Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Danca-Maus

Ist das wirklich Tierschutz?

Empfohlene Beiträge

Hallo, viele haben meine Geschichte verfolgt.

Kurz zu den Fakten: Meine Hündin wurde mit fast 17 Jahren eingeschläfert. Und war über 16 Jahre bei mir. Währen ich gearbeitet habe, wurde sie von meinen Eltern betreut.

Oder von meiner Nachbarin die den ganzen Tag zuhause ist.

Meine Eltern möchten Sie in Zukunft nicht noch um einen 2 Hund kümmern.

Jetzt habe ich im Internet einen Hund gesehen, der sofort mein Herz erobert hat.

"Ich habe mir gesagt, wenn dann die kleine Maus sonst keiner".

Ich habe jeden Tag mit dem Tierschutz telefoniert und nebenbei versucht, eine Lösung zu finden. Erst schien es Aussichtslos.

Dann kam am Samstag die Lösung. Eine Freundin von mir, möchte sich Aufgrund der evtl. anfallenden Kosten nicht an ein Tier binden.

Hat aber einen Hund in Ihrer Betreuung, der morgens gebracht wird und abends von seinen Besitzern wieder abgeholt wird. Der Hund ist glücklich und kommt damit gut zurecht. Diese Familie hat mir angeboten, dass Sie den Hund in die Betreuung mit aufnehmen könnten.

2-3 mal in der Woche kann ich den Hund mit zur Arbeit nehmen. Also reden wir von max, Tagen in der Woche, wo der Hund quasi woanders untergebracht ist und noch einen Kumpel zum toben hat.

Überglücklich habe ich beim Tierschutz angerufen, um meine Lösung zu verkünden.

Da hieß es plötzlich, der Hund sei vermittelt. An eine Familie wo die Frau ca. 5 Stunden vormittags arbeitet.

Ich hatte derzeit in den Gesprächen verstanden, dass der Welpe in den ersten Monaten eine Rundumbetreuung habe soll. Was ja auch sinn macht.

Leider musste ich mich damit abfinden, dass die kleine Welpe dann doch ein anderes Zuhause gefunden hat.

Jetzt finde ich gestern heraus, dass der Hund immer noch zum vermitteln im Internet steht.

Eine Freundin hat dort angerufen und gefragt, ob der Hund noch zu vermitteln sei.

Und ja das ist sie.

Das hat mich sehr traurig gemacht, da ich 16 Jahre lang meiner Hündin gerecht geworden bin. Nach meiner Arbeit waren wir immer zusammen. Danca durfte überall mit hin. Agility, schwimmen etc. waren immer mit im Tages- und Wochendablauf

So wie es aussieht, bin ich anscheinend nicht die korrekte Kanditatin um einen Hund aus dem Tierschutz zu erwerben. Möchte aber auch die Massenzüchtungen nicht unterstützen.

Seid Ihr auch der Meinung ,dass mein Lösung nicht Hundgerecht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein.

Gute Loesung gefunden und vor allem gezeigt, dass die Initiative da ist, nach Loesungen zu schauen (denn Betreuungsprobleme können ja auch auftreten, wenn man den Hund schon länger hat).

Aber nun ja, irgendwas passt den Vermittlern nicht, vielleicht sagen sie auch nicht den wahren Grund. Man steckt nicht drin, aber ist nun mal deren Sache, an wen sie vermittlen.

Tut mir sehr leid fuer Dich und vor allem die Huendin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

also es stimmt mich wirlich traurig das zu lesen.

nein, ich finde deine Lösung gut - zumal dein Hund ja sonst bei dir ist und die 1-2 Tage mit einer Tagesbetreuung wenn es dem Hund dort gutgeht, finde ich nicht wirklich schlimm.

Leider weiß man nie, was in den Köpfen vom TS vor sich geht, die einen kontrollieren sich zu tode und erwarten 250% und andere Vereine verlagen nicht mal 25%.. leider ist das ua. auch immer ein bisschen Willkür oder Sympathie.

Tut mir leid für dich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann deine Enttäuschung verstehen, klar. Aber wir wissen nicht, weshalb die Vermittlerin dir abgesagt hat, ob es zu dem Zeitpunkt der Wahrheit entsprach und wenn nicht, warum sie so gehandelt hat.

Insofern können wir auch nicht beurteilen, ob das im Sinne des Tieschutzes war oder nicht. Ein Welpe ist immer relativ leicht zu vermitteln, also kann man sich den allerbesten Platz aussuchen und muss nicht den zweitbesten nehmen. Warum sie dir erzählt hat, dass der Welpe schon vermittelt ist, wissen wir natürlich auch nicht - es wäre ja einfach gewesen zu sagen: "Nein, das ist nicht die Lösung für einen Welpen, die wir uns vorstellen."

Ich finde die Haltung "Die und sonst keiner" ehrlich gesagt auch nicht so günstig bei der Anschaffung eines Hundes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich finde die Haltung "Die und sonst keiner" ehrlich gesagt auch nicht so günstig bei der Anschaffung eines Hundes.

ich denke, das hängt mit der Ausgangssituation zusammen, weil ihr Hundi ja erst kürzlich verstorben und sie ja in einem anderen Post schon gefragt ob das ggf. zu früh ist. Ich denke innerlich schwingt da noch ein schlechtes Gewissen mit (wenn auch völlig unbegründet). Ich denke, nach einer Weile und einem gewissen Abstand wird sich dieses Gefühl auch ändern und man ist offener ;):winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben, das meine ich ja - das ist dann eine bessere Ausgangslage. :)

Vielleicht gab es vorher auch viel Hin und Her - das wirkt u. U. abschreckend auf Vermittler. Das kann ich auch verstehen, man kennt den Bewerber nicht die Erfahrung bringt es mit sich, dass man dann auch mal misstrauisch ist, oder zumindest skeptisch. Und wie gesagt - bei einem Welpen ist man einfach nicht so sehr darauf angewiesen, zu nehmen, was man bekommt. Das ist für den wohlmeinenden Interessenten dann natürlich traurig und enttäuschend.

Aber das ist nur Spekulation!

Um die Frage zu beantworten: Ja, auch das ist Tierschutz!

Danca-Maus, sei nicht so traurig - du hast jetzt eine Lösung gefunden und kannst dich ganz in Ruhe auf die Suche mach DEINEM Hund machen. Und irgendwann bist du froh, dass es so gekommen ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich finde die Haltung "Die und sonst keiner" ehrlich gesagt auch nicht so günstig bei der Anschaffung eines Hundes.

Vielleicht, habe ich mich da auch ein wenig ungünstig ausgedrückt. Ich habe mir etliche Hunde im Netz angeschaut, und komme immer wieder auf diese Welpe zurück.

Obwohl ich Sie nicht kenne, hat Sie mein Herz erobert. Ich möchte ja nicht irgendeinen Hund, nur damit wieder ein Hund im Haus ist.

Sondern das Gefühl, dass es zu 100 % passt. Sollte es schon sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Hauptsache ist doch, dass ein gutes zu Hause für den Welpen gefunden wird, ob nun bei Dir oder woanders.

Welche Gründe nun immer dazu geführt haben mögen: manchmal ist auch "Nein"-sagen Tierschutz, vielleicht war man sich einfach nicht sicher, ob Du wirklich schon so weit bist, wieder einen Hund auf zu nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Eben, das meine ich ja - das ist dann eine bessere Ausgangslage. :)

Vielleicht gab es vorher auch viel Hin und Her - das wirkt u. U. abschreckend auf Vermittler.

Danca-Maus, sei nicht so traurig - du hast jetzt eine Lösung gefunden und kannst dich ganz in Ruhe auf die Suche mach DEINEM Hund machen. Und irgendwann bist du froh, dass es so gekommen ist. ;)

Der Tierschutz hatte mir selber diesen Vorschlag gemacht, den Hund tagsüber in eine andere Familie oder zu einem Rentnerpaar zu geben.

Ich bin auch eher enttäuscht, dass man mir nicht die Wahrheit gesagt hat. Ein nettes Wort, leider passt es nach unserer Ansicht nicht hätte doch gereicht. Und leider hat der Tierschutz auch nicht die Auswahl, weil sich keiner für die Welpe interessiert. Originalaussage: Es rufen etliche an, entscheiden sich dann aber für einen anderen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde deine Lösung nicht schlecht und kann deine Enttäuschung

verstehen.

Tierschutzvereine, haben da manchmal eben ihre Vorstellungen und da

kannst du noch so gut alles planen, aus irgendeinem Grund hast du

keine Chance.

Hier bekommst du z.B. keinen Hund wenn du nicht Familie mit Haus und

Garten vorweisen kannst. Als Single in Mietwohnung keine Chance, egal

wie deine Planung ist. Das muß man dann einfach hinnehmen und sich

anderswo umschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.