Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Paderbornerin

Tolle Wohnung, doofe Lage oder doofe WG, tolle Lage

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich bin gerade hin und hergerissen und möchte bei anderen Hundehaltern mal mein Leid klagen.

Ich muss demnächst in eine fremde Stadt ziehen (erstmal nur für ca. 20 Monate), wo ich niemanden kenne.

Nun habe ich eine ganz tolle Wohnung gefunden, aber so ziemlich am A... der Welt. Der nächste Hundeplatz wäre 5km entfernt. Ich habe somit Angst vor sozialer Vereinsamung. Zu meiner einen Arbeitsstelle wären es 5km, zur Anderen 12km. Für absolut alles wäre ich aufs Auto angewiesen.

Dann habe ich eine WG gefunden. Eigentlich bin ich kein WG Mensch, ABER: Die Lage ist super: Mitten in der Stadt, aber 200m Fussweg zum Feld. Und vorallem habe ich 6 Hundesportvereine im Umkreis von 200m. Somit bin ich mir sicher, dass ich schnell sozialen Anschluss finden werde. Zu meiner einen Arbeitsstelle wären es 200m, zur Anderen 15km. Also kann ich zumindest bei der einen Stelle zwischendurch mal nach Hause kommen.

Ich bin nun echt unsicher, was ich machen soll? Ich kann mich so gar nicht entscheiden...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schnapp Dir das WG Zimmer, bevor es ein anderer tut :yes: Mit den Leuten raufst Du Dich schon zusammen, und wer weiß wie lange es dauern würde, bis Du wieder was findest, wo der Hund mit wohnen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm Dir die Wohnung und kauf Dir ein Fahrrad :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde die Wohnung nehmen und lieber alleine leben.

WG kann ich mir gar nicht vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja die Wohnung ist ja dann doch nicht soo weit ab vom Schuss - 5 km sind mit dem Rad schnell zu meistern - das fährt mein Sohn auch jeden Tag zur Schule.

ich persönlich würde mir die Wohnung schnappen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wenn die WG in so einer tollen Umgebung ist, mit so vielen Hundeplätzen wo man schnell neue Leute kennenlernt? WG ist gar nicht so übel, und es sind ja auch nicht immer alle gleichzeitig zu Hause, so das man durchaus auch mal Zeit für sich alleine hat. Und selbst wenn noch andere da sind, bleibt einem immer noch das eigene Zimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für 20 Monate?

Niemals, nicht meine Welt.

Letztendlich muss das jeder selber entscheiden, aber ich würde lieber 5km fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WG ist ätzend, wenn die Chemie nicht 100% stimmt!

Und 5 km zur Hundeschule ist ein Katzensprung!

Wenn jemand wegen 5 km (!!!) vereinsamt, dann liegt das nicht an der Entfernung, sondern am entsprechenden Menschen :);)

Und die Vorstellung, mich 20 Monate vielleicht in mein Zimmer zu verkrümeln, weil die anderen in der Küche sitzen..... gruselig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so, 5km sind nicht viel, die bin ich locker 3mal am Tag unterwegs.

Aber 20 Monate mit anderen Menschen in einer Wohnung leben, wo ich mich nicht wirklich wohl fühle und die nur ein Kompromiss sind, nein.

Dann lieber ein kleines Auto, oder ein Mofa und fahren.

Ich mag es nicht so gerne, mit anderen zusammen leben.

Das schreckt mich mehr, als die Einsamkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5 Km ist nicht am A*** der Welt.Wir leben auf`m Dorf,uns bei uns ist alles viele Kilometer weg. :zunge:

Hast du denn ein Auto?

Und WG oder Wohnung:wenn du eh`nur 20 Monate dort wohnst,kannst du natürlich die WG in Betracht ziehen,und danach suchst du sowieso eine Wohnung - und wer weiß dann ,wo? ;););)

Aber echt:5 km sind "umme Ecke"....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund Macht in wohnung

      Hallo bin neu hier wollte mal fragen ob jemand tipps oder gute ratschläge für mich hat hab mein hund im dezember bekommen sie ist ein chihuahua  teacup ist 1 jahr 6 monate alt und war immer alleine bei der vorbesitzerin also kaum drausen und ist aber laut uhr stubenrein jetzt das problem gehen hier 3 mal am tag raus sie macht auch immer ihr geschäft ob gros oder klein aber sie macht auch mehrmals am tag in die wohnung meistens auf das welpen pad aber auch oft unterm tisch oder in ihr eigenes kör

      in Junghunde

    • Wie dem Hund vermitteln dass er sich frei in der Wohnung bewegen darf?

      Hallo zusammen, da ich noch neu bin erst mal eine kleine Vorstellung von uns. Ich bin Heidi 39J, alleinlebend und Bambina meine süße Knutschkugel ist 3 Jahre und lebt seit Oktober bei mir. Sie ist ein lieber Hund mit dem man wirklich keine großen Probleme hat.  Nun gibt es da nur die eine Sache seit ich sie habe bewegt sie sich innerhalb der Wohnung nur wenn ich sie direkt zu mir rufe und liegt ansonsten nur auf Ihrem Platz. Selbstständig zu Wasser-/Futternapf laufen ist nicht drin. Im Mome

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden al

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund will nicht raus und macht seine Geschäfte in die Wohnung.

      Hallo,   ich weiß nicht ob ich hier richtig bin und ob man mir hier weiterhelfen kann aber so langsam weiß ich keine Möglichkeit mehr.  Ich habe einen Hund in Pflege für 2 Wochen. Jetzt nur noch für eine Woche. Sie ist eine englische Bulldogge und 6 Jahre alt.  Eigentlich eine total problemlose und brave Hündin. Nur seit Silvester will sie nicht mehr raus. Schon Tage davor gab es Probleme. Sobald sie ein Böller gehört hat, hat sie so lange gezogen bis sie wieder an der Tür wa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund pinkelt immer mal wieder in die Wohnung

      Hallo zusammen ,   Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder kann mir helfen:   Mein Rüde (1.5 Jahre ) pinkelt nachts immer mal wieder in die Wohnung. Er war schon stubenrein und seit 2 Wochen macht er es immer wieder mal, aber nicht jede Nacht. Er hat genügend Auslauf und untertags wenn er raus möchte meldet er sich sogar. Versteh das irgendwie nicht. Er war gechippt und der läuft gerade aus , kann es evtl daran legen?    VG  

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.