Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jan-Skippy

„Auslandshunde – Tierschutz oder Trauma?“ Seminar mit Valeska de Pellegrini und Christine Holst

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: canis-major
 Hundetraining und Verhaltensberatung
 Christine Holst


Anschrift: Erlebniswald Trappenkamp
 Tannenhof 1
 24635 Daldorf

Kontaktinfo: canis major Christine Holst

Datum: 27. und 28.09.2014

Beginn: 10.00

Preis: 180,00 € (inkl. MwSt.) pro Person

Anmeldeschluss:

Website: www.canis-major.de

[/lh]Weitere Informationen:

Zielgruppe:


Menschen mit Hund, interessierte Hundefreunde, Hundetrainer/innen, Tierärzte, Homöopathen, Tierschutzorganisationen

Seminarbeschreibung:

Jedes Jahr werden es mehr Hunde, die zu uns kommen. Aber was bedeutet es für die Menschen, die einen Auslandshund bei sich zu Hause aufnehmen? Was erwartet sie, worauf müssen sie sich einstellen und wie mit ihrem neuen Sozialpartner umgehen? Entscheidend sind u. a. Fragen wie: Wo kommt der Hund her, wie waren seine Lebensbedingungen? Kommt er beispielsweise aus der Stadt oder vom Land? Was hat er kennengelernt und wie groß sind seine Deprivationsschäden? Wie Fado, er kam aus dem Gebirge im Norden von Portugal; ihm machten die Bäume Angst, denn er kannte sie nicht! Oder Nebu betrat keine Wiesen; er kam von Lanzarote. Ist der Hund auf der Straße aufgewachsen und entsprechend autonom, sozialverträglich mit Artgenossen, aber misstrauisch gegenüber Menschen, äußerst futteraggressiv und ein ausgesprochener Jäger? Oder kommt er aus der Tötung und wie waren dort die Verhältnisse? Ist er entsprechend traumatisiert, weil gemoppt, zusammengebissen, ausgehungert, krank, isoliert und nichts kennend?

Oder kommt er aus einem landestypischen Tierheim, weil dort abgegeben oder eingefangen? Oder kommt der Hund angeblich aus einem Auslandstierheim und wurde durch Vermehrer über diese Kanäle eingeschleust? U.v.m.

Die andere Frage: wie kommt der Auslandshund hier in unserer Welt klar?

Wie groß ist das Trauma und müssen wirklich alle Hunde „gerettet“ werden? Was ist falsch verstandener Tierschutz und womöglich nur ein lukratives Geschäft?

Fazit: in diesem Seminar liegt der Schwerpunkt im Umgang mit den Hunden „vom anderen Stern“, denn bei ihnen ist meist alles ganz anders. Und noch mehr, wenn sie einfach so kastriert werden. Daneben werden wir Kriterien für sinnvollen Tierschutz benennen. Ebenso wird es auch Raum für die vielen Krankheiten geben, die diese Hunde mitbringen. Und last not least Zeit für Fragen und Diskussionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, da haben wir ja das ganze Sammelsurium an Vorurteilen.

Würde mich ja schon mal interessieren, wie das im Seminar aufgelöst wird. Aber 180 Euro ist mir dann doch zuviel, um das zu überprüfen.

Also, falls jemand teilnimmt, würde ich mich freuen, wenn er darüber berichtet. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Geld spare ich mir. Die ca. 50 Hunde, die ich kenne, vermitteln einen guten Eindruck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schade das es so teuer ist...ich find das durchaus interessant........ :kaffee:;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och, komm her, war ja eh geplant.

Dann zeige ich Dir einige davon...

Irgendwie sind die wenigsten auffällig, gestört oder krank.

Und die meisten sind sehr gut integriert.

Aber was solls...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnten ja zusammen dahingehen, nehmen unsere Ungarinnen mit und lassen sie dort von der Leine, schmeissen Bällchen über die Bänke und Fleischwurst :D

Dann können sie sich unsere kranken, gestörten Auslandshunde mal live ansehen :D

(Hab grad ein wenig Kopfkino)

Ich komme auch, auf jeden Fall dieses Jahr und dann treffen wir uns :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hui, die hätten Spaß....

Einmal über Tisch und Bänke und in alle Taschen die Nase stecken...

Würde vorher überall Fleischwurst verstecken, damit sie etwas zu tun haben... :D:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich komme mit meinem Italiener dazu :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, das gilt nicht...

Der ist ja noch gar nicht Deiner.

Kann noch Türkei, Ungarn, Belgien, Frankreich, Polen, Italien und Rumänien bieten.

Werde die mal alle einsammeln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stümmt.

Aber ich muss ja ziiiiemlich toll sein, dass er schon nach 2,5 Monaten durch die Kölner Innenstadt läuft. Entpannt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierschutz und Frühkastrationen

      https://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Positionspapiere/Heimtiere/Unfruchtbarmachung_von_Hunden.pdf   Auch wenn die Empörung wieder groß sein wird- ich würde definitiv keine Organisation unterstützen, die Frükastrationen noch vor der Pubertät durchführt und verstehe nicht, warum das so wenig kritisiert wird. Wem die Risiken nicht geläufig sind https://vetevo.de/blogs/ratgeber/fruehkastration-huendin Ehrlich, es gibt überhaupt keinen Grund Welpen zu ka

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Panik/Angst-Trauma nach Silvester

      Nunja, bis Silvester 2018/19 war Hund „schussfest“. Der Aufenthalt an einem Ort mit Feuerwerkverbot, an das sich keiner hielt, traumatisierte dann leider. Aber bereits am nächsten Tag war alles wieder gut. Nun kam Silvester 2019/20: Hund war 2 Tage völlig verstört (wollte nicht mal mehr die Wohnung verlassen aus Angst, dass etwas passieren KÖNNTE). Inzwischen geht es wieder einigermaßen aber alles, was an Böller & co erinnert, löst Angst aus (leider auch für das menschliche Ohr nicht hörbare

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Seminar: Tierschutz in der Hundeausbildung 5.7.2020

      Tierschutzgerechte Ausbildung von Hunden am 5 Juli 2020   Anmeldung und weitere Infos unter: manuela.bablitschky@t-online.de   HSG Franken Schnauzen e.V. (Lauf 91207 / bei Nürnberg) http://www.franken-schnauzen.de https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/

      in Seminare & Termine

    • Agility Seminar mit Hinky Nickels am 20 / 21 Juni 2020

      Agility Seminar mit Hinky Nickels am 20 und 21 Juni 2020   Anmeldung und weitere Infos unter: manuela.bablitschky@t-online.de   HSG Franken Schnauzen e.V. (Lauf 91207 / bei Nürnberg) http://www.franken-schnauzen.de https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/

      in Seminare & Termine

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.