Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mara3

Testet Euren "Blick" ;-) DNA-Auswertungen

Empfohlene Beiträge

Hier wird ja immer wieder nach Rasse-Zugehörigkeiten o.ä. gefragt und dann munter drauf los geraten :D

Hier könnt Ihr Euren Blick schulen *g* ERST raten, DANN die rechts-stehenden Testergebnisse lesen!

http://sheltermedicine.vetmed.ufl.edu/library/research-studies/current-studies/dog-breeds/dna-results/

Ich hätte bei einigen tooooooooooootal daneben gelegen!

Wobei mir damals beim DNA-Test erklärt wurde, dass unter 10 % reines "Rate-Spiel" ist und in dieser Rubrik oft nur "ähnliche" DNA auftaucht, weil u. U. eben nicht alle Rassen im Test sind.

Also diese klein-Prozente nicht zu ernst nehmen.

Viel Spaß

Yvonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem ich einen Hund kennen gelernt habe, dessen Halter just4fun diesen Test gemacht haben, obwohl sie wussten, was drin steckt, halte ich nichts mehr davon.

Der Test hat Rassen reingeworfen, die nicht mal daran vorbei gelaufen waren.

Daher spare ich mir das Geld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Nach dem ich einen Hund kennen gelernt habe, dessen Halter just4fun diesen Test gemacht haben, obwohl sie wussten, was drin steckt, halte ich nichts mehr davon.

Der Test hat Rassen reingeworfen, die nicht mal daran vorbei gelaufen waren.

Daher spare ich mir das Geld.

Gut zu wissen. War bei meiner Dackel-Mix-Hündin schon öfter am überlegen ob ich das mal mache.

Gibt es jemanden der damit gute Erfahrungen gemacht hat?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier hat es mal jemand ausprobiert.

Auch, Eltern bekannt, die Ergebnisse waren völlig unsinnig.

http://www.polar-chat.de/topic_82607.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei vielen der Hunde würde ich da kein Geld drauf verwetten, dass der DNA Test stimmt...

Bin auch immer erstaunt, was die da für eher selten Rassen auftreiben...

Wo bitte hat dieser Hund http://vetmed-maddies-dev.sites.medinfo.ufl.edu/files/2012/05/dog-79.jpg seine Farbe, wenn er ein Dobermann, Rauhhaar-Dackel, Samojeden-Schnauzermischling ist? :think: KEINE der Rassen hat so eine Fellfarbe in der Familie.

Und ein Mischling aus

50% Chihuahua

9.12% Dogue de Bordeaux (Bordeaux-Dogge!)

8.07% Yorkshire Terrier

6.93% Great Pyrenees (Pyrenäen-Berghund!)

http://vetmed-maddies-dev.sites.medinfo.ufl.edu/files/2012/05/dog-81.jpg

ist auch eher unwahrscheinlich, oder?

http://vetmed-maddies-dev.sites.medinfo.ufl.edu/files/2012/05/dog-94.jpg der da ist angeblich ein halber Goldendoodle (25%Pudel, 25% Golden Retriever) - soweit noch nachvollziehbar. Aber dann sollen da noch Dandie Dinmont Terrier und Glen of Inmal Terrier drin stecken!

Und wo kommen dann bitte diese Riesen-Ohren her???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

in dem 2. sehe ich eher einen Border Terrier.

Zumindest eher als eine Bordeux Dogge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, die meisten Labors ziehen ca. 80 Rassen zum Vergleich heran ...

Was möchte man da erwarten, da geht es dann weit die Verwandtschaften irgendwelcher Rassen runter, damit überhaupt irgendetwas passt.

Wobei selbst Canix mit etwas über 200 Rassen nicht sonderlich nah landet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

besonders witzig ist aber dass laut Aussage von Laboklin es noch immer keinen Methode gibt um selbst reinrassige Pudel genetisch als solche zu 100% zu identifizieren (wäre cool wegen der Mehrfarbenproblematik bei den Pudeln) Demnach können diese test nur sehr schwammig und größtenteils unsinnig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, das sagt ja einiges...

Dann spare ich mir das Geld doch lieber...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Reinrassig ist ja aus anderen entstanden, daher sind 90 % ziemlich gut.

Genetik bei Hunden ist extrem variantenreich, den DSH kann bereits genetisch als 2 Populationen sehen. ;)

Oder nehmt die Tests für verschiedenen erbliche Erkrankungen, für die gleiche Erkrankung funktioniert nicht jeder Test bei jeder Rasse.

Sinn machen bisher Gentests, die auf bestimmte Erkrankungen, Farben oder Fellbeschaffenheit bestimmter Rassen zugeschnitten sind. Und natürlich als Abstammungsnachweis, wenn es Zweifel gibt. Das klappt auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.