Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Evangeline

Evangeline sagt Hallo

Empfohlene Beiträge

Hi!

Also ich bin Evangeline und komme aus Österreich.

Ich lebe zusammen mit (leider nur noch) einer Katze (von ehemals 4 :-( ) und zeitweise auch mit dem Kater meines Freundes.

In diesem Forum bin ich auf Umwegen gelandet, weil ich unter einer Hundephobie leide, die ich derzeit zu kurieren versuche. Mich interessiert die Körpersprache und das Verhalten von Hunden allgemein sehr, da ich sie so besser verstehen kann und weniger eingeschüchtert bin, wenn ich weiß wie mein vierbeiniges Gegenüber gerade drauf ist.

Seit ca 2 Monaten gehe ich mit einigen Hunden aus dem Tierheim spazieren und bemerke bereits eine Verbesserung meiner Angst. Leider habe ich dabei bemerkt, dass viele Tierheimhunde Probleme haben, um die sich das Tierheimpersonal nicht kümmern kann. Viele haben keinerlei Grunderziehung, andere ziehen wie irre an der Leine und für meinen Spezialfall habe ich eh einen eigenen Thread eröffnet. Eine Huskydame im Tierheim

Ich hab mir irgendwann die Frage gestellt, ob ich nicht mehr für diese Tiere tun könnte, als spazierengehen.

Ich habe bisher mehreren unterschiedliche Tierarten Kunststücke beigebracht (Hühner, Wellensittiche, Ratten, sogar Katzen) und weiß, dass jedes Tier mit der richtigen Technik trainierbar ist. Wenn die Hunde zumindest ein wenig besser erzogen wären, würde das ihre Vermttelbarkeit deutlich erhöhen.

Ich möchte auf lange Sicht irgendwann selbst mal einen Hund (oder mehrere) haben, aber erst, wenn ich mich von meiner Phobie kuriert habe und meine allgemeinen Lebensumstände es zulassen. Für Hunde braucht man Platz und Zeit und es kann noch eine Weile dauern, bis ich beides habe.

Meine große Liebe gilt den Windhunden (ausnahmslos allen) und unter ihnen besonders den Salukis und ihren Verwandten. Ihr Wesen kommt mir als Katzenmensch sehr entgegen. Ich mag orientalische Hunde genauso gerne wie orientalische Katzen. Beide sind sich durchaus ähnlich.

Liebe Grüße

Evangeline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Evangeline!

5311756.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken:

post-25262-1406421711,49_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

post-29152-1406421711,55_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
16248270qs.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[ALIGN=center]CCaron.gif[/ALIGN]

[ALIGN=center]Auch von mir[/ALIGN]

[ALIGN=center]ein herzliches Willkommen[/ALIGN]

[ALIGN=center]Dich interessieren Windhunde! Rechne damit das sie nie von der Leine können! Sie sien Vollblutjagdhunde, die auf selbstständige Jagd hin selektiert wurden. Im Haus sind sie aber so was von schmusig un leise.[/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Danke für die liebe Begrüßung :-)

Ich hätte mich schon eher wieder gemeldet, aber ich war die letzten Tage so krank (schlimme Verkühlung), dass sogar forenschreiben zu anstrengend war :-(

Ich weiß wie Windhunde sind. Ich habe bisher einen Saluki, eine Afghanin, mehrere Whippets, einen Sloughi und einen Galgo persönlich kennengelernt.

Obwohl durchaus verschieden (der Saluki war komplett uninteressiert an fremden Menschen, die Afghanin hat sich eine halbe Stunde kraulen lassen und ist dann zu meinen Füßen eingeschlafen :-D und der Galgo hat mich nur kurz beschnuppert und dann beschlossen, dass schlafen interessanter ist) waren, waren sie mir alle sehr sympathisch.

Die Tendenz, nicht aufdringlich und laut zu sein, gefällt mir, ebenso wie der "Ruhemodus" im Haus. Außerdem mögen die meisten Kälte und schlechtes Wetter nicht, etwas, mit dem ich mich durchaus identifizieren kann ;-)

Dass sie jagen ist klar, das war schließlich ihr Job ;-) Ich weiß, dass man sie kaum dazu bringen kann, zu "funktionieren" wie ein Schäferhund.

Ich werde nie mein Treffen mit dem Saluki vergessen :-D Es war kalt und hat geregnet. Wir standen vor einem Einkaufszentrum. Die Besitzerin wollte von ihm, dass er sich hinsetzt, während wir reden. Er hat sie durchaus verstanden, das sah man ihm an. Dann hat er kurz zu Boden gesehen und sich einmal umgesehen...und dann beschlossen, dass er sich an dem Ort sicher nicht hinsetzen wird :-D Weil erstens ist der Boden nass kalt und zweitens laufen rund um ihn Leute rum. Etwas später, auf trockenem Boden im EKZ und abseits vom Getümmel hat er sofort reagiert und sich hingesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[ALIGN=center]CCaron.gif[/ALIGN]

[ALIGN=center]ALso, ich mochte jedes Wetter, warm nicht so gerne wie kalt! Ich bin ein Podenco-Irischer Wofshundmix, aus Spanien.. viel Unterwolle hatte ich nicht, trotzdem... nun, nun bin ich auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke un beobachte alles von dort. Auf Erden bin ich immerhin 14 Jahre geworden. Wenn du mal was mehr sehen willst, schau mal dort: http://www.qrv.de/hunde/ Ach ja, für deine Hund solltest du dir ein extra Sofa anschaffen, und er wird es schätzen in deinem bett zu schlafen, zu deinen Füßen (Macht im WInter auch warme FÜße ;)[/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.