Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juline

Desensibilisierung Silvester

Empfohlene Beiträge

Ich glaube, "eifach so" würde das zumindest hier niemand machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Boomer ist zwar schußfest im Hundesport, aber an Silvester der totale Paniker, wenns ans Pfeifen und Knattern geht, rennt der durch die Wohnung, ist kaum ansprechbar, speichelt-er steht total unter Stress.

Das wurde von Jahr zu Jahr schlimmer, und dieses Jahr geb ich ihm auch das erste Mal was ein, auch weil es ja das erste Silvester für meinen Junior Cattle ist und ich nicht will dass er gleich Boomers Panik lernt.

Ich werde das folgendermaßen machen. Ab dem 20. starte ich mit Relaxan Forte, am 31. bekommt er abends zwischen 20.00 und 22.00h zwei Tabletten von Adaptil ( sind relativ neu und heißen Jetzt Entspannt ) und wenn ich merke es reicht nicht spritze ich ihm Diazepam dass er wirklich sediert ist.

Und selbstverständlich sitze ich dann allein bei uns auf dem Bauernhof, hab alle Läden zu und klassische Musik an...und hoffe das alle gut ins neue Jahr kommen.

Für den Notfall hab ich auch für die anderen noch gleich mal Adaptil Tabletten mitgenommen, wobei die bisher da problemlos waren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier geht es auch schon wieder los.

Ich habe in den letzten 3 Jahren auch alles versucht (Geräusche CD, Luftballons, Relaxan, T-Touch usw.), aber so langsam habe ich auch keinen Rat mehr. Im ersten Jahr wusste ich noch nicht was auf mich zukommt. Habe meinen Tommy am 15.12.2009 bekommen. Da hieß es erst mal abwarten. Vielleicht habe ich da schon einen Fehler gemacht, keine Ahnung.

Dieses Jahr sind wir alleine zu Hause. Werde mich meiner der Fellnase in die Badewanne verkrümeln (Bad liegt mittig ohne Fenster) und hoffe das er es gut übersteht.

Ich bekomme meine Fellnase 3 Tage vor Silvester kaum noch vor die Tür ( wohnen in einem Mehrfamilienhaus) . Er steht auf dem letzte Treppenabsatz und ist nicht mehr zu bewegen. Wenn ich ihn zu Baum trage nur damit er sich löst, liegt er wie ein Flunder auf dem Bauch und robbt Richtung Tür. Es zerreist mit jedes Jahr vom neuen das Herz. Bin froh wenn es vorbei ist.

Werde ihm für den Notfall eine Pinkelecke in der Wohnung herrichten.

Dieses Jahr habe ich Glück das ich ab 23.12. Urlaub habe, so das er nicht auch noch alleine zu Hause ist.

Er ist so wie er ist. Man weiß ja auch nicht was er schon erlebt hat. Ist jetzt ein glücklicher Hund aus dem Tierschutz.

LG und für alle geplagten einen dicken Knuddler

Katy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moinsen,

scheinbar ist es so das der Mensch nur die Geräusche digitalisieren kann die er auch selbst hören kann.

Darin könnte die Ursache liegen das Hunde auf Geräusche aus Fersehen und anderen Medien unterschiedlich reagiert.

Der vom Hund und Mensch hörbare Frequenzbereich überschneidet sich schliesslich nur zum Teil.

Ansonsten lässt sich Sylvester nutzen um sich das Trainingsequipment für das folgende Jahr zu kaufen.

Gruss else

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.