Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cemarea

Trauer im Rudel

Empfohlene Beiträge

ich habe noch keine Erfahrung mit Trauer im Rudel aber Phoebe leidet doch sehr, das Tamina nicht mehr da ist. Sie ist distanziert, uns und den anderen 2 gegenüber. Sie frisst zwar aber läuft seit Sonntag wie ein Trauerkloß rum. Sie mag zur Zeit auch keine Kuschelrunde und sieht mich oft vorwurfsvoll an. Normal spielt sie viel mit Amélie aber das tat sie zuletzt am Samstag. Ich glaube sie hat erst Sonntag kapiert das Tamina nicht mehr wiederkommt. Seither ist ihre ganze Fröhlichkeit weg und sie liegt auf auf Taminas Stammplätzen. Das merkt natürlich Toffee der "seine" Phoebe sein Leben lang nur fröhlich kannte aber auch ihn lässt sie eher links liegen. Das hat Toffee so verunsichert das der große graue Wolf gestern ganz traurig zu uns auf die Couch krabbelte (tut er sonst nie). Er weiß nicht wie er damit umgehen soll. Somit steht Amélie nun ganz dumm da und weiß nicht was sie mit den 2 Großen gerade anfangen soll.

Ich würde Phoebe gerne helfen aber sie mauert gerade im Moment ziemlich, tut sie sonst nie aber sobald man sie auch nur kraulen will geht sie weg. Also lasse ich sie, ich will ihr den Raum geben den sie (den wir alle) braucht (en). Trotzdem würde ich ihr gerne helfen.. hat jemand Rat oder soll ich einfach abwarten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass sie trauern wie sie mag. Ansonsten biete ihr Aktivitäten an die sie sonst sehr mochte, aber ohne dabei aufdringlich zu sein.

Letztlich trauert nicht nur sie, sie merkt ja auch dass ihr ebenso trauert, Euch also anders verhaltet. Ich finde es falsch sich zu sehr verstellen zu wollen (so lang es nicht überhand nimmt) nicht zu zeigen dass man den Verlust spürt. Die Hunde merken es eh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

als unsere Ragazza starb trauerte ihre Freundin Raissa auch so sehr die Beiden sind zusammen groß geworden und hielten immer zusammen. Wir haben uns irgendwann echt Sorgen um Raissa gemacht und wußten uns keinen Rat mehr. schlussendlich haben wir ihr ein ADP (oder so ähnlich) Halsband umgelegt. und nach drei Tagen wurde es langsam wieder besser und sie fraß sogar etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DAP Spray?

Ich würde auch versuchen, sie zu integrieren, wenn ihr etwas unternehmt und ansonsten ihr Zeit geben.

Das Hunde trauern ist nun mal so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Beileid nochmal :-(

Lass ihr Zeit,unternehmt was zusammen.

Vielleicht wären Bachblüten auch noch eine Möglichkeit?

LG

Mandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An Bach Blüten dachte ich auch gleich ! Für Frauchen mit . Insgesammt ist es aber auch eine natürliche Phase . Wenn bei uns in den letzten Jahren ein Tier verstarb ( egal ob Hund oder Katze ) , hab ich es auf eine Decke gelegt und alle noch mal schnuppern lassen . Die wissen dann besser Bescheid was los ist . Im Schein einer Kerze wird das Leben des Tieres gewürdigt ,eine Haarsträhne abgeschnitten zum Aufbewahren . Wurde das Tier eingeschläfert , brennt die Kerze schon , wenn Tierarzt das Haus betritt oder wir in der Tierklinik ankommen .Nach dem Ritual bekommt das Tier eine kleine Grabbeigabe . Wird liebevoll eingewickelt und begraben . L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Bachblüten ist eine Option, ich lasse morgen die OP rumgehen und dann sehe ich wie es ihr die Tage geht. Sonst bekommt sie eine Mischung von mir, bin so im Dunst das ich selbst nicht dran gedacht habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje.... auch das noch. Ich hoffe dass es ihr bald wieder etwas besser geht, für dich ist es ja auch doppelt und dreifach belastend wenn deine Hunde jetzt so verunsichert sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde sie trauern lassen, aber nicht zu lange (über Wochen). Einfach auch etwas ablenken und vielleicht ein paar neue Spiele machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Bachblüten nicht helfen kannst du es auch mit Homöopathie versuchen.

Aber gib ihr die Zeit, ich hoffe es geht Dir und deiner Hündin bald besser! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin oder rüde zum rudel

      Hallo zusammen.    So nun zu meiner Frage.  Hündin oder rüde zum vorhanden Rudel?    Situation ist so wir leben in einem 3 Parteien Haushalt. Erdgeschoss Schwiegereltern.  Obergeschoss links ich mit Familie, rechts Schwager mit Familie.    Jeder von uns hat einen hund: Schwiegereltern einen wss rüde unkastriert, 9,5 jahre alt, krank(definiere ich nicht näher,)    Schwager rüde 2,5 unkastriert   Wir, Hündin 3,5 kastriert   Nun

      in Hunderudel

    • Neue Hunde in meinem Rudel

      Hallo Leute bin Neu hier deswegen sorry falls ich was falsch mache. Zu meinem Problem hatte seit 4 Jahren einen DHS Rüde seot welpen alter. damit ihm nicht langweilig ist alleine brachte ich zuwachs weibchen damals 9 wochen jetzt 3 jahre alt alles super gelaufen jedoch vor 1 monat verstarb mein rüde an hirn Tumor . Ich lebe nicht in Deutschland so nebenbei. Mein weibchen war sehr traurig depressiv als er verstarb deswegen brachte ich heute weil ein Freund auswandert seinen beiden Husky

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rudel und nur einen Hund mitnehmen

      Hallo, wir haben 3 Rüden. Leider ist einer davon ist leider nicht ganz einfach im Umgang sowohl was Hunde als auch Menschen angeht. Jedoch habe ich ihn gut im Griff und seine Attacken den anderen gegenüber ist auf ein Minimum reduziert. Er verteidigt sehr stark Resourcen egal ob es um Futter, Mensch oder Spielzeug geht. Dazu kommt das er ein Angsthund ist und sich nicht von anderen Menschen anfassen lässt. Ich arbeite von zu Hause aus und bin entsprechend die feste Bezugspersonen. Die anderen zw

      in Hunderudel

    • Ein Hallo an alle von Yagis Rudel

      Wir, das sind Alma, Dana und Emma und natürlich meine Wenigkeit grüßen aus dem schönen Nordschwarzwald.     

      in Vorstellung

    • Hallo von Woody's Rudel

      Hallo, hier erstmal eine kurze Vorstellung (eine ausführliche Vorstellung würde wahrscheinlich Seiten füllen ) Ich bin aus Niedersachsen, heiße Mona und habe ein internationales Rudel hier, meine Vierbeiner stammen aus Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Polen und Griechenland. Es sind alles Hunde aus dem Tierschutz, die eine schlimme Vergangenheit hinter sich haben. (Darüber vielleicht mal bei Gelegenheit mehr). Das war es erstmal kurz von uns ;-)

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.