Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mark

Hund und Herrchen ... :)

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Eigentlich ist es ja eine interessante Frage, die sich viele vielleicht auch schon gestellt haben?!

Also folgende Situation:

Herrchen "muss" mal und lässt diesem Drang freien Lauf an einem Baum (natürlich ganz verstekeckt und unbemerkt). Der eigene Hund kommt danach hinzu und "markiert" über diese Stelle.

Welche Bedeutung das das sog. "Darüber-Markieren"?

[*]Es hat überhaupt keine Bedeutung und ist eher Zufall.

[*]Gemeinschaftliches "markieren" nach seinem Menschen deutet auf eine innere Verbundenheit hin und stärkt die Gemeinschaft.

[*]Der eigene Hund akzeptiert nicht vollständig die Rangordnung und nimmt sich ein Recht heraus, dass ihm eigentlich nicht zustehen sollte.

[*]Er drückt somit seine Unterwürfigkeit gegenüber dem Menschen aus, da er erst als zweiter "markiert".

[/list=1]

Die richtige Antwort lautet:

[hidden]Gemeinschaftliches "markieren" nach seinem Menschen deutet auf eine innere Verbundenheit hin und stärkt die Gemeinschaft. Antwort 2 ist folglich richtig![/hidden]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich denke mal der Hund akzeptiert die Rangordnung nicht, also Antwort 3.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, Antwort 3!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

Also die richtige Antwort ist nach neusten Erkentnissen Antwort 2.

Leider halte ich das für totalen Schwachsinn.. denn: Dieses Verhalten ist beim sogenannten "Alpha"- Paar (Wölfe in freier Wildbahn) beobachtet worden.

Ach.. und der der das beobachtet hat, fand es schon immer total ok, wenn seine Hunde drübermarkiert haben..

Sowas nennt man dann wohl in der Natur bestätig sehen wollen, was man selber sehen will.

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Naja, so ganz ist das nun auch nicht richtig Karl ... ohne hier allen die Antwort zu verraten, denn jeder soll ja seinen Tipp abgeben.

Aber es ist u.a. von Günther Bloch beobachtet worden und das nicht nur beim sog. Alpha Paar. und Günther Bloch ist nun einmal absolut anerkannt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Mark,

sorry das kann ich jetzt nicht kommentieren... das sollten wir einen Thread "Bloch" aufmachen.

Ps.: Erik Zimen war auch extrem anerkannt (und ich schätze ich sehr) trotzdem war seine Standartantwort auf nahezu jedes Problem: Dachlatte!!:P

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tendiere irgendwie zu 1.

3. wäre glaube ich zu einfach. :Oo

Aber sehen Hunde das "menschliche Markieren" genauso als Markierung an, wie bei anderen Hunden? *grübel*

*gespanntseiaufdieLösung*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin auch eher für Antwort 3!

Ich kenne zwar die neusten Erkenntnisse nicht, aber durch das Verhalten meines Hundes würde ich trotzdem 3 sagen. Wenn er mit anderen Rüden unterwegs ist, pinkelt er grundsätzlich "obendrauf", bei Hündinnen nur ab und zu.

Wenn es die Verbundenheit ist, ist Taro ja vielleicht andersrum! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meiner Meinung nach Antwort Nr. 2. Ich halte nicht allzuviel von dem ganzen Dominazgehabe.

Liebe Grüße

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe mal auf Antwort 2....

Gruß

Birgit:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.