Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Verdacht auf Fremdkörper im Magen-Darmtrakt

Empfohlene Beiträge

:knuddel

Und toitoitoi!

Ist Magen die bessere Variante als schon im Darm? :think: Auf jedenfall drücke ich die Daumen, dass die OP gut läuft und Liam sich schnell wieder erholt! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:(

Alles Gute!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles Gute auch von hier!!! :kuss:

Oh Mann, viel Glück bei der OP und schnelle Genesung für Liam!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je.. :(

Alles Gute für die Operation! Wir drücken die Daumen und Pfoten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Kinderfaustgroßer Gegenstand im Magen, OP um 13.30 :(

Ach du Scheiße... :(

Ich denke an euch. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*ganzvielKrafthochschick*

Darfst Du anwesend sein, wenn er aufwacht?

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für euren Daumen, sind doch bekanntlich die besten...

Mehr Details kriegen wir erst nachher, dann sehen wir alles weitere. Problem bei ihm ist ja das tubieren, da müssen sie noch schauen ob das überhaupt geht.

Der Gegenstand sah ungefähr so aus, diese beiden Einkerbungen sind ja sehr auffällig, hat von euch zufällig jemand eine Idee, was das ist? Wäre es was weiches, könnte man es mit dem Endoskop probieren...

1526271_1455325484688279_14574819_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück auf alle Fälle sämtliche Daumen.

Hast du mal sein Spielzeug kontrolliert, ob was fehlt, das so aussieht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein Deckel von einer Dose? Tupper?

Gute Besserung dem armen Kerl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht aus wie so ein Halteteil wo man einen Luftballon dran macht (ohne den Stab dann) :??? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verdacht auf Cushing Syndrom

      Hallo liebes Forum,   unsere kleine Dackelmischlings-Dame Maya, jetzt 20 Monate alt und 9 Kilo schwer, haben wir vor ein paar Tagen wegen Erbrechen und Durchfall beim Tierarzt vorgestellt. Im Zuge dessen, wurde bei Ihr auch ein großes Blutbild gemacht. Durchfall und Erbrechen sind inzwischen kuriert   Jedenfalls hat Maya ziemliche Angst vorm TA, sie winselt schon im Wartezimmer vor sich hin und würde jede Gelegenheit ergreifen wollen um zu flüchten. Jedenfalls ist sie in die

      in Hundekrankheiten

    • Was tun bei Verdacht auf Fressen von Frikadelle mit was drin?

      Ich war gerade mit unserem Hund draußen. Er ging irgendwann mal ins Gebüsch, macht er oft, wenn er groß muss. Aber dann sah ich, dass er schon witterte und ich schrie los, dass er kommen soll. Ich bin sofort ins Gebüsch rein und habe versucht ihn zu fassen. Er hat hastig was gefressen. Ich bin noch hingefallen und habe ihn erst erreicht, als er schon alles gegessen hatte. Ich habe ihn noch ins Maul gefasst, aber es war nichts mehr da. Danach merkte ich, dass ich am Zeigefinger eine kle

      in Gesundheit

    • Verdacht auf Pyometra

      Helft mir mal überlegen... Brienne hat einen recht kurzen Zyklus (4,5 Monate) und dabei zunehmend stärker werdende Scheinschwangerschaften. Die letzte Läufigkeit endete am 12 September, inzwischen bekam sie Milcheinschuß der für einen ganzen Wurf gereicht hätte. So stark war das bisher nie. Am Freitag Nachmittag war ich unterwegs, kam nach hause und sie war schlapp. Temperatur fast 40, sonst keine Symptome. Hund also ins Auto und zum Tierarzt, alles etwas unklar, Verdacht auch Ges

      in Hundekrankheiten

    • Brauche dringend Hilfe - Verdacht auf Krebs

      Hallo Zusammen,  wir sind wirklich sehr verzweifelt und so versuche ich hier, ob mir jemand helfen kann.  Unser 3 jähriger Mischlingshund hatte vor 2 Wochen anfangs Durchfall und dann kam Fieber dazu. Nachdem das nicht besser wurde, erfolgte ein Klinikaufenthalt. Dort wurden Parasiten und sonstige "Reisekrankheiten" ausgeschlossen.  Man nahm dann öfter Blut und das Blutbild verschlechtere sich von Tag zu Tag dramatisch. Es erfolgte ein Ultraschall, bei dem eine vergrößerte Mi

      in Hundekrankheiten

    • Diagnose Osteomyelitis mit Markfibrose Verdacht Neoplasie

      Unsere Hündin Kyla kommt aus Bulgarien und lebt nun schon seit 2 Monaten bei uns - gleich am Anfang gingen wir mit ihr zum Tierarzt, da sie immer unter Durchfall litt . Mit dem Medikament ging es dann besser. Danach ist uns aufgefallen dass Sie nur auf einer Seite kaut. Der Tierarzt hat die Zähne angeschaut und uns empfohlen, da Sie sehr ängstlich ist sie in Narkose zu setzen um dies genauer zu untersuchen, er hat uns dann angerufen und gemeint das 3 Zähne raus müssen. Am Abe

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.