Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ufi

Leider hat es uns heute auch erwischt. Der unerwünschte Beißvorfall

Empfohlene Beiträge

und ich hab mich riesig geärgert...so unnötig.

Wir liefen heute morgen nett durch den Wald. Oh, da kommen welche...ah, die kennen wir. Mit beiden HH bin ich schon getrennt ein paar mal gelaufen, die eine eine Freundin mit ihrem Hund, die andere eine flüchtige Gassigehbekannschaft mit Ridgeback-Rüden, nie ein Thema gewesen. Die flüchtige Bekannte hatte aber mittlerweile einen 2. Ridgeback, eine Hündin. Ich habe die nicht gesehen, die lief im Unterholz, kam dann auf einmal angeschossen, als die anderen Hunde sich begrüßten und ist ohne Vorwarnung auf Finja drauf. Hab noch gedacht, kann ja mal passieren, nicht so dramatisch, trennen und gut ist. Typisches Rudelverhalten, kenn ich ja auch von meiner zu Genüge. Da meinte die Frau aber, ja, war ja das letzte Mal auch schon so. Ich lange überlegt, ich hatte das so nicht auf dem Schirm, bis ich mich erinnerte. Ich habe aber da die Hündin nicht ihr zugeordnet, weil da waren auch noch ein paar andere mit dabei.

Finja hat recht heftig am Ohr geblutet danach, ich war echt schon am überlegen umzugehen und zum Tierarzt zu fahren, aber es hörte dann doch schnell auf zu bluten.

Mich hat gar nicht so der Zwischenfall an sich geärgert, mich hat aber im nachhinein so geärgert, daß die Frau ihren Hund nicht schon vorher aus der Situation genommen hat, wenn sie es doch wußte, das es das letzte Mal auch schon Schlägerei gab. Von gemeinsamen zufälligen Gängen weiß ich, daß sie eine ist, die der Meinung ist, die regeln das schon alleine und warum soll ich meine zurückrufen, ist doch alles überbewertet. Ich habe es jetzt auf jeden Fall gespeichert und werde Finja auf jeden Fall rausnehmen, wenn ich sie treffe und der Hündin auch zur Not eine klare Ansage verpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja blöd gelaufen. Ich hoffe das Öhrchen hat nicht zuviel abbekommen?

Wenn sie doch weis das ihre Madame etwas fuchtig ist,sollte sie die doch wirklich an die Leine nehmen.*gruml*

Was haben die anderen denn dazu gesagt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uhhhh... Die beiden Ridgebacks bei uns?

Um die machen wir inzwischen einen groooooßen Bogen, der Rüde hatte Bootsmann schon zwei mal völlig aus dem Nichts übel am Schlawittchen :(

Tut mir echt leid. Wie geht es der Maus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Begegnungen meide ich.

Wenn die Leute es nicht einsehen, ihre Hunde unter Kontrolle zu halten, dann dreh ich mich auch demonstrativ auf dem Absatz um und ändere meinen Weg.

Blaze ist das auch schon mal passiert, der wehrt sich bei einer Hündin nicht.

Das muss ich ihm nicht antun.

Laß sie links liegen mit ihren Rigde's, ich würd auch das Gespräch nicht suchen, die Frau hört sich ja eher uneinsichtig an.

Gute Besserung dem Öhrchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, das ist echt dumm gelaufen, hoffentlich heilt das Öhrchen bald wieder. :kuss:

Was mich an solchen Aktionen immer total nervt ist, dass die Besitzer darum wissen, wie ihre Hunde reagieren. Wo soll da bitte ein geregeltes Zusammenkommen stattfinden, wenn Herrchen oder Frauchen dann nicht greifen und vorher abbrechen?

Dann hat man nicht nur die körperlichen Blessuren, sondern vielleicht auch noch die seelischen und der eigene Hund wird womöglich vor lauter Unsicherheit bei anderen Begegnungen zum Pöbler oder mehr.

Sowas ist einfach total unnötig! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas ist unnötig wie ein Kropf... :( Um die Dame würde ich dann auch einen großen Bogen machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach man, das ist ja Mist :( gute Besserung dem Öhrchen :kuss:

Ich hoffe, so schnell begegnet ihr den dreien nicht wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na prima, ob diese Dame ihre Theorie auch vertritt, wenn sie Fußhupen-Besitzer trifft?

Meine beiden hätten da wohl keine Chance gehabt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Was mich an solchen Aktionen immer total nervt ist, dass die Besitzer darum wissen, wie ihre Hunde reagieren.

So HuHas hab ich ja auch gefressen....

Vor allem dieses " Lassen se mal, die machen das unter sich aus." oder "Haetten se keine Leine dran waer das nicht passiert." :motz:

Kloppereien/ Missverstaendnisse koennen passieren, aber wenn ich als HuHa um die Reaktion meiner Hunde weiss hab ich sie auch entsprechend zu fuehren, wenn andere Hunde auftauchen.

Wenn ich 1mal so ne Erfahrung mit nem Hund hatte vermeide ich den Nahkontakt zu dem Hund von Anfang an, sobald dieser Hund am Horizont zu sehen ist.

Sie kommt an die Leine und zu mir und will der andere dann Palaver, kriegt er Palaver. :)

Gute Besserung an deine Pelznase :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Genesungswünsche. Dem Öhrchen geht es wieder besser. Es ist schon eine ganz schöne Scharte. Es hat ein bißchen nachgesuppt, ich habe es schön sauber gehalten mit Feuchtüchern und mit einem antibiotischem Puder behandelt. Das hat gut geholfen, es sieht mittlerweile unauffällig aus.

Was mich an solchen Aktionen immer total nervt ist, dass die Besitzer darum wissen, wie ihre Hunde reagieren.

Kloppereien/ Missverstaendnisse koennen passieren, aber wenn ich als HuHa um die Reaktion meiner Hunde weiss hab ich sie auch entsprechend zu fuehren, wenn andere Hunde auftauchen.

Wenn ich 1mal so ne Erfahrung mit nem Hund hatte vermeide ich den Nahkontakt zu dem Hund von Anfang an, sobald dieser Hund am Horizont zu sehen ist.

Sie kommt an die Leine und zu mir und will der andere dann Palaver, kriegt er Palaver.

Genauso sehe und handhabe ich es auch.

Was haben die anderen denn dazu gesagt?

Jetzt das letzte Mal äußerte meine Freundin sich so in der Richtung, daß sie das schon mehrmals so erlebt hat. Ob sie mit der anderen drüber geredet hat, weiß ich nicht, weil sie schätzt sie auch eher uneinsichtig ein.

Bei dem ersten Vorfall vor ein paar Monaten, wurde nicht viel geredet, weil ich hab nur gesehen, daß ich mit Finja schnell weitergehe. Ein Mann aus der Gruppe hatte seinen Hund aber schon im Vorfeld an die Leine genommen und sich etwas abseits gehalten und meinte zu mir, er hätte sowas schon kommen sehen.

Uhhhh... Die beiden Ridgebacks bei uns?

Um die machen wir inzwischen einen groooooßen Bogen, der Rüde hatte Bootsmann schon zwei mal völlig aus dem Nichts übel am Schlawittchen

Tut mir echt leid. Wie geht es der Maus?

Ich weiß nicht, ob wir die selben meinen. Die Frau,und ich habe auch immer nur sie mit den Hunden gesehen, läuft mit ihren viel am Birkhof, Silbersee, die Ecke.

Am Wasserturm, Maiglerwiese läuft noch ein Typ rum mit 2 Ridgebacks, da habe ich aber auch schon mal gedacht, die sind nicht ganz ohne, sehr präsenter und selbstbewußter, aufdringlicher Rüde, Hündin ein bißchen zickig. Aber der läuft schon ein paar Jahren mit beiden rum, die Hündin ist ungefähr so alt wie Finja.

Die Frau, die ich meine läuft erst seit ein paar Monaten mit 2 Hunden, vorher hatte sie nur den Rüden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beissvorfall

      Guten Tag,   mein Dad ist heute mit unserem Hund (Labrador-Retriver) draußen gewesen und es kam ihm ein Neufundländer entgegen, dieser wurde von einer 14-16 Jährigen geführt. Die beiden Hunde verstehen sich nicht miteinander, sie bellen sich immer an. Wir versuchen die beiden immer auf Abstand zu halten. Heute ging dieses Mädel mit dem Hund und der Hund wollte an meinen Hund ran, das Mädel konnte den Neufundländer nicht halten, da dieser wirklich groß und schwer ist. Jetzt wurde mein Hund gebissen, sind dann auch gleich zum TA gefahren. Jetzt meine Frage:    Dürfte das Mädel überhaupt mit dem Hund Gassi gehen, wenn einem bewusst ist, dass diese den Hund niemals halten könne, wenn der Hund auf etwas reagieren will?    Jetzt ist es mal passiert und meine wurde leicht gebissen, nicht sonderlich schlimm, hätte auch mehr passieren können.    Ich möchte natürlich eine Anzeige machen, da es nicht sein kann, dass ein junges Mädel mit solch einem großen Hund raus geht.   

      in Kummerkasten

    • Analdrüsen jetzt hats Balin erwischt

      Hallo ihr Lieben. War heut mit Balin beim TA. Mir war aufgefallen dass er sich die letzten Wochen vermehrt kratzte und auch immer wieder versuchte in den Schwanz zu beißen. Die Vermutung am Telefon war erstmal das viele baden im Moment. Bin mit ihm täglich im Perlbachtal und Balin ist fast nur im Wasser. Es stellte sich aber heraus dass die Analdrüsen voll und etwas entzündet sind. Vom ausdrücken war Balin gar nicht begeistert (wer lässt sich schon gerne am Hintern rumfummeln?). Danach gabs noch ne Spritze gegen die Entzündung. Spritzen stören Balin gar nicht. In6 bis 8 Wochen nochmal kontrollieren. TA sagte er habe viele Goldies mit diesem Problem.

      in Hundekrankheiten

    • Tödlicher Beißvorfall

      Abtrennung aus dem "Worüber habt ihr euch heute geärgert"-Thread.   Ich sollte aufhören Nachrichten zu lesen..   http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/stetten-am-kalten-markt/Grosser-Hund-beisst-72-jaehrige-Passantin-tot;art372576,9274518  

      in Kummerkasten

    • Angsthund nach Beißvorfall

      Hallo ich möchte mich erst einmal vorstellen ich heiße Anja und habe zwei Lhasa -Apso eine neun Monate Luna und Sunny 13 Wochen ich hoffe ihr könnt mir helfen . Nun zu meinem Problem das ist Luna Sie wurde vor ca. zwei Monat von zwei großen Hunden gejagt und dem einen sogar gebissen zum Glück ist nichts passiert. Seit dem geht sie nicht mehr gerne raus bellt jeden Hund an und läuft davon ich hatte es mit viel Geduld etwas ins den Griff bekommen aber heute wurde sie wieder von zwei großen Hunden gejagt und jetzt will sie nicht mehr raus gehen . Sie ist sonst ein super Hund hört gut bringt Gegenstände wie Leine Schuhe wenn man es zu ihr sagt aber sie hat keinen Spaß draußen sie will nicht spielen und steht total unter Spannung ich weiss nicht mehr weiter hoffe ihr könnt mir helfen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pankreatitis... Nelli hat's erwischt

      Gerade hat mich meine TÄ angerufen.  Nelli hat eine Bauchspeicheldrüsenentzündung.  Ich hatte ja schon vermutet das was nicht stimmt.   Hat jemand gute Tipps zur Unterstützung? Barfen etc. kommt nicht in Frage aufgrund ihrer 1001 Allergieen und weil sie es nicht frisst.  Ich lass mir morgen die Werte vom Doc geben und entsprechende Medikamente.  Bin gerade erst mit meinem Mann vom Doc zurück, der hatte wieder mit seinem Schwindel zu kämpfen.    Ich bin genervt 

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.