Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jan-Skippy

„Die Entwicklung des Welpen vor der Geburt bis zum Junghund" mit PD Dr. Udo Gansloßer 23/ 24.8.2014

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: canis-major Hundetraining und Verhaltensberatung Christine Holst

Anschrift: Erlebniswald Trappenkamp
 Tannenhof 1
 24635 Daldorf

Kontaktinfo: canis major Christine Holst

Datum: 23 und 24 August 2014

Beginn: 10.00

Preis: 180,00 € (inkl. MwSt.) pro Person

Anmeldeschluss:

Website: www.canis-major.de

[/lh]Weitere Informationen:

Zielgruppe:


Menschen mit Hund, interessierte Hundefreunde, Hundetrainer/innen, Züchter

Seminarbeschreibung:

Wer wünscht sich nicht den umweltsicheren, stressresistenten und sozialen Familienhund?

Ob Epigenetik. Entwicklungsphasen, Prägung, Sozialisation, Erziehung, Beschäftigung, Überforderung, den Einfluss von Hormonen, welche Verantwortung der Züchter sowie der zukünftige Besitzer haben oder in welchem Alter der Welpe überhaupt in seine neues zu Hause ziehen sollte und vieles mehr; PD Dr. Udo Gansloßer wird in diesem Seminar nichts auslassen, was es bedarf, diesen Wunsch zu erfüllen.

Es beginnt mit dem Züchter. Ihm obliegt die Zuchtauswahl. Wen sollte er verpaaren oder wen besser nicht? Was bedeutet Qualität der Aufzuchtumgebung kontra Wühltischwelpen? Sie erhalten beispielsweise auch Einblicke, welchen Einfluss die Lebensbedingungen der Mutterhündin auf die vorgeburtliche Phase und die ersten Lebenswochen des Welpen haben. Was passiert, wenn die Hündin vermehrtem Stress ausgesetzt ist oder welchen Einfluss die Nahrung auf die Plazenta hat. Was der Züchter und später der Besitzer tun kann, um die Persönlichkeitsentwicklung des Hundes positiv zu beeinflussen und wie sie verhindern können, eine Störung der Impulskontrolle zu verursachen. Was ist Sozialentwicklung und wann findet sie statt?

Es werden die Entwicklungsphasen, die der Welpe bis zum Junghund durchläuft, aufgezeigt und welche Arten der Prägung es gibt. Was ist reversibel und was nicht? Die Bedeutung von Stress- und Angstpeaks und wann diese in der Entwicklung auftreten. Welche Rolle die Hormone haben. Was Spielen mit Lernen zu tun hat und wie wichtig Spielverhalten ist. Was Ortsbindung bedeutet und wie Bindung entsteht. Was mit Eintritt in die Geschlechtsreife passiert und warum die Festplatte wie gelöscht zu sein scheint. Was hat die kritische Phase der Erlernens mit dem Jagdverhalten zu tun?

Auch wird die Aussagefähigkeit der Welpentests auf den Prüfstand gestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.