Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wie kann man einen Kaninchenbau schützen?

Empfohlene Beiträge

Huhu ich hab mal eine Frage zu einem nicht hündischen Thema

Letztes Jahr hatten wir einen Kaninchenbau mit Jungen drinnen in unserem Garten - alles süß und schön bis die Katzen vom Nachbarn das mitbekommen hatten. Sie haben das Nest ausgeräumt wenn wir nicht da waren. :(

Heute haben wir im Garten dann gesehen das wieder ein Bau gebaut wurde - an einer echt doofen Stelle.

Unter unserer Baumwurzel - Bucas Lieblingsecke - er war auch hellauf neugierig und wollte gleich alles aufbuddeln. :Oo

Auf Buca könnte man ja noch achten aber wir wollen nicht das die Katzen wieder Erfolg haben und sich die Jungtiere greifen.

Das Gemetzel möchte ich nie wieder in meinem Garten haben.

Den Katzenbesitzern ist das völlig egal. Ist halt Pech und wir sollten auch unsere Hauskaninchen besser daheim lassen weil Katzen nun mal Jäger sind (den Spieß hab ich erstmal umgedreht und ihnen erklärt das ich Null Garantie für Buca geben würde wenn ihre Katzen in meinem Garten sind und auf den Hund treffen - da müssten sie schon selber auf ihre Tiere aufpassen :Oo ) nein Buca frisst keine Katzen aber das posaune ich derzeit nicht aus

Also alles sehr verhärtet.

Hat jemand eine Idee wie wir den Eingang Katzensicherer machen können?

Er liegt an einem Erdwall und geht sehr tief runter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also spontan dachte ich: einen Dackel reinstecken. ;)

Nein, ich hab leider keinen Tipp, hoffe aber im Sinne der kleinen Kaninchen dass noch gute Tipps kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nichts. Leider gibt es da nicht viel.

Höchstens einen stabilen Zaun, wo nur die Kaninchen rein und raus kommen, der auch bedacht ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mal gelesen, dass einige Pflanzen wie Minze und Duftgeranieb Katzen abschrecken, ob das wirklich klappt, besonders im Jagdfieber, kann ich aber nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Katzen da auch nur halbweg gepolt sind wie Hunde nein, hilft es nicht.

Der Trieb ist stärker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

überlebt Minze wenn ich das jetzt einpflanze :??? ?

Na dann mache ich mal ans Kaninchenfreundliche Bauen ... irgendwas muss es ja klappen - klar ich finde nicht alle Ausgänge aber der auf unserem Platz möchte ich schützen.

und Dackel.... der Dackel der da ist kommt niemals auf unseren Platz (Buca würde zum Mörder werden ;) )

Die Kleinen haben letztes Jahr so süß auf dem Rasen getobt bis die Katzen da waren - das würde ich dieses Jahr auch gerne wieder erleben.

Buca ist was das angeht auch recht entspannt und wenn er muckt kommt er halt dann erstmal an die Leine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann würde ich für den Ausgang eine Art Gehege bauen, das stabil genug ist.

Ein oder 2 Ausgänge, die nur groß genug sind, dass ein Kaninchen rein und raus kann.

Damit sollte die größte Gefahr schon gebannt sein.

Denn meist sitzen die kleinen Kaninchenkinder ja noch in der Sasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tante Google hat mir nur Fallen ausgeworfen.... ob man die gegen die Katzen einsetzen kann und die Besitzer dürfen ihre Tiere dann immer wieder abholen? Ob das wohl zu einem Umdenken führen könnte? (kleiner Scherz - das würde richtigen Unfrieden geben und ich bin doch harmoniesüchtig)

Ja Mara ich zeichne mir morgen mal was auf und überlege wie man es dann umsetzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch mal gelesen, dass Gewürznelken helfen sollen.. also am Zaun, sodass sie erst gar nicht das Grundstück betreten. Obs wirklich hilft, ist natürlich ne andere Frage :Oo

Ansonsten wäre die Idee mit dem Ausgang/Gehege nicht schlecht. Ab einer gewissen Größe jagen ja die meisten Katzen keine Kaninchen mehr (wobei es ja auch ziemlich mordlustige geben soll, die auch vor einem Ausgewachsenen nicht Halt machen :??? )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten damals für unsere Meerschweinchen ein flexibles Gehege mit auflegbarem Deckel wegen der Nachbarskatzen. Vielleicht wäre das was für euch?

Mein Mann hat aus Dachlatten und Kaninchendraht, einigen Rundstäben und genügend Ösen dieses Gehege gebaut. Die Ösen waren so angebracht, dass die Seitenteile mit den Rundstäben durch die Ösen festgesteckt wurden. Das Gleiche für den Deckel Wenn ihr das groß genug baut, haben die Kleinen genügend Auslauf und sind relativ sicher vor den Katzen geschützt.

Hab ich das jetzt einigermaßen verständlich erklärt? :think:

Tante Edit meint, dass man so das Gehege komplett über den Hügel stellen könnte, ohne dass die Katzen da Zugang hätten. Wenn die Rundstäbe lang genug sind, können die auch ein Stückchen in den Boden gesteckt werden, damit die Katzen das nicht verrücken können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.