Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ninchen0_15

Theo muss an der Halswirbelsäule operiert werden!

Empfohlene Beiträge

Super, dass die Op gut verlaufen ist !

Nun heißt es weiter Daumen drücken, dass es dem kleinen Theo schnell wieder gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben hat die Klinik angerufen, es geht ihm so weit gut, er ist natürlich k.o., aber das ist ganz normal.

Er kann laufen, hat aber noch nicht gepieselt, das ist typisch Theo, sobald der Rückenprobleme hat, fängt er an der Urin einzuhalten.

Als es hier zu Hause so krass war, hat er über 50 Stunden nicht gepieselt, wir waren schon ganz panisch, aber mehrere TÄ haben uns versichert, dass der Punkt kommt, wo die Blase sich dann einfach entleert und so war es dann auch.

Ist halt bei Theo nur doppelt ungünstig, weil der ja sowieso immer Probleme mit der Blase hat und eigentlich besonders viel trinken und pieseln soll!

Heute morgen waren wir mit den anderen (außer Nina, die schafft das nicht mehr) eine große Runde, jetzt ist für heute wenigstens in der Hinsicht das Gewissen etwas beruhigt, danach haben sie einen Riesen-Bauchknorpel zum Kauen bekommen und jetzt pennen sie.

Ihr könntet bitte mal mit mir zusammen überlegen, wie wir das Männlein am besten "aufbewahren", wenn er heimkommt?

Er ist ein "Sofahund", aber das geht ja dann nur, wenn jemand neben ihm sitzen kann,

wenn er jetzt unten in seinem Korb liegen würde, hätte ich Panik, dass die anderen doch mal irgendwie dran rempeln, wir haben zwar 2 große Boxen im Wohnzimmer, aber das ist er halt gar nicht gewöhnt.

:???

Eines habe ich mir geschworen, ALLE meine Hunde bekommen in Zukunft ein Boxentraining, man kann ja nie wissen.

Außer Simon und Theo legen sich alle gerne mal da rein, aber nur Sophie kennt das auch mal mit geschlossener Türe.

(Und liebt ihre Box trotzdem!)

Ob wir uns eine große Stoffbox kaufen sollen?

Mist, dieses Rauf- und Runtergespringe vom Sofa sollte er bestimmt gar nicht mehr machen in Zukunft!

Und ich möchte nochmal Danke sagen, ich hätte ja vorher nicht für möglich gehalten, dass es wirklich soviel helfen kann, dass hier immer so viele mitfühlen! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal schön wieder was zu hören.

Was hältst du davon ihn dann erst mal in ein Laufstall zu tun? Da er ja klein ist nciht mit Gitterstäben sondern die mit Netz Ist gewiss besser als Box udn trotzdem kommen die anderen Hunde nciht so an ihn ran udn du kannst es ihn echt gemütlich darin machen. denke da mehr Freiheit kannst du ihn es besser Schmackhaft machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freue mich mit Dir das es ihm soweit gut geht =) =) =)

Kann man ihm vielleicht in der Wohnung so eine Art Laufstall einrichten, wie eine Welpenkiste? Da kann man dann alles schön weich mit Kissen und Decken auslegen, ihm sein Wasser und Futter reinstellen, er kann sich darin nicht verletzen und ist trotzdem bei seinen Leuten. Sofa braucht er dann ja nicht unbedingt, wenn er sein eigenes weiches Nest hat.

Und Gesellschaft hätte er so auch :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An Laufstall hätte ich jetzt auch gedacht.

Das wäre mein Mittel der Wahl.

Und ja, wir Foris sind eben nett und helfen wo und wie wir können. :kuss:

Edit: Vielleicht findet Theo die Box ja auch gut, auch ohne Gewöhnung...? Kann man den oberen Teil abmachen? Dann wäre das ggf auch eine Option. Den Einstieg zur Box kann man ja zustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute, Laufstall ist eine gute Idee, bzw. so ein Reisekinderbett mit Netz wäre vielleicht noch geeigneter! :klatsch:

Ich gehe mal suchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fein, dass es dem Kleinen besser geht. Ich hatte hier auch zwei Couchpotatos,

jetzt ist es nur noch einer, mein Ali hat uns ja verlassen. Als sie älter wurden und

wir sie nicht mehr guten Gewissens auf die Couch und vor allem runterspringen lassen konnten, haben wir eine Einstieghilfe für PKW geholt, da gibt es ja die unterschiedlichsten Modelle und diese dauerhaft an die Couch gelehnt. Ab da konnten die beiden hoch und runter, wie sie wollten. Mein über 14-jähriger

Papillonrüde benutzt sie täglich mehrfach ohne Probleme. Es gibt auch ein "Treppe" mit 3 Stufen für Hunde, die fanden wir aber nicht so geeignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christiane,

wenn Theo nicht allzu groß ist, eignet sich ein Kinderreisebett ganz prima. Er ist nicht von der Außenwelt abgeschlossen aber trotzdem vor den anderen Hunden geschützt. Hatten wir damals für unseren John-Boy nach seinem Beinbruch auch genutzt. Tagsüber stand das Reisebett im Wohnzimmer oder in der Küche und Nachts im Schlafzimmer. Die kriegst du gebraucht recht günstig. Schön mit Decken und Kissen auslegen, dann wird es richtig kuschlig.

Gute Besserung an den tapferen Theo :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder du reservierst ein ganzes Zimmer für ihn und trennst das an der Türe mit so nem Trenngitter ab. Dann kann er bischen herumstacksen, was ihm vielleicht auch gut tut. Und eure Hunde können durch das Abtrenngitter trotzdem Kontakt aufnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Theo ist von der Größe her passend für so ein Reisebettchen! :)

Hab`jetzt mal gleich bei Ebay für eines mitgesteigert, was auch noch im Raum München abzuholen wäre!

Gabi, klar darf/muss er auch rumlaufen, das kriegen wir schon unter Kontrolle, die anderen waren eh sehr vorsichtig mit ihm.

Mir geht es nur darum, wenn er so ungeschützt irgendwo liegen würde, da hätte ich ja keine ruhige Minute.

Ein "Extra-Zimmer" fände er nicht so prickelnd, glaube ich, der will ja immer mittenmann dabei sein.

Und Mohammed, so wie ich Theo kenne, würde der sich trotz Treppchen einfach so vom Sofa stürzen, ich kann mir nicht vorstellen, dass er das nutzen würde....!

Der ist ein kleiner Kamikaze! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.