Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Auri

Das Timing fürs "Aus"

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mal ´ne Frage, weil ich grad wieder darüber nachgedacht habe. In der Hundeschule ist uns beigebracht worden nicht "Aus" zu sagen beim Zerr-Spiel.

D.h Herrchen/ Frauchen soll erst loslassen und dann das Kommando geben.

Ist schon eine ganze Weile her und ich habe mich damals natürlich mal wieder nicht getraut nachzufragen warum....:redface

Warum soll das so gemacht werden, was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage ich mich auch, denn es gibt ja durchaus Dinge die ich mir vom Hund in die Hand geben lassen möchte. Will meinen, wenn ich die Hand hinhalte und "aus" sage, möchte ich es auch in die Hand gelegt bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WAEHREND des Zerrens ist der Beutereiz erheblich ausgeprägter, als wenn die Beute "tot" ist.

In die Hand geben lassen ist anders, als während dem Zerren ein ablassen zu verlangen. Auch das kann man später toll üben, aber am Anfang ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sichndas Kommando versaut, relativ hoch. Der Reiz ist zu hoch, Hundi hört deshalb nicht, wir sind frustriert.

Aus ist kein Gerangel um Beute, sondern ein klares Kommando zum Ablassen. Das muss man im Anfangsstadium nicht unbedingt vermengen, das macht's nur schwieriger :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, danke. Das ist einleuchtend :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich als Hundesportler sage Aus sowieso und nur im Schutzdienst ;)

Aber das "Gib ab" baue ich quasi ins Zerrspiel mit ein ( a la Ivan Balabanov ), damit der Hund das abgeben nicht als Abbruch bzw als "Strafe" empfindet sondern als Teil vom Spiel.

Ich lasse die Beute nicht los, mache sie aber "tot", also sprich bringe Ruhe ins Spiel, hole die Beißwurst o.ä. nah an meinen Körper, nehme die Spannung raus und warte, bis der Hund seinen Griff lockert ( was relativ zügig passiert, zumindest nach den ersten paar Übungsintervallen ), dann sage ich gib ab, und ist er draußen aus dem Griff, spiele ich sofort weiter, lasse wieder packen ect.

Dadurch bekommt man ein schnelles und erwartungsvolles Auslassen.

Wenn ich das Spiel dann beenden will, sage ich nach dem "Gib ab" " Fertig" und es gibt als Tausch ein Leckerchen.

Hat bei uns auf die Art und Weise immer gut und vorallem konfliktfrei funktioniert.

LG und einen schönen Tag :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So handhabe ich es im Grunde auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Frage an Riko/Heiko zum Timing

      Hallo Heiko, du hast im Thread "Wieso muss eine gewaltfreiere Methode länger dauern..." auf Seite 2 geschrieben: Gehört drüben nicht rein, deswegen das Extra-Thema. Beim Lesen fragte ich mich, wie kann das Timing richtig gestaltet werden. Der pöbelnde, plärrende Hund (Motivation jetzt mal egal) sieht doch während der gesamten Verhaltenskette zu dem anderen Hund hin. Vom ersten Blickkontakt bis zum Ausrasten hat er alle seine Sinne und die Gedanken auf den anderen fokussiert. Ich kann mir

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Das richtige Timing beim Einwirken/ Korrigieren?

      Hallo, mein Miniatur Bullterrier Rüde (15 Monate) ist generell ein sehr verträglicher und freundlicher Hund, aber in letzter Zeit zeigt er sich gegenüber anderen unbekannten Rüden agressiv, in dem er sie bereits von Weitem anbellt und anzickt. Mir ist klar, dass er in der Pubertät ist und ich nicht souverän genug zu sein scheine, um dieses Verhalten zu unterbinden bzw. zu vermeiden. Mir ist auch klar, dass man einen Hund, der sich bereits in Rage befindet, nicht so leicht wieder runter bekommt

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Timing zum Abbruch von nicht erwünschten Handlungen

      Hallo Fories, habe mal eine Frage zum Timing. Unser Raudi zeigt leider eine Reaktion in bestimmten Situationen, welche ich unbedingt in den Griff bekommen muss - nicht nur, weil ich sonst mit meiner Frau Ärger bekomme Die Situation ist wiederholt wie folgt aufgetreten: Wir haben uns einen Tisch im Restaurant ausgesucht und Raudi liegt neben mir am oder unterm Tisch. Bei Annäherung des Kellners oder auch anderer Gäste fängt Raudi an zu knurren, wenn die Distanz noch kleiner wird, erhebt er

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Timing

      Ich hab jetzt mal ein paar Fragen was das Timing betrifft. Wenn ich mit dem Hund trainiere und der Hund macht es richtig und sofort nach dem Kommando, muß ich ebenfalls SOFORT belohnen, richtig? Wieviel Zeit kann man quasi vergehen lassen, bis der Hund die Belohnung noch mit der vorhergehenden Handlung verknüpft? Sollte man da das Leckerchen schon beim Kommando in der Hand halten oder es erst nach Ausführung aus der Tasche nehmen, vergeht da nicht zuviel Zeit, je nachdem wie lang man kramen m

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.