Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Miralinde

Die perfekte Hundeschule finden

Empfohlene Beiträge

Hallo,

da ich bald wieder Aktiv Agility machen würde suche ich nach einem geeigneten Platz.

Zurzeit bin ich in Mainz in einem Hundesportverein, leider kann ich dort nicht außerhalb den Trainingszeiten auf den Platz.

Nun ist die frage: Gibt es diesen Platz den ich suche?

Gerne würde ich auch außerhalb den Trainingszeiten auf den Platz um zu üben bzw Aufzubauen, dinge die man besser ohne andere Hunde kann.

Wäre es sinnvoller für diese Ansprüche eigene Geräte zu kaufen bzw einen eigenen Platz bzw eine Halle zu pachten um dort stätig trainieren zu können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich sags mal so - als "Neuling" im Verein wirst du vermutlich kaum einen Platz finden wo du ohne Anleitung, alleine an die Geräte kannst. Denn wer weiß ob du sie nicht heimlich wegschleppst ode rkaputt machst ;) Anders siehts aus wenn "man" dich schon länger kennt.

Aber tendenziell - kommt auf den Verein an aber ich denke mal es wird Vereine geben wo du das machen kannst. Aber das Optimum ist natürlich Eigentum - nur bezahl und organisier das mal.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab schon mal Ausgerechnet zumindest die Geräte kosten ca. 2000€ mindestens. Da wären z.B Hürden,Tunnel,Wippe und Slalom dabei.

Die Frage ist wo ich eine Halle finde und wie teuer diese wäre oder ob es sinniger wäre einen großen Garten zu pachten und sie dort auf zu stellen... würde zwar billiger kommen aber da wäre ich sehr Wetterabhängig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe schon manchesmal überlegt mich "selbstständig" zu machen aber es bisher gelassen.

Denn mal ganz abgesehen von den Anschaffungskosten. Alleine Hallenmiete zahlen? Und wenn nicht - Platz mähen? Platzmiete zahlen? Und so nebenbei- will man IMMER nur alleine sein? Keinen haben mit dem man sich austauschen kann? Und wie will man alleine die sehr schweren Geräte schleppen? Macht das noch nach nem halben Jahr Spaß? :???

Ich selber mache das inzwischen so, dass ich notgedrungen mit meinen Vereinen "leben muss" (Ich habe keinen Streit oder so ! Aber es gibt Leute die sind "Vereinsmensch" und welche die sind es nicht und ich gehöre zu letzterer Gruppe) Zusätzlich habe ich mir einige transportable Geräte angeschafft wie Hürden und Tunnel und mache zusätzlich daheim und unterwegs was :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann ja auch mit mehreren dort Trainieren... gibt sicher andere Hundemenschen die Interesse daran haben :P

Aber es geht ja nicht um ein bisschen spaß sondern eher um sinvolles Tunierhundetraining,nicht speziell mit meiner Hündin aber sicherlich auch mit ihr nur Just for Fun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist sicher verlockend eigene Geräte zum Training immer zur Verfügung zu haben.

Aber unabhängig vom Kostenfaktor sehe ich ( für den Fall, dass Du mit dem Ziel der Turnierteilnahme trainieren möchtest ) auch Gefahren im Training ohne Trainingspartner. Oftmals sieht der Aussenstehende Führfehler, die Du ohne ihn nicht entdeckst. Oftmals hat der Aussenstehende auch Ideen in der Trainingstaktik, auf die man alleine nie gekommen wäre. Dazu ist ein Training mindestens mit einem Partner immer sinnvoller als alleine vor sich hindümpeln.

Klar kann man zwischendurch auch mal das Eine oder Andere unabhängig vom Übungsplatz trainieren - besonders wenn es Probleme gibt. Aber dazu wirst Du keinen komplettern Parcour sondern nur einzelne Geräte brauchen, die dann auch nicht unbedingt turniergerecht sein müssen. Da kann man dann Punkt für Punkt bzw. Gerät für Gerät Marke Eigenbau herstellen oder auch alte Geräte günstig kaufen.

Und solltest Du es nur als Beschäftigung und nicht als zielgerichtet Richtung Turnier trainieren wollen - dann kann man sehr kreativ die Natur oder die bebaute Umgebung als Parcour nutzen.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also einen Trainingspartner zu finden sollte nicht allzu schwierig werden :) Es gibt sicher einige die öfter als 1x die Woche Agility machen möchten und man kann sich ja auch filmen?

Ich habe eben das Problem das wir seit gut einem Jahr nur die einzelnen Geräte Trainieren und wenn man wirklich in die Tunierrichtung möchte dann ist 1x die woche zu wenig.

Für eine Hundeschule bezahle ich dann für 10stunden 120€ ich denke da würde es sich eher lohnen eigene Geräte zu besorgen oder rechne ich da falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann würde ich mir als ersten nen VEREIN suchen ;) Ich zahle 50€ im ganzen Jahr und kann dafür wenn ich will 7 Tage die Woche aufm Platz stehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider ist das nicht so einfach... hier gibt es in der Umgebung kaum vereine... in Frankfurt (ca. 65km oder andere richtung aber genau so weit)

Und Hundeschule ist mir wie gesagt zu teuer.

Ich bezahle in meinem Verein zurzeit 60€ im Jahr aber Organisation lässt zu wünschen übrig die Trainingszeiten auf der HP sind nie Aktuell und das stört mich einfach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kannst Du Dich in Deinem Verein derart einbringen, dass Du einen Ausbilderschein für Agility machst und dann eine eigene Trainingsgruppe auf die Beine stellst? Rede doch mal mit Deinen Vereinskameraden wer mit Dir trainieren würde! Finden sich mehrere Interessenten, dann sprich mit dem Vorstand.

Oftmals wird solche Initiative sogar unterstützt, meist mindestens geduldet.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.