Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kampfkeks

Hund ist matt und hat erbrochen :(

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe bis Sonntag einen Hund (5) zu besuch und er hat heute Morgen erbrochen und ist matt und schläft viel. Heute Nacht hatte er viel geschmatzt ich dachte halt das das "nur" Sodbrennen sei. Ich habe ihn erstmal nichts zum fressen gegeben. Ich war auch schon mit ihm raus Gassi er hat normal Uriniert und abgeführt ein stück vom Kot sah normal aus aber am anderen ende. war es senffarben und weichlicher. Getrunken hat er noch nicht auch wenn ich ihn das sehr oft angeboten habe. Jetzt liegt er gerade neben mir mit einer Decke zugedeckt und schnarcht vor sich hin was kann ich machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Besitzer des Hundes anrufen, ihm alles schildern und ihn fragen wer der behandelnde Tierarzt des Hundes ist um vermutlich dann dorthin zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Such einen Tierarzt der heute noch auf hat und fahr hin - vorher würde ich evtl die Besitzer kontaktieren damit sie bescheid wissen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht nur evtl. sondern muss!

Ohne das Okay des Besitzers geht es nicht.

Ansonsten würde ich auch zum Tierarzt, gerade weil morgen nichts aufhat.

Wenn er sonst kein Fieber hat und nur Übelkeit da ist, wird es vermutlich nichts Großes sein.

Aber sicher ist sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre es mein Hund, dann würde ich warten und beobachten! 24 Stunden fasten und Tee zum trinken anbieten, wird oft besser genommen, als reines Wasser. Dann langsam anfüttern mit gekochtem Hühnchen und Kartoffelstampf.

Ach ja, die Morosche Karottensuppe wirkt bei uns auch immer Wunder!

Wäre es aber nicht mein Hund, würde ich zum Tierarzt gehen! Auf jeden Fall soll das die Besitzerin entscheiden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd auf jeden Fall auch zum Tierarzt raten!

Es KÖNNTE Sodbrennen sein, dann aber sehr sehr starkes! Darauf würd ich mich aber nicht verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das evtl bezog sich eher auf die Erreichbarkeit der Besitzer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Senfgelber Kot könnte auch immer ein Zeichen für Giardienbefall sein - deshalb zum Tierarzt und einige Kotproben sammeln - am Besten wären natürlich noch welche von gestern - aber wenn das nicht geht, zumindest die Proben von heute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Besuchshund? Zu allererst den Besitzer anrufen und nachfragen was zu tun ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die lieben Ratschläge, ich habe die Besitzerin erreicht aber erst später in der zeit ging es auch wieder besser. ich bin heute kleinere Runden mit ihn gegangen und er hat Schonkost von mir bekommen. Danke noch mal für die vielen Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Eingefallener" Kopf (beidseitig), schlechte Blutwerte, gelegentlich erbrochen

      Hallo liebe Fori´s, ich wende mich mit dem Blutergebnis meines Hundes an euch. Wir sind in Behandlung, aber laut der Tierärztin ist es nichts Dramatisches. Allerdings will ich das nicht glauben. Ich will meinen Hund natürlich nicht kränker machen, als er ist, aber ich denke mit den Blutwerten und dem eingefallenen Kopf gibt es einen Zusammenhang. Ich hänge euch mal ein Bild von 2008 an, das Aktuelle krieg ich nicht hochgeladen, weil es zu groß ist und ich hier keine Bilder verkleinern kann :-(

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe! Hund hat Antibiotikum erbrochen!

      Hallo!   Ich hatte gestern einen Beitrag gepostet: Mein Hund bekommt zur Zeit Flagyl, seit 2,5 Tagen. Verschrieben wurde es fuer die Dauer von 5 Tagen. Heute habe ich ihm seine regulaere Dosis gegeben und er hat sich 1 Stunde danach erbrochen!!! Ich hab den TA angerufen und ermeinte, ich solle nicht nochmal nachdosieren, sondern einfach normal weitermachen, also 12 Stunden bis zur naechste Tablettenvergabe warten. Insgesamt habe ich noch 3 Gaben, bis die "Kur" abgeschlossen ist.

      in Gesundheit

    • Gelb erbrochen, leckt am Po, Ohrenjucken - Zusammenhang?

      Guten Morgen, nach längerer Abwesenheit wieder hier, und direkt ein Problem dabei.   Heute früh hat er gelb erbrochen (leerer Magen, Galle, etc. ich weiß...) ABER es trifft nicht zu. Er wird 2x täglich gefüttert, morgens gegen 8.30 und abends gegen 18.00 und das seit 6 Monaten problemlos. Abends nach dem letzten Gassie gegen 21.00 bekommt er einen Snack (Dentastick haben wir zerteilt und da gibts immer abends ein Stückchen davon) Und so hat er auch immer bis zum Frühstück gut durchgehalten.

      in Hundekrankheiten

    • Die ganze Nacht mehrmals erbrochen, nun ist er schlapp

      Hallo, liebe Forengemeinde Ich habe mich gerade angemeldet, weil mir euer Forum gefällt. Ich bin weiblich, 54 Jahre, verheiratet und habe einen Mischlingsrüden von 12 Jahren. Ich muss leider etwas ausholen, bevor ich zum eigentlichen Problem komme. Bisher war er sehr robust, er ist seinem Alter entsprechend, wie man so sagt. Letzten Samstag waren wir mit ihm in der Tierklinik, weil er sich nicht mehr hinlegen konnte. Er drehte sich zigmal im Kreis, ging ein paar Schritte, wieder zigma

      in Hundekrankheiten

    • Emma frisst nicht und hat gelben Schleim erbrochen

      Wahrscheinlich mache ich mir wieder zu viele Sorgen, aber dennoch frage ich hier mal nach, ob das jemand kennt: Emma ist fit wie Turnschuh, spielt und läuft wie immer. Gestern Abend und heute Morgen hat sie aber so gelblichen Schleim erbrochen, der geruchlos war. Es war wenig. Fressen will sie heute gar nicht, auch keine Leberwurst, die sie sonst liebt. Sie kann auch nichts Gefährliches gefressen haben, da sie ja nicht frei läuft. Das hätte ich also mitbekommen. Tierárztin ist bis zum 10. in

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.