Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cemarea

Pfotenbad im Winter

Empfohlene Beiträge

Ich bin ja immer noch ein Fan dieser Hunde-/Pfotenbäder

und kann sie nur allen ans Herz legen

http://www.lindgrow.de/joveg-tierpflege/hundepflege/hundeseifen/68/hundepfoten-bad

Ich benutze diese Pfotenbäder schon seit 2006 und hatte trotz Streusalz etc. im Winter bei all meinen Hunde noch nie ein Problem mit den Pfoten und habe nie gecremt.

ich kann sie einfach nur empfehlen..

ich bin am überlegen, falls jemand Interesse hat, ob iwi eine Sammelbestellung Sinn macht, da man die kleinen Päckchen in einem DIN A4-Umschlag verschicken könnte um Porto zu sparen, wenn jemand nur das Pfotenbad will..

Ich würde nämlich gerne zum Ende der Woche wieder bestellen. Mein Päckchen vom letzten Winter ist leider alle..

Hat jemand Interesse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich würde interessieren, was da genau drin ist und kann man es auch benutzten wenn der Hund sich ewig die Pfoten beknabbert und schon ganz rot sind ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

tja in der Tat stehen die einzelnen Stoffe nicht mehr aufgelistet.. komisch, sonst war das immer so. Haben vielleicht zuviele nachgemacht

Text vom Moderatorenteam entfernt wegen Verstoß gegen das Urheberrecht!

ich kann gucken ob ich das alte Päckchen noch habe wenn ich daheim bin und es abschreiben, Hamamelis weiß ich noch, Kokosfett.. mh.. ich bekomme es nicht mehr zusammen.

Wichtig ist zu wissen, die Pfoten werden durch die Seifenlauge gezogen und man lässt sie dann abtrocknen.. die Seifenflocken können unbedenklich abgelekt werden.

Wenn du rote aufgebissene Pfoten hast, würde ich dir die Seife für Ekzeme eher raten

http://www.lindgrow.de/joveg-tierpflege/hundepflege/hundeseifen/65/hundeseife-bei-ekzem

da kann ich heute Abend auch noch die Inhaltsstoffe aufschreiben auf meinen Packungen stehen die noch drauf, die habe ich noch daheim

hier noch mal ein Hinweis

http://www.lindgrow.de/anwendung-der-tierseifen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so habe mal den Link zum alten Thread rausgekramt

http://www.polar-chat.de/topic_64931.html

Inhaltsstoffe:

Kokosnussöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl, Palmöl, Rizinusöl, Hamamelisrinde, Ringelblume und Schwarzkümmelöl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cemarea

Ich hätte Interesse, mich einer Sammelbestellung anzuschließen. Hier wird immmer viel gestreut und ich wasche Jerry nach jedem Salzkontakt die Füße. So kamen wir, im Gegensatz zum WInter vorher, im letzten Winter ohne Pfotensorgen davon. Die Seife würde mich also sehr interessiere. Bin mal gespannt, ob genug Interessenten zusammen kommen, damit damit eine Sammelbestellung Sinn macht.

LG, Lessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Danke für den Tipp! Welche Seife würdest denn du mir empfehlen.

Mein Muffin knappert sich sehr viel an den Pfoten, die Ballen sind sehr rissig, da er sie sich nur seltenst und dann mit Widerwillen eincremen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Prinzip ist das ja nichts anderes als eine Kernseife mit Kräuterzusatz. Wie stark ist Seife denn überfettet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

JaneDoe, die ist nur leicht rückfettend, also man merkt es fast nicht aber der Schutzfilm ist sehr angenehm für die Pfoten und hält die Ballen vor Rissen ab. Allerdings ist es jetzt nicht so, das du die Pfoten damit baden kannst und bei starkem Schneefall und Salzstreuung erst nach 2 Wochen wieder auffrischst. bei normaler Belastung solltest du nach ca. 4 Tagen wieder baden...

Und nein es ist ist anders als Kernseife aufgebaut, meine Freundin ist Seifensiederin, die könnte dir das chemisch erklären, ich kann das leider nicht.. es hängt aber mit dem pH-Wert und den Zusätzen zusammen ob die auch bspw. beim Ablecken Probleme machen etc.

ich würde nie Kernseife nehmen, nicht für Hundepfoten. Meine subjektive Meinung

LuzieRonja,

ich würde beim Pfotenbad bleiben, es ist leicht und klebt nicht, hinterlässt keine Schmiere etc. anders als wenn man eincremt.

Hier brauchst du seine Pfoten nur ins Wasser halten, leicht abtupfen bzw. am besten nur so trocknen lassen.. feddisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bade die Hundepfoten nicht, auch nicht bei Salz. Ich hatte noch nie einen Hund mit empfindlichen Pfoten.

Aber ich siede Seife selbst, daher meine Frage nach der Überfettung.

Und der Zusammensetzung und der Chemie nach ist es Kernseife und keine Feinseife.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mh also meine Bekannte sagte zwar was anderes aber wie gesagt, da kann und will ich mich aus dem Fenster lehnen..

du musst die Seifenflocken ja nicht nehmen, ich kann sie nur bei empfindlichen Pfoten empfehlen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.