Jump to content
Hundeforum Der Hund
osyrya

Verdorbener Magen beim Junghund

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine ganz aktuelle Frage:

Mein Yorki, 6 Monate alt, frisst unkontrolliert alles was ihm vor die Schnauze kommt, oft gelingt es mir nicht das rechtzeitig wieder herauszuholen. Jetzt hat er grade ganz aktuell wieder den Magen verdorben, hatbereits letzte Nacht 3x erbrochen, war heute über Tag fit, hat nun wohl auf der Strasse wieder was gefressen und nun bereits wieder zweimal erbrochen. Sollte ich ihn für heute abend ohne Futter lassen oder könnte das die Sache eher verschlimmern, weil er dann Galle erbricht und das ist ätzend für die Speiseröhre. Ich kann keinen Arzt erreichen. Er hat vorhin auch mal ganz kurz am ganzen Körper gezittert, das ist aber wieder weg. Was ist nun richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihm vielleicht heute maximal noch etwas Schonkost geben und morgen zum Tierarzt fahren. Vielleicht hat er ja auch einen Infekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

zu Fressen würde ich ihm heute nichts geben.

Das Wichtigste ist, dass er trinkt.

Tut er das noch regelmässig?

edit: Hat er auch Dünnpfiff?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Durchfall hat er nicht. Nachdem sich die Symptome rasant verschlimmert haben war ich nun beim Tierärztlichen Notdienst. Die Blutwerte sind noch soweit in Ordnung, die Medikamente gegen Übelkeit und Erbrechen helfen leider nicht, es geht grade so weiter, morgen früh wird er geröntgt. Ich bereite mich mal auf eine lange Nacht vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du liebes bisschen... ich drücke euch die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ach du liebes bisschen... ich drücke euch die Daumen!

Danke, kanns brauchen und der Kleine auch. Momentan ist er ruhig uns schläft ein bisschen. Ich nehm ihn jetzt mal mit ins Schlafzimmer und dann sehen wir mal ob wir heute Nacht ein bisschen Ruhe kriegen. Der arme kleine Kerl tut mir so leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Besserung dem Armen Zwerg!

Vielleicht solltest Du ihn an einen Maulkorb gewöhnen so lange er sowas macht.

Er ist ja ziemlich nah am Boden und daher auch fix dabei.

Hört sich vielleicht blöde an aber besser als dauernd Magen Probleme oder schlimmeres. Schont Nerven, Geldbeutel und Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

hier sind auch alle Daumen gedrückt.

Hoffentlich hat er keinen "bösen" Fremdkörper verschluckt.

Wenn das überstanden ist, solltet Ihr da unbedingt dran arbeiten.

Ich empfehle Euch die Zusamnenarbeit mit einer guten Hundeschule - mit einem Trainer, der zunächst Eure Gesamtsituation und den Umgang mit dem Hund und den Problemchen anschaut, beurteilt und ein konzept entwickelt, das dann auf Euch passt - und damit meine ich keine Symptomtherapie, die sich auf das Fressen von gefundenen Dingen bezieht, sondern ein gesamtheitlicheres Konzept.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine: Hab ihm gestern bereits ein allerkleinstes Maulkörbchen gekauft. Noch kleiner geht nicht. Problem ist halt dass sein Schnäuzchen so kurz ist und das Kunststoffkörbchen nicht richtig passt. Für diese Hundeart scheint es sowas garnicht zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, ich meinte beim Thema Maulkorb Stephanie 79. Hab aus Versehen Sabine geschrieben. Nicht böse sein. Bin noch müde, die Nacht war nicht so toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.