Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lelljen

Von Platinum auf Wolfsblut umstellen

Empfohlene Beiträge

Huhu!

Ich möchte, sobald mein Platinum alle ist, auf Wolfsblut umsteigen. Das wollte ich immer schon mal ausprobieren und ich hab jetzt mal hin und hergerechnet - das nimmt sich im Prinzip nicht viel preislich und von der Qualität ist WB ja doch besser, wenn ich das richtig verstanden habe.

Takoda hat durch die vielen Medis, die er am Anfang nehmen musste, eine etwas ruinierte Darmflora. Jetzt wirds schon besser, aber ich würde gerne mal getreidefrei füttern, auch um zu schauen, ob das Kauen an den Pfoten dann besser wird. Die TÄ hatte auch mal was von Verdacht auf Allergie in den Raum geworfen, aber seitdem die Milben weg sind, kratzt er sich nicht mehr. Trotzdem würde ich gerne erstmal was schonendes füttern.

Ich hab jetzt das "Range Lamp" von Wolfsblut im Auge. Was meint ihr denn, welche Sorte für Takoda am besten ist? Ich weiß nicht, ob er schon mit wachsen durch ist, oder ob er nochmal nen Schub bekommt (glaube aber, dass es maximal noch 5cm in den nächsten Monaten werden). Er ist jetzt ca 8 Monate alt. Sportlich ist er schon, aber "arbeiten" tut er nicht wirklich, nur eben seine tägliche Rennrunde.

LG, Lunai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Wide Plain dürfte da sicher am Besten geeignet sein für Allergiker. Manche möchten aber nicht gerne Pferd verfüttern.

Unserem Allergiker tut das Futter unheimlich gut.

Wegen dem Wachstum: Ich habe meine Hunde alle spätestens mit 6 Monaten auf Adult umgestellt. Und bei qualitativ hochwertigem Futter wie Wolfsblut sollte das auch kein Problem werden mit 8 Monaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kaut Takoda an seinen Pfoten?

"Nur" rumnuckeln und schlecken oder richtig kauen?

Meiner hat nämlich zu Beginn auch sich an den Füßen bekaut – bis die Laufsole weg war. Zum Glück immer nur an einer Pfote (und das im Januar/Februar mit Salz auf den Straßen!).

Bei ihm war es Stress, weil alles Neu war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist schon kauen, an den Innenseiten der Pfoten ist das Fell teilweise rötlich, die Sohlen kaut er sich aber nicht. Manchmal ists besser, dann wieder mehr, manchmal nur ein Nuckeln. Wirkt auch manchmal so, als würde er es im Spiel machen. Schlimm ists nicht, also maximal gereizt, aber Fell ist normal da und blutig ists auch nicht. Die TÄ meinte auch, dass wirs erstmal beobachten sollen, weils zZ noch alles sein könnte... Aber ich dachte, ein allergikerfreundliches Futter könnte nicht schaden.

Danke Finleys World für deine Antwort. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, gut wenn er sich nicht die Füße aufknabbert :-)

Das Lecken hatte ich auch mal. Auch nur gerötete Haut unter'm Fell.

Ich hab ihn immer erhmahnt, dass er's nicht machen soll und hab ihm mal die Füße gewaschen… Dann war's irgendwann weg. Vom Futter bekam und bekommt er noch immer das gleiche (1x quer durch die Kuh und ähnliches)…

Vielleicht sind's auch irgendwelche Milben die ihn jucken. Warm genug ist's teilweise schon wieder…

Probier' mal das andere Futter aus. Du hast ja geschrieben, preislich gibt es sich nix :)

Toitoitoi :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen be

      in Hundefutter

    • Platinum als alleiniges Welpenfutter?

      Hallo,  ich bin ganz neu hier und wollte mal fragen, ob es in Ordnung ist, meinem Havaneser Welpen (ausgewachsen ca. 7 Kg und 27cm) die nächsten 10 Monate mit Platinum Puppy Chicken als Alleinfutter zu versorgen? Oder ist dort irgendetwas zu bedenklich? Perfekt bekommt man es nie, aber 10 Monate sind eine lange Zeit und ich möchte ihr natürlich auch nicht schaden - wenn ich aber merke, sie kommt damit klar, würde ich es auch gerne 10 Monate durchfüttern und danach auf ein „Erwachsenenfutter

      in Hundefutter

    • Ernährung beim älteren Hund umstellen!

      Hallo zusammen,   mein Australian Shepherd ist mittlerweile 13 Jahre alt geworden. Ein Hundeopa mit Altersproblemen: Hüftgelenksprobleme, dann und wann morgens Galle spucken. Er schlendert gemütlich noch seine 20 Minuten Spaziergang und ist dabei sehr interessiert, seine Umgebung akribisch abzuschnüffeln. Ein Trödelspaziergang halt.   Mein Hund hat mit seiner Tagesration ein konstantes Gewicht - liegt bei 20 - 21 kg und ist für seine Größe Optimalgewicht.   Bis

      in Hunde im Alter

    • Wolfsblut Wild Duck VS. Josera Ente + Kartoffel

      Hi zusammen, Vielleicht kann mir ja jemand der sich mit den Trockenfutter Inhaltsstoffen besser auskennt und ich sagen welches der beiden "besser" ist. Dazu muss ich sagen, derzeit bekommt meine Hündin das WB Wild duck. Abends jeweils ein kleine Ration, morgens wird sie gebarft. Bei WB denke ich halt immer, das diese ganzen Kräuter usw eigentlich etwas zuviel sind. Würde mich über Meinungen freuen! Wolfsblut Wild Duck: Frische Kartoffeln, frisches Entenfleisch, getrocknetes Entenfleisch,

      in Hundefutter

    • Wer hat Erfahrungen mit dem neuen Platinum Adult Iberico+Greens?

      Ganz neu auf dem Markt, mit 70% frischem Schweinefleisch. Wer hat es bereits gefüttert oder mal Proben gehabt?

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.