Jump to content
Hundeforum Der Hund
NickJäcky

Dackel, mit komplizierter Vorgeschichte, beißt in diversen Situationen

Empfohlene Beiträge

Hallo erstmal an alle,

ich habe mich hier angemeldet,weil ich auf der Suche nach Ratschlägen war und auf eure Seite gestossen bin,die mir menschlich am ehesten entgegen kam.

Kurz zu uns und der Vorgeschichte:

Bei und leben ich 30 mein Mann 38 und meine 2 Jungs 10,13 sowie 1 Kater und 2 Hunde.

Jäcky 5 (Jack-Russel-Mix)kam im August´13 zu uns aus 2. Hand mit Mangel an Erziehung,ärztlicher Betreuung etc. und seit Freitag haben Nick 3-5 einen Langhaardackel.

Er lag wohl über geraume Zeit neben seinem sterbenden Herrchen,war in der Zeit selten draussen,wurde nicht artgerecht ernährt weiteres kann ich nicht sagen.

Obwohl wir hundeerfahren sind,auch die Jungs (wir hatten zuvor einen komplizierten Amstaff auch aus 2. Hand/schlechte Haltung) wissen wir im Moment nicht weiter.

Nick akzeptiert die Kinder nicht....gehen sie an ihm vorbei,auch in einem gewissen Abstand,versucht er die Hand zu schnappen,misslingt das,fasst er nach.

(nur zum klar stellen,sie bedrängen ihn nicht im entferntesten)

Ebenso lag er heute neben meinem Mann,ich wollte diesen wecken und der schnappte auch nach mir.Mit tierischen Lebewesen kommt er klar, er hört auch WENN ER WILL-nun ist er noch nicht lang hier,aber die Kinder haben Angst,wir haben versucht,sie mit Gassi zu nehmen,sie durften dann ein laaaaanges Leckerchen geben,aber da kam es auch vor,das er gezielt die Hand anpeilte,in der kein Leckerchen war.....Nun wissen wir nichts weiter über Vorgeschichte etc. außer-desulate Haltungsbedingungen.....hat jemand einen Rat sozusagen als Soforthilfemaßnahme?-Trainer bin ich am schauen,in der Whg hat er Geschirr und Leine dran um notfalls besser reagieren zu können-Maulkorb keine Lösung,da dreht er durch,heul und uriniert.Er hat viele Baustellen,aber das wäre jetzt die dringendste,denn mit 10 und 13 muß es den Jungs möglich sein dürfen,sich durch die Whg zu bewegen....wie kann man die Situation entspannen,was kann man tun denn aufgeben möchten wir noch nicht-allerdings geht natürlich die Gesundheit der Jungs vor....bin über jeden Tipp,Hinweis,Ratschlag oder Trainerempfehlung im Raum Dresden dankbar. lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trainerdiploms kann ich dir leider nicht geben. Hätte auch gesagt Maulkorb!

Wie wäre es mit solchen Kindergitter, welche man als Begrenzung zwischen die Türen als " Raumteiler" stellt oder eine Art Laufstall?!

Ist schwierig, weil ein Maulkorb wäre der. das sicherste.

Auf jeden Fall richtig, euch professionelle Hilfe zu holen.

Drücke euch die Daumen, dass ihr einen kompetenten und für euch und euren Hund richtigen Trainer/in findet und das Thema in den Griff bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trainertipps meinte ich, sorry kann nicht editieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...mit Gitter oder Tür zu ist schwierig...ist kein Erwachsener da,weint,bellt und winselt er sich zu Tode,dass ist nur in der Whg so,im Auto bleibt er ganz entspannt allein.Man grübelt und grübelt und grübelt....was geht in dem Köppel vor? Verlassensängste-in der Situation,geschenkt ggf. das Neu gewonnene Verteidigen? Null Erfahrungen mit Kindern-oder schlechte? Die Situation mit meinem Mann hat ihn an das ehemalige Herrchen erinnert?

Auf uns 2 Großen ist er stark fixiert,draussen hört er auch auf´s abrufen,auch ohne Leine kein Problem,er orientiert sich da auch an unserer Hundedame...wenn man nur wüßte,was ihm alles wiederfahren ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, wenn man das wüsste, weiß man natürlich eher WO ansetzen.

Fakt ist aber leider, dass ihr das wohl nie erfahren werdet und dem Hund trotzdem helfen wollt ein integriertes Familienmitglied zu werden.

Und DAS zählt doch, oder?

Achtet aber auch bei dem Hundetrainer auf euer Gefühl, der erstbeste ist nicht immer der beste.

Ihr habt ja schon einen, richtig?

Ansonsten könnte dir vielleicht jemand einen in deiner Nähe empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde etwas wie einen Laufstall oder eben einen abgetrennten Bereich fuer den Hund schon eine gute Idee, um erstmal allen Beteiligten (Kindern und Hund) das Gefühl von Sicherheit zu geben - der Hund hat seinen Ruheort (wo er euch ja sieht und hört und ihr könnt ihn rauslassen und zum Ruhen mal wieder in seinen Bereich bringen, das sollte ein Platz im Wohnzimmer oder Flur sein, so dass er bei Euch ist), die Kinder können sich gefahrlos bewegen. Vielleicht hilft das allen, denn wenn ihr ständig angespannt seid, sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen, das ist fuer den Hund auch nicht gut.

Und gruebel nicht zu sehr in Bezug auf die Vergangenheit des Hundes, überlegt euch lieber, wie genau die Zukunft aussehen soll, welche Regeln gelten im neuen Leben des Dackels - und wie macht man sie ihm begreiflich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

..wir haben noch keinen,ich schaue mich um bin da auch bissl hin und her gerissen,jeder mit anderer Philosophie usw.Deshalb fragte ich ja nach Tipps dahingehend.

Es drehen sich die Gedanken im Kopf,zuviel gelesen,informiert die letzte Zeit...er ist ja erst seit Freitag da,ggf. muß man ihm auch erstmal einfach nur Zeit und liebevolle Konsequenz geben?Eine kleine,kaputte Hundeseele-ich hab halt nur Angst,dass die Zeit nicht ausreicht-ihm gewisse Sachen zu lehren,ehe er doch nochmal irgendwie die Chance hat zu zu packen,trotz Dauerkontrolle reicht ja hier leider das bloße vorbeigehen.Wir sind so eigentlich ein eingespieltes,konsequentes Familienteam was Hundeerziehung anbetrifft-selbst unser Problemkampfi war keine nicht zu nehmende Hürde,aber dieser Dackel..... der is was spezieller.Danke trotzdem erstmal,mal sehen,vielleicht hat ja noch wer anders einen Tipp....vorerst Gute Nacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du schreibst aus welchem Bereich PLZ du bist, kann dir vielleicht hier aus dem Forum jemand einen empfehlen.

Wünsche Dir auch eine Gute Nacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht lange rumprobieren, der Hund schnappt/beißt, weil es für ihn einen Grund gibt, daran sollte etwas geändert werden.

Ich kann in Leipzig die Hundeschule Dog it Rightvon Uli Seumel empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,wäre Plz 01 Dresden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.   Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy. Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw. So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich i

      in Junghunde

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nagt und beißt alles an?!

      Hallöchen,   Unsere Rosie ist nun 11Wochen alt und seit knapp 2Wochen bei uns. Die Stubenreinheit sitzt noch nicht 100% aber sie meldet sich bereits schon wenn sie raus muss.. außer sie puscht sich selbst hoch.(dazu gleich mehr) Sitz und den Handtouch haben wir bereits geübt und das sitzt eigl auch ganz gut.Auf dem Spaziergang läuft sie nun in ruhigeren Ecken allein und legt sich auch ab,wenn wir uns auf eine Bank setzen. Letzteres wir v.a. bei etwas größeren Runden beim

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund beißt Katze und wird erschossen

      https://www.badische-zeitung.de/polizisten-erschiessen-kampfhund-in-offenburg-auf-offener-strasse?fbclid=IwAR0NDv6PFK_On9mWDdWY9iVs6DPe3ES_BZpUnrqLYHeSGcgtaFRk3e2sEoU   Das kann doch wohl nicht wahr sein... Sicher ist es schlimm, dass der Hund eine Katze totbiss, aber dafür erschießt die Polizei ihn auf offener Strasse?

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.