Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kira2013

Suche Halter von silbernen Labradoren zum Austausch!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wer ist Halter eines silbernen Labradors?

Vorab, wir haben uns letzte Woche für eine silberne Hündin entschieden. Grund war, dass ich zunächst einen Züchter gesucht habe, der weder ins eine noch ins andere extrem (arbeitslinie oder showlinie) ab triftet.

Wir haben uns den Züchter angeschaut (auhof-pferde.de) wir haben ein super Gefühl dabei. Guter Stammbaum (Krankheiten typisch Labi alles frei), ganz tolle Elterntiere. Saubere Unterkunft, gute Prägung usw.

Jetzt erst im Nachhinein habe ich Artikel gefunden, die über das Dilutegen schreiben, dass es eben schlimme Hauterkrankungen und Fellprobleme hervorruft. Über den Labrador wird nicht berichtet, hauptsächlich beim Dobermann.

Gibt es irgendwelche Probleme bzw. Krankheiten?

Wie ist sonst so deine Erfahrung? Also dass es reinrassige Labradore sind, dafür besteht für mich keinerlei Zweifel...

Würde mich seeeehr über eine ehrliche Antworten und über einen Austausch mit dir freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gleich eine Frage: wenn Silber Labis für dich reinrassig sind, wieso äußerst du dann explizit den Wunsch nach dem Austausch mit Haltern von Hunden dieser Farbe und nicht nach Austausch mit Labradorhaltern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich möchte gerne wissen, ob über die Jahre Fell und Hautprobleme aufgetreten sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ich möchte gerne wissen, ob über die Jahre Fell und Hautprobleme aufgetreten sind!

Ich denke da wird es noch nicht soviel zu geben.

Der Trend andere Hunde beim Labbi mit einzuzüchten, damit man "silberne" Hunde bekommt besteht hier in Deutschland noch nicht so lange - deswegen gibt es dort auch keine Schau- oder Arbeitslinien, sondern einfach nur Labbis in einer noch "schickeren" Farbe als Braun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fragen kostet ja nix =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch braune Labradore mit Hauptproblemen, das kannst du nicht wirklich an der Farbe des Hundes festmachen. Autoimunerkrankungen haben sie auch, die z.b. zu sichtbaren Problemen mit dem Nasenschwamm führen. Sieht dann aus als hätte der Hund sich die Nase aufgeschürft. Die Silbernen können dann halt noch weitere Probleme haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du Sicher recht. Ich würde mich halt aus Erfahrungen aus erster Hand freuen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sagt denn der "Züchter"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du scheinst dicvh ja nun zum Glück sehr um die Gesundheit deines zukünftigen Hunden zu sorgen. Warum dieses Risiko eingehen? Silberne Labbis gibt es nunmal nur durch die Einkreuzung von Fremdrassen- also nichts mit reinrassig. Ich an deiner Stelle würde mir einen Züchter suchen der wirklich gewissenhaft sich dieser Rasse verschrieben hat und unter Kontrolle des VDH züchtet. 5 Sterne bei der EKU- mh wenn man sich bei einem Zuchtverband sterne verdienen kann komme ich echt ins Grübeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke es gibt schwarze Schafe in jedem Verband. Mein Gefühl bei dem Züchter war sehr positiv- deshalb ist auch die Entscheidung gefallen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Suche Geschwister Kooikerhondje-Havaneser März 2012 Lippstadt

      Wir suchen auf diesem Weg die Geschwister unseres Hundes Dakota, einem Kooikerhondje - Havaneser Mischling zwecks Austausch/Kontakt. Geboren am 16.03.2012 in Lippstadt Liperode/Westfalen.
      Die Geschwister waren: Maike, Elliott, Gyver und Mateo
      Mama: Havaneser Dame Queeny, Papa: Kooikerhondje Rüde Scotty
      Über einen Kontakt oder Hinweise würden wir uns sehr freuen.

      in Wurfgeschwister

    • Suche Hilfe für meine Bolonkahündin

      Hallo, liebe Hundefreunde, vielleicht kann mir jemand helfen. Meine 11 jährige Bolonka-Hündin Lissy macht uns seit einiger Zeit  Sorgen. Sie hat ständig Hunger, aber gleichzeitig einen harten geblähten Bauch, der natürlich immer schlimmer wird, wenn sie viel frisst. Der Kot war lange Zeit gelblich und beiig, teilweise schleimig. Da ich öfter mit Flohbefall zu kämpfen habe, wurden von mir einige Mittel ausprobiert, unter anderem ein Tuch, das trotz vieler Wäschen seine Wirkung nicht verlieren soll. Da die Beschwerden seit Tragen des Tuches auftraten, habe ich dieses wieder abgemacht und ihr Mittel zur Leberstärkung gegeben (Taraxacum Tabl. ins Wasser gegeben und Carduus Marianus Globuli 1-2 x Tgl. 5 Stk. Die Globuli nehmen meine Hunde gern und die Tabletten( im Wasser gelöst) auch. Die Farbe des Kotes hat sich nach einer Weile gebessert, d.h. ist dunkler geworden und auch fester. Das Problem mit dem harten geblähten Bauch besteht nach wie vor. Bei der Fütterung erhält sie nur noch morgens und abends etwas Nassfutter und zwischendurch Trockenfutter. Sie trinkt immer sehr viel. Gleichzeitig ist sie schwerfällig geworden(kein Wunder bei dem Bauch) und ihre Reaktionen sind auch eingeschränkt.

      Beim Tierarzt war ich schon. Es wurde eine Blut- und Urinprobe entnommen und Röntgenbilder gemacht.
      Die Proben ergaben erhöhte Eiweißwerte im Blut und im Urin und einen erhöhten Leberwert, der aber als nicht so gefährlich eingeschätzt wurde.

      Die Röntgenbilder zeigten eine etwas vergrößerte Leber und gut gefüllte Därme. Der Besuch bei einer Tierheilpraktikerin ergab eine Unverträglichkeit von Huhn und Reis und die Tatsachen, dass der Magen und die Leber gestört sind. Ich gebe jetzt noch zusätzlich ein pflanzliches Leberstärkungsmittel, lasse Huhn und Reis weg.   Vielleicht hat jemand schon mal ähnliches erlebt mit seinem Hund? Vielen Dank im vorraus. kreuterlein

      in Hundekrankheiten

    • Wie bringe ich einem Hund das Bellen bei (um bei der Suche Personen anzuzeigen)

      Ich würde gerne mit Richard und Rover am Rettungshundetraining in unserem Verein teilnehmen. Dort wird Rettungshundetraining als Sport gemacht. Nun hatten wir letzte Woche unsere erste Stunde und stoßen gleich an auf ein unüberwindbares Hindernis. Die beiden müssen lernen zu bellen, um anzuzeigen, dass sie eine Person gefunden haben. Die Methode ihnen das beizubringen besteht darin, ihnen ein Leckerchen hinzuhalten und es erst zu geben , wenn sie bellen.  Mein Problem  ist, dass ich ihnen genau das abgewöhnt habe.  Sie wissen, dass sie ein Leckerchen nur dann bekommen, wenn sie nicht betteln und dazu gehört , in ihren Augen, offenbar auch bellen. Ich hab es heute genau so, wie die Trainerin es mir beschrieben hat , versucht. Hab Richard am Sofa festgemacht, ihm zuerst eine Leberwurst gezeigt, ihn dran schnuppern lassen und die dann außerhalb seiner Reichweite  hingelegt. Dann hab ich gewartet, dass er bellt und er hätte sie bekommen.  Richard hat brav vor der Couch gesessen und gewartet.  Ich habs dann noch mit einer Pfanne mit Entenfleisch versucht. Wir haben 25 Minuten lang gemeinsam die Pfanne angestarrt, dann hab ichs aufgelöst. Wir würden sonst immer noch stumm vor der Pfanne hocken. Das gleiche hab ich danach mit Rover versucht. Mit dem gleichen Ergebnis. Ich bin ja stolz auf meine Süßen und total gerührt . Nur hab ich so gar keine Idee, wie ich ihnen das Bellen auf andere Weise beibringen soll. Habt ihr vielleicht eine Idee ?

      in Lernverhalten

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Suche Wurfgeschwister oder andre Welpen aus Obersulm ( wichtig! )

      huhu, ich suche wurfgeschwister von meiner hündin ( laut angabe der züchterin geboren am 18.01.2016 ) oder gerne andre die dort einen hund gekauft haben. die zucht heisst goldschätzle vom heuchelberg, das sind die golden retriever und dort werden auch labradore angeboten unter dem zwingername ,,majestic beauty`s of inesmore,, ich möchte erst warten ob noch jemand von dort einen hund hat und dann sagen worum es geht. ist wichtig.

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.