Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cemarea

Züchterempfehlung - mal zum Schmunzeln

Empfohlene Beiträge

Lemmy,

ich fand es jetzt auch nicht so dramatisch wie es andere gesehen haben.. weil sie ja klar sagten, sie gehe unter und da ist ihnen ein kleines Rudel lieber.. sie haben ja auch keinen Profit mit ihr gemacht bei mir oder machen wollen, zählt aber bei einigen nicht.

Ich denke DAS ist etwas, was jeder halten kann wie er mag. Ich glaube, sie fühlt sich bei uns recht wohl, kuschelt gerne und ist nicht eine von ganz vielen, sondern ist jetzt mehr ein echtes Individuum..

ich weiß nicht ob da Augen verschlossen werden oder ob da eine andere Sicht drauf besteht..

ich gehe aber davon aus, die du sagst.. da herrscht auch das Motto: sowas kommt nicht in unserer Familie vor..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm mal ein paar Überlegungen und Erfahrungen mit Züchtern.

So wie ich das mitbekommen habe (bei meinen Hütern), zum einen braucht es bei denen keine Leistungsprüfung. Folglich wurde mit denen auch nix gemacht. Bei den Bordern (Showzuchten) wurde der Hund mit Ach und Krach ich die BH geklöppelt damit man ab und an Agi machen kann.

Beiden Collies wurde der Augenmerk auf Optik gelegt, Spaziergänge waren selten, Zwingerhaltung üblich.

Bei den Bordern wurde mehr gelaufen und weniger in Zwinger gehalten. Auslastung aber nur rudimentär, Augenmerk auf Austellungsgehorsam.

Je mehr Hunde sie hatten, desto mehr ging der einzelne unter (logisch gell). Je aktiver die Zucht wurde, desto mehr Hunde waren da (auch logisch). Scheint so, dass ein aktiver Züchter mind. 1 Wurf/ Jahr braucht um intern im VDH geschehen aufzusteigen. Wie viele Hunde sich so ansammeln kann man sich ausmahlen.

Und wie viel dann mit den Hunden gemacht wird auch.... Ich fand besonders die BC der sehr aktiven Züchter am schlimmsten. Unerzogen, sehr nervös, Pöbler... Wie auch dran arbeiten wenn man noch nebenbei viel. Familie und oder nen Job hat.

Zuchtauglichkeit wird da vornehmlich daran gemessen wie erfolgreich Hund auf Show ist. Charakter ist Nebensache :(

Daher bin ich bei den sehr aktiven, sehr bekannten Züchter eher vorsichtig.

Es gibt aber auch VDH Züchter, die noch echte "Hobby-Züchter" sind. Wo erstmal der Hund reifen darf und dann geschaut wird ob Hund wirklich eine Bereicherung der Rasse ist, ohne Rosa-Brille.

Da gibt es dann nur alle 2 , 3 oder 4 Jahre einen Wurf. Eben dann wenn alles passt. Aber das wird dann nicht der Erfolgreiche Züchter sein der im Verband Karriere macht.

Meine nächster Hund wird wieder komplett bleiben und mit Papieren, ich Schau mir an wie er sich entwickelt wenn er charakterlich Super ist ohne große Ecken und Kanten, Gesundheit Top, dann lass ich ihn evtl. Zur Zucht zu (bzw. Versuche es) aber von den letzten 4 Hunden mit Papieren habe ich es nicht machen lassen. Bisher war immer eine Sache die nicht weiter vererbt werden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einem VDH-Züchter Hund und der nächste wird sicher wieder einer.

Ich gehe in keiner Weise davon aus das das ein Persilschein ist sondern Grundvoraussetzung und dann schau ich .

Ich kann dein Befremden schon verstehen aber ich glaube viiiiiielen Hunden geht es viel schlechter und nims mir nicht übel aber deine Haltung spiegelt schon "die bösen VDH-Züchter" wieder und so rechtfertigen eben viele ihre Vermehrer Hunde .

Den Hunden tust du damit keinen Gefallen .

lg BJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt aber leider überall "schwarze Schafe" und nur weil der Züchter im VDH wäre das für mich kein Kriterium von dort einen Hund zu holen.

Ich finde es übrigens auch nicht verwerflich das sie die Hündin abgegeben haben.

Aber da hat halt jeder eine andere Meinung zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

black jack,

diesmal missverstehst du mich. Ich bin ja auf die Seite des VDH und habe mir mit voller Absicht dort die Züchter über den DCNH auflisten lassen. Ich hätte es auch anders haben können.

Mir geht es hier nicht um Stammbaum & Co, sondern finde es vielmehr interessant wie gehackt wird, wenn man gar nicht weiß wer hinten dran steht aber umgedreht diese Menschen empfehlen.

Ich empfinde das befremdliche Ironie.

Ich hatte ja mein geistigen Wunschzwinger schon (auch VDH ;) ) aber wollte "unvoreingenommen" trotzdem mir ein Bild machen.

Glaubst du etwa, das der Dissi-Verein von Amélie besser ist? Ich tue mir nur schwer, diese Hochglanzbroschüre als das zu sehen, als was sie dargestellt wird und kann nur sagen, KRITISCH gucken.. nicht wo ein Stempel drauf ist, ist gleich Gold drinnen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Abgeben an sich find ich auch nicht schlimm.

Besser, als dass die "Ausgedienten" gehortet und so nebenher wie jetzt Mion mitlaufen muessen. Ich finds auch nicht verkehrt Toechter/Soehne zu behalten und die Elterntiere abzugeben, um die Linie verfeinern zu koennen.

Was mich wirklich stoert sind so Dinge wie mangelhafte

Haltungsbedingungen.

Sprich die Pflege, Fuersorge und Zuwendung fuer die Hunde, die in so Gesellschaften oft fehlt. Da zaehlt Geld, Erfolg, Preise und Ruf.

Der Hund an sich ist nur wichtig, weil er bestimmte Merkmale hat, aber nicht als Persoenlichkeit.

Ich hab mich auch in der Husky-Szene umgeschaut gehabt, aber das Gehacke, Geldgierige, erfolgsorientierte Denken bei Haltung- und Pflegebedingungen, die na ja sind waren da fuer mich nicht vereinbar.

So Leuten gebe ich nicht mein Geld, damit sie munter damit weitermachen. Punkt.Aus.

Sollen sie sich in der Szene unter sich die Augen auskratzen, aber das ist einfach nicht mein Niveau.

Ich habe einen sportlichen, gesunden Hund gesucht, der vernuenftig, angemessen aufgezogen/behandelt und mit einem sauberen Charakter ausgestattet ist. Dazu musste er Merkmale haben, die ihn fuer den Sport als geeignet hinstellen.

DAS war mein Ziel.

Nicht in die oberen 10 000 einzuheiraten. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Es gibt aber leider überall "schwarze Schafe" und nur weil der Züchter im VDH wäre das für mich kein Kriterium von dort einen Hund zu holen.

einfach kritisch gucken.. und nicht den Stempel oder das Papier als DAS Ultimative ansehen.. so sehe ich das, habe ja jetzt genug mit dem Kram zu tun gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sag ja -VDH

-Riesenschnauzer

-Rüde

-tolle Zucht

-Kinder

...............................wenn diese Punkte erfüllt wären fahr ich hin und schau erstmal.

Völlig OT ich finds megaklasse das du dich nicht dem Meinungsbild anderer orientierst sondern deinem Gefühl folgst .

lg BJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...nicht wo ein Stempel drauf ist' ist gleich Gold drinnen

So isses! Genau hinschauen, immer.

Geld mit einer Sache machen, finde ich nicht verwerflich - wenn es gut gemacht wird und nicht irgendwann der Profit die Produktion bestimmt; dann wird eine Lebewesen zur Ware, und DAS ist für mich ein Ausschlusspunkt, der nicht mehr wett gemacht werden kann.

Die Abgabe eines "ausrangierten" Zuchthundes kann auch positive Gründe haben und wirklich zum Besten des Hundes sein:

Jeder Zuchthund braucht Betreuung, Versorgung, Förderung, Zuwendung - also so, wie jeder andere Hund auch; dies kostet Zeit, und wenn ein Hund aus der Zucht rausgeht, der Züchter aber weiter züchten will und schon einen Nachwuchs-Zuchthund hat ... dann kann die Entscheidung, den alten Zuchthund abzugeben, eben auch genau darauf begründet sein, dass für eine weitere sorgfältige Versorgung einfach die Zeit fehlt ... und um nur so nebenher mitzulaufen, ist ein Hund zu schade, weshalb dann lieber ein geeignetes Zuhause für den Hund gesucht wird.

DAS kann aber auf Mion so nicht zutreffen, denn sie hat ja große Defizite bei "Außenreizen", und das spricht für mich eher für eine "fragwürdige" Zucht.

Mutterhündinnen prägen ihre Welpen durch ihr Verhalten, Verhalten beruht überwiegend auf Erfahrungen, Erfahrungen werden zum großen Teil vom direkten Umfeld geformt ... und hier ist der Mensch ein großer Bestandteil.

Mich würde immer stutzig machen, wenn ein "Züchter" mehrere Zuchthündinnen hat und mehr als 2 Würfe im Jahr ... in meinem Verein sind nur max. 2 Würfe pro Jahr zulässig, eine Zuchthündin darf innerhalb 24 Monaten max. 2 Würfe haben ...

Hart, aber dafür gibt es Gründe; kommerzielle Zucht soll so ausgeschlossen werden.

Ich finde das gut!

Lieber Gruß

Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HUHU Moni,

sie hat 3 Hündinnen, jetzt nur noch 2..

Mion ist 5 und hatte nur 2 Würfe, sie lässt meist den Hündinnen 1,5-2 Jahre Zeit für den nächsten Wurf.. das finde ich jetzt im allgemeinen okay. Und insgesamt gibt es bei ihr nicht mehr als 3 Würfe pro Hündin auf das gesamte Leben, das ist jetzt ja noch halbwegs okay.. von daher ist die Herangehensweise vom Grundgedanken in Ordnung aber sie haben noch genug Hunde aus dem Tierschutz aufgenommen und ich glaube hier ist der Knackpunkt. Nicht die Masse an Würfen und dauerhaften Welpen sondern halt auch die anderen Hunde die mit rumwuseln und Zeit benötigen. Da geht einfach zuviel verloren..

knuffel

Cemarea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mal was zum Schmunzeln (Foren und soziale Netzwerke)

      Hallo, gefunden und geklaut:     Liebe Grüße   BETTY und Ronja

      in Plauderecke

    • Was zum Schmunzeln: Hundewitze

      Kennt ihr auch welche?     Ein Schäferhund, ein Pudel und ein Jack Russel sitzen zusammen und diskutieren. Da sagt der Schäferhund: "Ich bin sportlich, aktiv und intelligent. Ganz genau, wie es die Evolution entwickelt hat." Der Pudel widerspricht: "Gott hat gesagt, ich sei das beste, was er erschaffen hat!" Da dreht sich der Jack Russel erstaunt um: "Wann soll ich das gesagt haben?"     Kommt ein Dalmantiner zur Kasse. Fragt die Verkäuferin: "Sammeln sie Punkte?"     Unterhalten sic

      in Plauderecke

    • Kindermund. Was zum schmunzeln und mitmachen

      Ich weiß wir hatten schon mal was ähnliches, aber das ist alt und laaange her Da meint Großer langsam in eine, hmm interessante Phase kommt mit den erstaunlichsten Erkenntnissen und Sprüchen, wollte ich euch mal dran teilhaben lassen. Wenn ich es nicht aufschreibe, vergesse ich es so schnell und das meiste habe ich leider schon vergessen. Daher für alle zum Mitschmunzeln und für mich zum Erinnern. Und vielleicht mögt ihr ja von euren Kids berichten. Neulich: Sohnemann (2 1/2): Ich will au

      in Plauderecke

    • Niedliches Video zum Schmunzeln, hütendes Häschen

      Hey ihr Lieben, das Video ist soooo süß, da hat sich ein Häschen von einem Border Collie das Hüten abgeguckt und versucht nun die Schafe zu treiben. http://dogwork.com/buhr9#.Uh0GkCcpH70.facebook

      in Plauderecke

    • Was zum Schmunzeln

      "Auszüge aus dem Tagebuch des Hundes" 7:00 Uhr - Boah! Gassi gehen! Das mag ich am liebsten! 8:00 Uhr - Boah! Fressi! Das mag ich am liebsten! 9:30 Uhr - Boah! Eine Spazierfahrt! Das mag ich am liebsten! 9:40 Uhr - Boah! Im Auto pennen! Das mag ich am liebsten! 10:30 Uhr - Boah! Eine Spazierfahrt! Das mag ich am liebsten! 11:30 Uhr - Boah! Heimkommen! Das mag ich am liebsten! 12:00 Uhr - Boah! Die Kinder kommen! Das mag ich am liebsten! 13:00 Uhr - Boah! Ab in den Garten! Das mag ich am

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.