Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
caraKrümel

Seppel, mein Pflegehund

Empfohlene Beiträge

Machs gut, Seppel und grüß unsere Liebsten im Regenbogenland.

Dich trifft keine Schuld, Du mußtest ihn zurückgeben, aber ich kann mir vorstellen, dass Du Dich fühlst, als hättest Du ihn verraten. Das hast Du nicht und Seppel weiß das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Reise Seppel

Und du mach dir bitte keine Vorwürfe

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke, ihr seit soo lieb beim lesen musst ich wieder weinen der kleine Kerl fehlt mir so .

Ich hoffe die Frau holt sich keinen zweiten Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist so traurig. Armer kleiner Seppel komm gut auf der grünen Wiese an. Da kannst du - mit allem versorgt, was das Hundeherz begehrt - spielen und mit deinen Freunden laufen.

caraKrümel ich kann deine Gefühle verstehen. Du hast ihm ja schon einmal geholfen. Dieses Mal hattest du nicht die Möglichkeit dazu. Die HuHa hätte dich sicher nicht gelassen. Jetzt geht es ihm gut und er bleibt in seiner Herzensecke bei dir. Mach dir keine Vorwürfe.

Was du vielleicht tun kannst, ist, sie im Auge behalten, ob sie wieder einen neuen Hund holt und dann an den richtigen Stellen darauf aufmerksam machen. So könntest du verhindern helfen, dass so etwas nicht noch einmal passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe heute erfahren das die Beisitzerin ihm weder Futter noch Wasser gegeben hat, er muss total eingefallen ausgesehen haben.

Wie kann das sein das ein Hund mitten in Deutschland kurz vorm verhungern ist warum fällt das keinem auf .

sind die Nachbarn blind muss doch irgendwie auffallen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachbarn sind oft "ein Thema für sich"...

Unsere Gesellschaft ist doch eher "Medienversüchtigt", in diesen Zeitläuften, denk' ich mir so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weißt du, leider ist es sehr oft so, dass die Menschen (Nachbarn) weg sehen oder es wirklich gar nicht wahr nehmen. Es passiert so oft, dass Menschen total vereinsamen, weil es niemanden gibt, der sich einfach mal erkundigt oder nur ein kleines Bisschen um seinen Nachbarn bemüht. Warum sollte das dann mit Tieren anders aussehen?

Es ist traurig, aber leider oft Realität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

habe heute erfahren das die Beisitzerin ihm weder Futter noch Wasser gegeben hat, er muss total eingefallen ausgesehen haben.

Wie kann das sein das ein Hund mitten in Deutschland kurz vorm verhungern ist warum fällt das keinem auf .

sind die Nachbarn blind muss doch irgendwie auffallen .

Weißt du, leider ist es sehr oft so, dass die Menschen (Nachbarn) weg sehen oder es wirklich gar nicht wahr nehmen. Es passiert so oft, dass Menschen total vereinsamen, weil es niemanden gibt, der sich einfach mal erkundigt oder nur ein kleines Bisschen um seinen Nachbarn bemüht. Warum sollte das dann mit Tieren anders aussehen?Es ist traurig, aber leider oft Realität.zitieren

Genauso ist es!

So lange es in Deutschland auch noch Kinder gibt, die vernachlässigt werden, wird es auch Tiere geben, die vernachlässigt werden!

Wie ich schon einmal woanders geschrieben habe, wäre ich dafür eine Art "Tierhaltungs-Führerschein zu entwerfen und dieser müsste bei dem Erwerb eines Tieres auch vorgezeigt werden.

Aber damit nicht genug - es gibt leider auch genug Eltern, die sich kaum oder gar nicht um ihre Kinder kümmern...

...die Welt ist nun mal leider schlecht :/ Zu viele Egoisten...

Mach' Dir keine Vorwürfe - Du hast getan, was Du konntest!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber caraKruemel,

Mein Tyson ist gerade auf dem Weg zu deinem Seppel. Wenn es denn unsere Regenbogenbruecke gibt, werden sie sich sicherlich treffen. Es dauert nur noch ein paar Stunden. Ich weiss, wie du dich fuehlst. Es ist so traurig.

Aber du konntest nicht helfen. Du hast alles richtig gemacht. Ich verstehe deinen Zweifel. Haette ich mal...

Nur, dass konntest du nicht vorhersehn.

In Gedanken bin ich bei dir.

Sei ganz herzlich von mir gedrueckt.

Waltraud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erwachsener Pflegehund mit 14 Wochen alten Welpen zusammen betreuen?

      Hallo Ihr Lieben, seit knapp 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin einer 14 Wochen alten Welpenmaus. Ein kleiner zarter Mix aus Mops, Jack Russell und ein Schuss Dackel.  Ich betreue ca. 4 mal im Jahr für 1- 3 Wochen am Stück ein Hundeferienkind. Es ist ein ausgewachsener kräftiger French Bulldogg Rüde, unkastriert. Er ist Hundeverträglich und kennt es zumindest in seinem zu Hause ab und an mal mit einer Hündin zu sein. Mein Mann ist eher dagegen das wir den Rüden weiter betreuen- er sieh

      in Hundewelpen

    • Streit mit Pflegehund

      Hallo zusammen,   ich habe mich hier gerade angemeldet, da ich ein Problem mit meinem Hund und meiner Pflegehündin, die seit einer Woche bei mir ist, habe.   Die Zusammenführung hat hervorragend geklappt, besser als gedacht. Obwohl meiner keinen Hundebesuch kennt, ging er ganz selbstverständlich mit ihr um. Sie schienen sich zu mögen, haben gespielt etc.   Leider gab es schon am zweiten Tag Streit. Sie schlief auf ihrer Decke, da kam er vorbei und schien schnup

      in Hunderudel

    • Pflegehund - Fragen über Fragen

      Hallo ihr lieben Seit genau einer Woche fungieren wir für einen tollen Verein als Pflegestelle.  "Unser" Hund kam aus Rumänien... Wir sind ehrlich gesagt recht blauäugig an die Sache ran gegangen  Wir (und der Verein) haben einen Hund ausgewählt der scheinbar gut geeignet ist für Anfänger (kein Straßenhund, im "kleinen" Tierheim geboren und augewachsen).. Dachten wir alle jedenfalls   Aber unser Soly ist wohl äußerst sensibel und trägt tiefe Trauer Er hat die ersten drei

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Pflegehund für ältere Menschen

      Hallo Ihr Lieben,   bin letztens mit einer älteren Dame ins Gespräch gekommen, über Lucky. Sie lebt mit Ihrem Mann in Bremervörde. Sie wünschen sich wohl beide einen Hund. Der Mann ist 84 Jahre alt und nicht ganz gesund. Sie haben ein großes eingzäuntes Grundstück und würden sich einen "pflegeleichten" Hund wünschen. Es besteht keine große Hundeerfahrung; vielleicht käme ein schon älterer, ruhiger Hund in Frage, der einen Platz für's Alter brauchen könnte.   Da die Frau sich an mich gewend

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Pflegehund - kann ich meinen Hund dadurch in Gefahr bringen?

      Hallo,   ende des Monats wollen mein Mann und ich einen Pflegehund aus der Rumänischen Tötung bei uns aufnehmen. Gestern habe ich mit meinem Tierarzt gesprochen und er sagte mir das der Hund vorher 2 Wochen lang hier in Deutschland in Quarantäne sein sollte da er z.B Staupe haben könnte. Jetzt bin ich total verunsichert da wir ja einen eigenen Hund haben und ich ihn nicht einer Gefahr aussetzen möchte.   Zu dem Hund in der Tötung: -er ist 6-7 Jahre alt -hat alle Impfungen bekommen die er

      in Tierschutz- & Pflegehunde


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.