Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
ganzjahresgriller

Welpenprägungs- / Spieltage

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Sagt mal, sind 3 Stunden nicht zu viel? Das ist der O-Text auf der Webseite eines Hundevereins bei uns in der Nähe:

Text vom Moderatorenteam entfernt wegen Verstoß gegen das Urheberrecht!

Das ist doch für einen Welpen zu viel - oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde:

Zu lang für einen Welpen dieses Alters ( zumindest für die meisten) und zu viele Reize auf einmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde auch ,das ,daß mal viel zu viel ist für nen Welpen.

Wir sind damals als Sammy 12 Wochen alt war ,nach 10 Minuten aus der Welpenstd. gegangen da er vollkommen überfordert war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel zu viel.

Mental und körperlich.

Finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann, das ist ja ein Welpen-Marathon :o

Viel zu viel fuer einen Tag. An Reizen und auch an Zeitdauer :Oo

Da bekommst du einen super ueberdrehten Welpen und der "Trainer" verdient auch noch dran...

Keine Ahnung, was die sich dabei denken, die "Profis". Sorry, aber das ist mir grad sehr aufgestossen. Hat nix mit dir zu tun :kuss:

Wenn du einen Welpen hast oder bekommst, nimm dir die Zeit fuer so Dinge wie verschiedene Umgebungen, Untergruenden, Geraeuschkulissen lieber selber und ueb es mit deinem Welpe in Ruhe ohne andere Welpen drumherum.

Machs nur in kleinen Schritten, die nicht lange dauern. Wenn dein Welpe vorzeitig gestresst davon ist die Uebung abbrechen und ein anderes Mal wiederholen.

Mach lieber weniger und stressfrei, als zu viel und erzwungen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber einen Link darf man schon setzen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kamiko,

was die sich dabei denken?

So ein Platz ist teuer und mit "überzeugenden" Dienstleistungen bekommst du die Vereinskasse gefüllt und kannst für die Stamm-Mitglieder viel mehr tun. hüstel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

die Grundidee, die über dem Text schwebt ist nicht sooooo verkehrt, jedoch müsste-abgesehen von der fast zwangsweise gegebenen Überforderung durch zu viel Programm in zu langer Trainingseinheit - auch der Text mal fachlich und zeitgemäss überarbeitet werden.

Wahrscheinlich ist oft das Richtige gemeint, aber unglücklich ausgedrückt, Vermittlung von theoretischen Grundlagen für neue Hudehalter fehlt irgendwie ganz und das Ganze wird so dargestellt, als würde der Besuch der Spielstunde reichen um Welpen salonfähig zu machen.

Auch finde ich 10 Welpen auf einmal zu viel.

Bei uns sind maximal 6-7 Welpen auf dem Platz, nach Grösse und Charakter ausgesucht und selbst da muss man die Augen überall haben. Nach maximal 30 min merkt man, dass es reicht und einige werden auch vorher schon rausgenommen.

Eine gute Welpengruppe muss meiner Meinung nach den eigentlichen Zweck haben, dem Halter einen sinnvollen Umgang mit Hunden generell und auch speziell mit seinem Hund zu vermitteln, neben anfänglichem Sozialspiel natürlich.

Genauso gehört dazu zu lernen, sich im Beisein anderer Hunde zu entspannen und runter zu fahren.

Die Konfrontation mit speziellen Umweltreizen kann dann behutsam von Halter und Hund allein geleistet werden, ohne die ganze kleine Meute im Schlepp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neben Allem, was Lennart/Luftkraft geschrieben hat (und wo ich auch zustimme ;) ), hebe ich das hier mal besonders hervor:

Eine gute Welpengruppe muss meiner Meinung nach den eigentlichen Zweck haben' dem Halter einen sinnvollen Umgang mit Hunden generell und auch speziell mit seinem Hund zu vermitteln[/b'], neben anfänglichem Sozialspiel natürlich.

:yes: :yes: :yes:

Schön hast du, Lennart, die Kritik mit "sollte mal überarbeitet werden" umschrieben :D;) ... ich umschreibe das mal nicht ganz so nett ... :kaffee:

Völliger Quatsch, dass Welpen die Hundenetiquette (in diesem Text ja als Sozialisierung bezeichnet) untereinander lernen ... im Welpenspiel probieren sie sich aus und lernen auch (u.A.) erste Dominanzbeziehungen kennen.

Soziale Umgangsformen lernen Welpen aber nur von Hunden, die sich mit diesen Umgangsformen schon auskennen = ältere Hunde.

Das Programm ist dazu noch viel zu lang, die Welpengruppe zu groß, der Faktor Mensch wird hierbei zu sehr außen vor gelassen.

Gut gemeint ist eben nicht immer gemacht!

Öhm - wenn die eine Welpengruppe von bis zu 10 Welpen KLEIN nennen - wie groß sind denn dann deren normale Gruppen???

:Oo

Also für mich liest sich der Text so, als hätte da jemand ein Sammelsurium von Gehörtem ohne Absicherung durch fachliche Informationen zu einem möglichst überzeugendem Verkaufstext zusammengefasst.

:kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut gemeint ist eben nicht immer GUT gemacht!

Ich hoffe, ihr konntet euch das im Text fehlende GUT denken, können ja leider z. Zt. nicht editieren ... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.