfrage wieder zurück, weil ich gerne noch andere Meinungen eingeholt hätte. Der Spuk begann vor ca. 4 Monaten, als unser Großer (mittlerweile 1 1/2 Jahre) plötzlich Blut im Stuhl hatte, außerdem sehr hellen, extrem eklig riechenden Kot und sicher 5, 6 Mal am Tag "groß" musste. Wir sind sofort zur Tierärztin, die stellte die Diagnose "Dickdarmentzündung". Bruno bekam Antibiotika

      in Hundekrankheiten

    • Magen- Darmprobleme

      Hallo Ihr, brauche mal ein paar Tipps. Am Donnerstag war Bato bei meiner Schwägerin zu Besuch. Er ist dort öfters mind. 1-2x die Woche. Es gibt dort 2 kleine Kinder. Bato liebst die Kinder und auch umgekehrt. Als ich Bato abends abholte grummelte sein Bauch wie wild. Das hatte er so noch nie. Es war unüberhörbar. (Es quietsche, grummelte, blubberte). Bin dann nochmal mit ihm raus. Er hat extrem viel Gras gefressen, wollte keine Leckerlies, hat so gar nicht auf mich reagiert. Er hatte an

      in Hundekrankheiten

    • Magen-Darmprobleme

      Ich habe einen kleinen Pudel (kleiner , sehr kleiner Toy) ist quicklebendig, verspielt frißt gut, bekommt schon von mir nur für sehr sensible Hunde Futter (Royal Canin) auch nichts vom Tisch und trotzdem hat er manchmal ein ganz tolles "Gluckern" im Bauch , und frißt dann an dem Tag nichts. Was kann man da noch geben? Fridolin

      in Gesundheit

    • Mein Hund hat schwere Darmprobleme und kann keinen Kot lassen

      Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder, falls ihr euch noch erinnert:) Mein Hund der schwere Darmprobleme hat und keinen Kot lassen konnte. Irgendwie wurde ich hier gelöscht und somit auch mein Beitrag. Ich habe mich extra noch einmal angemeldet um euch zu berichten, was nun mit meinem 12-jährigen Zwergschnauzer Bonny ist. Wir waren mit ihm beim Arzt und er hat eine Ultraschalluntersuchung bekommen, Röntgen hätte da wenig Sinn gemacht. So..mein Hund hat einen Knoten im Darm, eine Zyste auf der

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.