Jump to content
Hundeforum Der Hund
Billy

Milben und Schimmelpilzallergie

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen ,

Ich bin neu in diesem Forum und hätte gerne Eure Meinung oder einen guten Rat.

Wir haben 2 Yorkie Mix bei denen öfter Juckreiz herrschte. Dieses ging immer einher mit einer gefüllten Analdrüse. Sobald die Analdrüse geleert wurde verschwand der Juckreiz auch wieder.

Bei unserem Rüden ist der Juckreiz in diesem Jahr Oktober nicht wieder weggegangen. Nach einigem hin und her haben wir einen Allergietest machen lassen.

Unser Kleiner hat bei der Blutabnahme fürchterlich geschrieen und eine Ampulle ist bei seinem Aufstand zu Bruch gegangen. Diese hätte man aber gebraucht für weitergehende Untersuchungen.

Der Test ergab eine Milben und Schimmelpilzallergie und wir ließen schweren Herzens noch einmal Blut abnehmen um zu erfahren um welche Art Milben und Schimmelpilze es sich handelt.

Nun kommt's!!! Am Abend rief der Tierarzt uns an und sagte, es wäre zu wenig Serum im Blut wir müssten noch mal zur Blutabnahme kommen.Dieses Mal würde er aber reichlich Blut abnehmen und überhaupt habe er es noch nie erlebt, das nur sowenig Serum gewonnen werden konnte und äußerte den Verdacht, das sich da hinter auch eine schwere Krankheit verbergen könnte. Diese Untersuchung würde dann nochmal 19,00€ extra kosten.

Wir haben nach reichlichem Überlegen die Behandlung abgebrochen. Es ging nicht allein um das Geld sondern wir wollten unserem Kleinen weitere Strapazen ersparen und ihn nicht zum ewigen Patienten abstempeln lassen.

Folgende Maßnahmen haben wir ergriffen: Betten, Matratzen, Schlafplätzen u.s.w. mit Milbenspray behandelt. Alles gewaschen. Nahrung auf hochwertiges Dosenfutter umgestellt . Rindfleisch und Getreide wird vermieden. Nahrungsergänzungsmittel mit Omega 3 und 6 Fettsäuren.

Bis heute ging es ihm richtig gut. Kaum Juckreiz und quietschvergnügt!

Nun sehe ich an seinem Bauch wieder Pusteln. Mein Mann meinte vorgestern hätte er heiße Haut gehabt. Die Recherche ergab, das wir einmal notgedrungen billiges Futter aus dem Supermarkt gefüttert haben.

Wenn es das war, wir werden es nie wieder tun! Sind aber doch sehr verunsichert, weil wir die Angelegenheit ohne Tierarzt durchziehen.

Ist ein ziemlicher Roman geworden, danke fürs Lesen.

Eure Meinung ist mir sehr wichtig.

Liebe Grüße

Billy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann zieht`s halt nicht ohne Tierarzt durch!An 19 € sollte das nicht scheitern,und wenn ihr`s wirklich wissen wollt,um eurem Hund dauerhaft helfen zu ukönnen,muß das Tier da vielleicht mal durch - auch wenn`s ihm (und euch!!! ;) )weh tut.

Evtl. auch den Tierarzt wechseln....aber so auf Verdacht rumprobieren,das bringt doch nix!

LG

Felizitas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Deine Antwort. Ja, wir denken daran den Tierarzt zu wechseln.

Tut ein bisschen weh, weil wir sind in der Praxis schon seit 35 Jahren.

Was uns stutzig gemacht hatte, ist eben das angeblich nicht genug Serum vorhanden ist, obwohl das gewonnene Serum für die Erstuntersuchung reichte.

Könnte es eine Option sein zum Dermatologen für Hunde zu gehen?

Liebe Grüße

Billy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar kann das eine Option sein.

Unser vor einigen Jahren verstorbener Hund hatte auch mal einen Pilzbefall - der Hund ist auf alles Mögliche getestet worden - u.a hochgradig positiv auf alle möglichen Allergene.

Dann - mit der selben Blutprobe!!! plötzlich nur noch schwach positiv auf ganz wenige Sachen.

Dem Hund ging`s derweil immer schlechter,bis ich durch Zufall an einen Tierarzt geriet,der sich nicht beirren ließ und halt auf Pilz getestet hat.

Nach 35 Jahren den Tierarzt wechseln ist na klar doof - aber ein Dermatologe ist ja ein Facharzt...von daher... ;) ...wenn ihr ansonsten zufrieden seid,könnt ihr doch dann wieder zum alten Tierarzt gehen.

LG

Felizitas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke,

Das ist ein guter Tipp,

Es ist schon möglich, das sich ein Pilz gebildet hat, da die Haut ja wegen allerlei Behandlungen geschädigt sein kann.

Er hat viele Hautschuppen, welche wir auf den Abheilungsprozess geschoben haben.

Danke

LG Billy

N.S. Was haltet Ihr von der Aussage, es wäre zu wenig Serum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

N.S. Was haltet Ihr von der Aussage, es wäre zu wenig Serum?

Kann passieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jepp, dass zu wenig Serum da war, würde ich unter shit happens verbuchen.

Sowas passiert einfach mal und lässt nicht auf Unfähigkeit eines Tierarztes schliessen.

Ich würde auch zu ner Ausschlussdiät raten, wobei ich sagen muss, dass bei meinem Großen der Allergietest vor gut 7 Jahren ein Volltreffer war.

Was mich allerdings etwas verwundert ist die Aussage: Allergisch auf Schimmelpilze?!

Wie und wo kommt euer Hund damit in Berührung? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd`s trotzdem nochmal untersuchen lassen.Die Ausschlußdiät kannst du ja trotzdem machen - das dauert aber auch seine Zeit,und wenn`s wirklich ein Hautpilz ist,sollte eine Behandlung dann wirklich zeitnah erfolgen.

LG

Felizitas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dogo Argentino hat Milben im Ohr

      Sehr geehrte Community, das ist ein Hilferuf an alle Hundeliebhaber in diesem Forum. Mein geliebter Dogo Argentino Rüde (Chako), leidet an Milben im Ohr und droht dazu für immer Taub zu bleiben. Leider verfüge ich über keinerlei Möglichkeit für die Kosten aufzukommen um ihm die VERDIENTE Operation beim Tierarzt zu bezahlen. Nun wende ich mich an euch und hoffe ihr könnt ihm mit einer kleinen Spende helfen! Auch bedanke ich mich bei denen die nichts dazu beitragen können aber Chako fest die

      in Hundekrankheiten

    • Flöhe, Milben und andere Parasiten

      Flöhe- oder Milbengeplagter Hund? Oder andere Parasiten?   Den Polar-Chat als reine Werbeplattform zu nutzen ist nicht erwünscht. Der Text wurde aus diesem Grund entfernt.   @Newi Tut mir ja leid - aber irgendwo muss hier eine Grenze gezogen werden um zu verhindern, dass der Polar mit Werbung zugespammt wird    

      in Hundekrankheiten

    • Milben oder Futterunverträglichkeit?

      Hallo ihr lieben wir haben 2 Schäferhunde und einer davon macht uns ständig Probleme. Zum Hund er heisst Fred ist 2 jahre alt und ein Rüde. Wir haben schon vieles mit ihm durch da er irgendwie anfällig ist wo ich auch über jeden Tipp dankbar wäre das zu ändern. Vor 2 bis 3 Monaten hat er sich extrem gekratzt an den hinterBeinen bis hoch zum geschlechtsteil. Darauf hin sind wir zum Tierarzt und er hat eine spritze bekommen weil ich mir dachte das es milben sind habe ich ihn gewaschen alle 2 Tag

      in Hundekrankheiten

    • Demodex Milben

      Morgen zusammen,   ich habe ein Anliegen, es könnte sein das meine Labradorhündin 16 Monate alt diese Milben hat, Sie hat extremen Juckreiz und Kreisförmigen Haarausfall und blutige Wunden. Ihre Haut ist total entzündet und es gibt grau bis schwarzfärbung der Haut in den Innenschenkeln am Bauch und an der Innenseiten der Beine. Wir waren bei einer Tierdermatologin die ein Hautgeschabsel genommen hat und es getestet hat aber der Test auf diese Milben war erst mal negativ. Aber sie sagte dadurch

      in Hundekrankheiten

    • Demodex Milben

      Hallo zusammen,   ich habe heute einen Hund mit im Auto gehabt, wo ich gerade erfahren habe, dass er an Demodex Milben leidet.   Wie sieht das aus, muss ich das Auto bzw. die Flächen desinfizieren und wenn ja mit was am besten?    

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.