Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tanja81

Darmgeräusche>Schluckauf>Erbrechen>Kein Hunger

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :winken:

bräuchte mal eure Hilfe, ich hab ein Problem mit Poldi:

Es fängt in der Nacht zum frühen morgen an, dass Poldi plötzlich Darmgeräusche hat, es ist ein gequietsche und gegluckere zu hören. Kurze Zeit später setzt dann ein Schluckauf ein, meistens gefolgt von galleartigem Erbrechen :(

Sein Fressen verweigert er dann auch komplett (auch wenn kein Erbrechen dabei war).

Ich hab dass Gefühl die Darmgeräusche oder kommt es vom Magen her??, hört sich für mich so an als ob er Hunger hätte, also Magenknurren????? aber eher doch ein quietschen :( schwer zu erklären

Zu Poldi er bekommt 4 mal am Tag kleine Mahlzeiten zu fressen, die letzte um 22Uhr die erste in der früh um kurz vor sechs Uhr. Beim Trockenfutter hab ich in letzter Zeit das Gefühl, dass er nicht mehr satt wird oder es ihm einfach zu schwer im Magen liegt?????

Achso er bekommt dreimal am Tag Nassfutter und einmal Trockenfutter.

Beim Tierarzt waren alle Werte im Normbereich

Hat jemand eine Idee was dies sein könnte?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mit diesem Schluckauf meinst Du bestimmt das Würgen, hört sich beim Hund anders an als beim Menschen.

Vielleicht hat sich Dein Poldi einen Magen-Darminfekt eingefangen.

Wieso bekommt er 4 Mahlzeiten am Tag? Ist er noch ein Welpe?

Welche Werte waren im NOrmalbereich? Blutbild?

Was fütterst Du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

nein, das ist ein richtiger Schluckauf wie wir Menschen ihn auch haben :) dass würgen hört sich wirklich anders an :(

Poldi wird im April 3Jahre, er bekommt die kleineren Mahlzeiten, weil wenn ich ihn nur ein-bis zweimal am Tag füttere, wird er zum Schlinger und es kommt alles unverdaut zurück.

Beim TA, wurde ein BB erstellt, mit SD Werten, Kot und Urinprobe, alles bestens.

Trockenfutter bekommt er Wolfsblut und Nassfutter Amora (ist das einzige was er verträgt) ohne Durchfall :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde bei ihm mal ein Ultraschall erstellt, ob er evt. an einer Ausstülpung in der Speiseröhre leidet? Das wäre sonst sinnvoll...

Ansonsten hat Lady manchmal nachts auch plötzlich Geräusche im Bauch und muss dann meist einige Zeit später Galle erbrechen (gelbe Flüssigkeit oder Schaum). Sie mag dann auch nichts fressen, sondern will nur grasen.

Lady wird allerdings gebarft! Ich hab nun angefangen ihr spät nachts - also bevor wir ins Bett gehen - noch wenige Happen rohe Rüebli (sie ist daran gewöhnt!!) zu geben und wenn sie das bekommt, hat sie nachts nie Bauchgeräusche oder Erbrechen. Vergessen wir es oder bekommt sie sehr früh ihre letzte Mahlzeit, dann hat sie wieder Probleme! Bei ihr hängt es also mit einer zu langen Pause zwischen den Fütterungen zusammen, aber das kann bei deinem Hund ja nicht der Fall sein.

Anstatt ihm so viele Mahlzeiten zu füttern, würde ich ihm das Trockenfutter aus der Hand füttern, so dass er gar nicht schlingen kann! Beim Nassfutter würde ich ihm immer nur kleine Portionen in den Napf geben und dann muss er z.B. wieder etwas fürs Fressen "arbeiten" (sitz, Platz usw.) und erst dann gibt es wieder eine kleine Portion usw. Aber es ist für die Bauchspeicheldrüse nicht gut, wenn er so oft gefüttert wird, weil sie ständig Insulin produzieren und ausschütten muss! Bei Welpen und Jungtieren ist das anders, da arbeitet sie noch anders...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

hat sie nachts nie Bauchgeräusche oder Erbrechen. Vergessen wir es oder bekommt sie sehr früh ihre letzte Mahlzeit, dann hat sie wieder Probleme! Bei ihr hängt es also mit einer zu langen Pause zwischen den Fütterungen zusammen, aber das kann bei deinem Hund ja nicht der Fall sein.

...

Das war auch mein erster Gedanke, ob es einfach von der Zeit zu lange ist und das Futter einfach nicht anhält????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche es doch mal mit Moorliquid. Das hat bei uns prima funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wann ist er das letzte Mal entwurmt worden?

Könnte vielleicht sein, dass er sich da was eingefangen hat.

LG

Idou und Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moorliquid oder Heilerde. Und gegen den Schluckauf Sab Simplex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sab Simplex? Schluckauf hat nichts mit übermaßiger Gasbildung und Gasansammlung im Magen-Darm-Bereich zu tun, das ist ein Problem des Zwerchfells.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern hat Resa mir den halben Tag lang die Bude vollgekotzt (natürlich jedes Mal auf einen anderen Teppich), Darmgeräusche hatte sie auch, auch ganz flüssigen Durchfall. Mittags hat sie dann endlich ein Schafsohr ausgekotzt, das sie am Abend vorher gefressen hatte. Das scheint ihr quer im Magen gelegen zu haben.

Könnte es bei Poldi auch so etwas sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Durchfall und kein Hunger

      Huhu @ all,   hab mich jetzt mal über FB eingeloggt - mein PW scheint nimmer aktuell zu sein?!   Egal, lange Rede. Dala hat seit gestern nacht Durchfall. Von gestern 22 Uhr bis vor ner halben h ( 1800) war ich um 0130, 0400, 0700, 1000, 1200, 1600, 1700, 1800 mit ihr draussen. Fressen will sie auch absolut null.   Bin selbstverständlich zum TA (hab mich telefonisch angekündigt und die meinte es geht ohne Hund,) sie hat mir n Mittel mitgeben (so Auflöstabletten, hab sie unten in der Wohnung und komm ned auf den Namen) und n Röhrchen, zum Kot sammeln.   Ok, so weit so gut. Dala das Zeuch um 12 mit Einwegspritze eingeflößt, dann hat sie bis 1600 geschlafen. Dann wurds wieder eilig, ich ihr so gg 5 das Zeug nochmal gegeben - tja und nu muss sie scheins stündlich?!?   Ihr Verhalten ist ruhig, aber nicht apathisch - wenn draussen ein Hund bellt bekommt er direkt "Saures" ;-), aber trotzdem....   Dehydrieren tut se ned, sie pinkelt auch,  so gg halb 8 geb ich ihr mal Fencheltee mit Spritze - nur dass sie nichts frisst hab ich in 8 Jahren nicht erlebt.   Bin einfach nur wahnsinnig besorgt - und das natürlich vorm WE.   Irgendwelche Anregungen?

      in Hundekrankheiten

    • Kaltgepresstes Futter = Hunger?

      Huhu ihr besten Futterexperten Eigentlich war ich wirklich zufrieden mit dem Futter, was ich hatte. Ab und an wird mal was aufgepeppt, aber da ich gerne leckere Dinge esse, finde ich es irgndwie komisch, dass mein Hund immer nur das Gleiche bekommt. Ja, ich weiß: Volle Vermenschlichung, aber trotzdem. Ist doch langweilig Also, voller Eifer habe ich neues, kaltepresstes Futter bestellt - nur die Menge sieht ja winzig aus!! Und dann soll es im Magen nicht aufgehen. Heißt das im ersten Moment, dass der Hund Hunger hat, bis er sich an die kleineren Mengen gewöhnt hat?? Ich mache mir wahrscheinlich nur darüber Gedanken, weil ich auch so ein Diäthuhn bin und das Gefühl nicht ausstehen kann ;) Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?

      in Hundefutter

    • Welpe scheint "wahnsinnig" vor Hunger

      Hallo, wir haben eine Labrador-Hündin (11 Wochen alt). Sie bekommt zurzeit 4 Mal täglich ihre Mahlzeiten (jeweils 60g eingeweichtes Happy Dog Nature Croq Puppy). Die Gewichtszunahme lag in den letzten 12 Tagen bei 1,4 kg. Unser Problem ist nun, dass der Hund morgens derart hungrig zu sein scheint, dass er so gegen 5:30 aufwacht und dann an allem hochspringt, knabbern will, wild ist und um sich schnappt. Es ist dann kaum durchzuhalten, dass er noch 10 Minuten (wegen des Einweichens) auf das Futter wartet. Aber auch nach dem Fressen ist der Hund völlig aufgedreht und eine halbe Stunde nicht zur Ruhe zu bekommen (es wirkt, als träte das Sättigungsgefühl erst dann wirklich bei ihm ein). Abends die letzte Mahlzeit gibt es so gegen 22:00 Uhr. Ich nehme an, dass mehr füttern der falsche Weg ist. Also habe ich überlegt, ob das Essen mit Balaststoffen angereichert werden kann, sodass der Hund ein Sättigungsgefühl bekommt ohne dick zu werden. Oder was kann ich sonst tun, um morgens etwas Ruhe in den Tagesbeginn zu bekommen? Um 5:30 bin ich noch nicht zum Agility-Training aufgelegt... Und ein Spaziergang vor oder nach der Mahlzeit ändert nichts an dieser Ausgelassenheit. Vielen Dank schonmal für Eure Tipps! Jens

      in Hundewelpen

    • Nach Prednisolonbehandlung immer noch verstärkter Hunger

      Hallo Ihr Lieben, Bato bekam nun insgesamt 25 Tage Predinisolon. Also 15 Tage 5 mg danach 5 Tage 2,5 mg und dann nochmals 5 Tage 1,25 mg und jetzt nichts mehr. Bato hat aufgrund des Prednisolon sehr viel Getrunken und hatte einen erhöhten Fressbedarf. Normalerweise war er ja sehr wählerisch was Futter angegangen ist. Hat auch nichts vom Boden gefressen und meist auch nur einen Teil seines Futters und dann 3 Stunden später den Rest gefressen. Seit er das Prednisolon bekam hatte er wirklich enorm Hunger. Ich musste ihm morgens und abends etwas geben (vorher bekam er nur eine Portion abends). Und dementsprechend auch mehr. Er fing auch an vom Boden zu fressen und sogar zu betteln. Nun bekommt er seit einer Woche das Prednisolon nicht mehr. Er muss auch wieder abnehmen. Er hat 2 Kilos zugenommen. Daher gebe ich ihm nach und nach weniger. Er hat aber immer noch Hunger. Oder ist das vielleicht jetzt nur die Gewohnheit. Ständig frisst er was vom Boden und ist am Futter suchen. Das nervt ziemlich und ist für mich auch mehr als ungewohnt. Könnt ihr mir sagen, ob das normal ist. Und wie ich das in den Griff bekomme. Soll ich ihm immer noch mehr geben bis er sein "normales" Fressverhalten wieder hat oder soll ich weiter weniger geben, damit er das wieder abnimmt? Danke für eure Tipps. LG Manu

      in Gesundheit

    • Hunger! Wo lässt sie das bloß oder stimmt was nicht?

      Ja....sie ist ein Retriever... ....aber bisher hat sie ziemlich normale Portionen verdrückt und schien damit auch zufrieden zu sein. Seit ein paar Tagen scheint sie jedoch ständig Hunger zu haben! Sie räumt Mülleimer aus (darauf ist sie selbst als Welpe nicht gekommen... ) und ist überall dort zu finden, wo sie meint, etwas abstauben zu können. Dazu glaube ich, sie hat Gewicht verloren. Ich habe ihre Futterration schon erhöht, mit mittelmässigem Erfolg... Sie ist im Fellwechsel, ist das so anstrengend? Entwurmt wurde sie vor ca. 14 Tagen, könnte es damit zusammenhängen? Ich werde nachher mal meine Tierärztin befragen, aber vielleicht habt ihr ja schon Ideen?

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.