Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nyxx5

Frage zum Zahnwechsel

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Wir schon wieder :)

Unser kleiner Mann ist jetzt fünf Monate alt, und fleißig am zahnen. Würde sagen bis auf zwei drei milchzähnchen (inkl der anderen fangzähne) ist er fast durch :)

Nun meine Frage, der obere fangzahn ist ihm vor ca 2 Wochen rausgefallen, die Spitze vom neuen Zahn sieht man auch schon, ist so etwa Auf einer Höhe mit den anderen Zähnen, bei den anderen zähnen ging das Ratz fatz das sie komplett draußen waren, doch der fangzahn lässt ganz schön auf sich warten. Ist das normal? Wie lange dauert das etwa bis er Komplett raus ist?!oder muss ich mir sorgen machen ? Weiß leider nicht mehr wie das bei unserer großen damals war :-/

Danke schonmal !!

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab Geduld!

Da die Spitze des neuen Zahns zu sehen ist wird er ganz sicher auch alleine den Rest hinkriegen. Ich habe noch nie gehört das es dann noch Probleme gab - die gibt es nur wenn der Zahn nicht alleine durchbrechen kann und man eventuell nachhelfen lassen muß.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe ist launisch und hört nicht. (Zahnwechsel?)

      Hallo, Ich habe seit zwei Monaten einen Golden Retriever Welpen. er ist am 26.03.2018 geboren.  Er befindet sich im Moment im Zahnwechsel, weshalb er ein wenig launisch ist, jedoch benimmt er sich in einigen Momenten ziemlich "Komisch"  Er bellt ununterbrochen und das obwohl er Gassi war, gegessen hat und schon gespielt hat. Wenn wir mit ihm eine Weile spielen und dann aufhören nimmt er sich Schuhe und zerbeißt sie komplett, wenn wir sie ihm wegnehmen fängt er an den Teppich zu zerkratzen. Ich habe ihm viele verschiedene hochwertige Kaustöcke und etliches Spielzeug gekauft was er in diesen Momenten komplett außer Acht lässt, dann nimmt er Kissen und fängt an diese zu zerbeißen und zu Rammeln. Mein Freund entschuldigt dieses Verhalten immer damit, dass er sich momentan im Zahnwechsel befindet.  Auch beim Gassi gehen haben wir ständig Probleme, er frisst alles was er auf der Straße sieht. Im Internet habe ich gelesen, dass man ihm das abgewöhnen kann, indem man ein Leckerli in die Hand nimmt und ihn erst auf Kommando fressen lässt. Gesagt - getan, das kann er auch ziemlich gut aber sobald wir draußen oder nur im Wohnzimmer sind, frisst er alles was nur vor ihm liegt. Ich weiß nicht, wie ich ihm das abgewöhnen kann und ob das oben genannte Verhalten wirklich am Zahnwechsel liegt. Darüber hinaus würde es mich interessieren, wie eure Hunde sich in dieser Zeit verhalten haben und ob mir jemand Tipps geben kann. Ich bedanke mich im voraus und ganz Liebe Grüße. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ist unser Balou einfach nur mäkelig oder liegt es am Zahnwechsel?

      Hallo ihr,   ich hoffe ihr wisst weiter, denn ich bin mit meinem Latein am Ende.   Unser Balou ist jetzt knapp 5 Monate alt und seit zwei Wochen erkenne ich ihn nicht wieder. Zum einen hat sein Zahnwechsel begonnen, aber auch die Pubertät. Er verhält sich, was das Fressen angeht, wie ein anderer Hund.   Balou war nie besonders mäkelig, mal abgesehen davon, dass er das Trockenfutter nicht mehr wirklich mochte, seit wir angefangen haben, ihn zu barfen. Er war sogar bisher eher verfressen und nahm wirklich alles.  Aber seit knapp zwei Wochen frisst er immer schlechter und rührte in den letzten Tagen sein Barf sogar gar nicht mehr an. Seitdem steht dort den ganzen Tag etwas Wolfsblut Trockenfutter, von dem er über den ganzen Tag verteilt immer mal etwas frisst.  Jetzt meinte mein Freund vorgestern, ihn einfach mal von der Hand aus zu füttern. Das Barf verschmäht er weiterhin, aber Trockenfutter, angebratene Hähnchenbrust oder Wurst frisst er. Sobald man sie jedoch in den Napf tut, rüht er sie nicht mehr an. Heute Abend hat er etwas an der Hähnchenbrust geleckt, aber sofort nachdem er sie ganz im Mund hatte, spuckte er sie wieder aus und wollte sie nicht mehr.  Seine Kauknochen und Schweineohren kaut er weiterhin genüsslich und sogar verstärkt. Auch ansonsten ist er immernoch verspielt und aktiv.   Wisst ihr weiter? Wir überlegen echt schon, zum Tierarzt bei uns im Ort zu fahren.    Beste Grüße Anna

      in Hundefutter

    • Hund beim Zahnwechsel unterstützen

      Hallo,   ich hab da noch ne Frage :/
      Mein Welpe zahnt langsam, jedenfalls glaub ich das den sie beißt momentan gerne auf stöckern rum und "quitscht" aber auch auf wenn man gegen ihre schnauze kommt.

      Kann ich ihr irgendwie helfen? bei kleinen kindern gibt man ja gefrorene apfelstücke zum beißen kann man beim hund auch was machen?   lg 

      in Hundewelpen

    • Zahnwechsel

      Hallo ihr lieben ich hab da mal eine Frage. Ich habe 2 Hunde 2 Jahre und 7 Monate Und mir is bei beiden nie aufgefallen das bei ihnen Zähne ausgefallen sind.

      in Hundekrankheiten

    • Zahnwechsel problematisch?

      Ich bin etwas unsicher, deshalb frage ich hier, vielleicht weiß ja jemand eine Antwort: Bei Elliot ist links unten neben dem Eckzahn (der noch nicht wackelt)und innen im Maul schon die Spitze des bleibenden Zahns zu sehen. Ich bin irritiert dass der neue Zahn neben dem Milchzahn zu sehen ist, wisst ihr ob das in Ordnung so ist?

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.