Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
RamonaundBruno

7 Monate alter Schäfermix nicht Stubenrein

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich bin neu hier im Forum und habe auch gleich ne frage :)

Wir haben uns vor kurtzen einen Schäferhund misching angeschaft

Er kommt ursprünglich aus Ungarn und ist hier nach 6monaten bei den vor besitzern

ins Tierheim gekommen nun mit 7 monate ist er bei uns mehr kann ich leider nicht über seine vorgeschichte erzählen.

Als wir zuhaus waren ist uns erst mal aufgefallen das er mit 7 monate keine Treppen kannte mitlerweile läuft er sie =)

Nun aber zu mein eigentlichen problem

Wir gehen mit ihm alle 2 stunden runter da er noch nicht stubenrein ist drausen kann man dan stunden rumlaufen ohne das er auch nur ein mal pipi macht sein Großes geschäft macht er ausen ich weiß nicht mehr weiter wie ich ihn dazu bringe auch ausen zu pinkeln.

ich bedanke mich jetzt schon mal für eure hilfe

Gruß Ramona und Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist er draußen vielleicht zu erregt und angespannt, um sich zu lösen?

Oder zu ängstlich?

Wie verhält er sich draußen?

Wie lange seid ihr unterwegs, was macht ihr auf dem Spaziergang?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir Sind So ne Stunde auch 1 1/2 Stunden unterwegs wo wir auch zwischendurch spielen , Er kennt nicht aber er ist nicht ängstlich sonder neugierig will überall hin und rein. Lässt sich aber von Leute spielende Kinder einfach von allem ablecken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie drinne "was gemacht" hat, schmeiß das Tuch, mit dem Du das weggewischt hast nicht weg, sondern lege es draußen an einen ruhigen Ort, wo es möglichst keine Ablenkung gibt.

Nach 2 Stunden gehst Du dann mit ihr dahin, läßt sie schnüffeln und wartest. Und wartest. Und wartest.....

Nix mit Spazieren gehen etc. einfach nur warten bis sie sich löst!!!

Das freundlich loben, evt Leckerli geben, etwas Spielen und dann wieder rein. Nach 2 Stunden das Gleiche....

Das wird schon noch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenn ich von meiner Spanierin.

Ich bin anfangs echt verzweifelt, denn auch sie wollte draußen einfach nicht pinkeln.

Irgendwann habe ich dann kapiert, dass sie eine Stelle brauchte, wo noch kein anderer Hund hingemacht hatte. Sie hat sich anfangs einfach nicht getraut an Stellen zu machen, die sozusagen schon als Revier gekennzeichnet waren.

Sie fand dann eine Stelle in der hintersten Ecke einer Wiese, wo es anscheinend paßte. Dort und nur dort, hat sie dann die nächsten Wochen gepinkelt.

Es forderte viel Geduld, denn auch wenn man dorthin ging, machte sie nicht sofort. Manchmal auch noch nach 1 Stunde spazierengehen brauchte ich eine Engelsgeduld dort bis sie gemacht hat.

Heute noch, monate später, pinkelt sie wenn es hoch kommt einmal pro Spaziergang und ist nachwievor äußerst wählerisch was ihre Ortswahl da betrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 7 Monate alter Schäferhund

      Ich wurde gebeten bei der Vermittlung eines Hundes zu helfen. Ende 60 und einen kleinen Schäferhundwelpen ins Haus geholt was leider nicht so lief, wie erhofft. Gesundheitlich ging es nun Bergab, totale Überforderung und klinsch in der Familie.. und jetzt sucht der kurze schweren Herzens ein neues Zuhause.  Er ist ein kleiner Rohdiamant der noch viel, viel lernen möchte. Auf Menschen geht er offen und neugierig zu ohne dabei ungestüm zu sein. Bei Hundebegegnungen ist er auch sehr neugierig und möchte am liebsten sofort zum anderen Hund und kann dann schonmal in die Leine knappseln- zeigt aber keinerlei Aggressionen gegenüber dem Hund. Daran müsste natürlich gearbeitet werden das er sich nicht doch noch zu einem Leinenrambo entwickelt. Im Freilauf zeigt er sich unkompliziert mit anderen Hunden und lässt sich auch gut abrufen. Generell lässt er sich gut über Leckerlies, Spieli und Stimme lenken. Er kennt Kinder von 6-16. Aufgrund der Größe wäre es von Vorteil, wenn Kinder im neuen Zuhause standfest sind. Er fährt super und Problemlos Auto. Das Leben im Haus kennt er leider nur zum Teil da er Nachts draußen in seinem Bereich ist mit isolierter Hundehütte. Bei uns lag er heute zu Besuch ruhig auf einer Decke.   Wie ich ihn kennenlernen durfte ist er sehr neugierig und intelligent und möchte gerne lernen und das man sich mit ihm beschäftigt. Eine Streicheleinheit wird sehr aufgesogen und genossen und dürfen reichlich verteilt werden. Ich beschäftige mich mit ihm die nächsten Tage weiter und versuche dann mehr Infos weiter zu geben. Zudem werde ich mich noch mit diversen Anlaufstellen in Verbindung setzen. Sollte jemand was wissen oder eine Idee haben an wen man sich noch so wenden könnte wäre ich Euch sehr dankbar. Er wird gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Plötzlich nicht mehr stubenrein

      Hallo liebe Community :),   meine Freundin und ich haben nun seit knapp 3 Wochen eine 6-jährige Mischlingsdame. Sie kommt aus der Tötungsstation aus Rumänien und war danach dort in einem Shelter eines deutschen Tierschutzvereines.    Sie war von Anfang an Stubenrein, was uns schon sehr verwundert hatte. Sie hat ihr großes Geschäft nur beim Gassi gehen und nur auf Grünflächen gemacht.    Letzte Woche Mittwoch hat sie dann auf einmal angefangen, während wir weg waren, die Wohnung zu "zerlegen". Sie hat im Schlafzimmer die Gardinenstangen heruntergerissen,woraufhin wir dann entschlossen haben, ihr Hundebett aus dem Schlafzimmer in den Gang zu verlegen und sie Nachts nicht mehr ins Schlafzimmer zu lassen. Sie hatte bis dahin ihr Hundebett bei uns im Schlafzimmer stehen und sie hat selber entscheiden können ob sie im Bett oder auf der Couch im Wohnzimmer schläft.    Seitdem macht Sie Nachts immer auf den Teppich im Wohnzimmer ihr großes Geschäft. Am Anfang dachten wir es lag evtl. am Durchfall durch die Futterumstellung, allerdings hat sie heute Nacht wieder Ihr Geschäft verrichtet und das war alles andere als Durchfall :D....   Am Gassiverhalten hat sich nichts geändert. Wir gehen immer kurz bevor wir schlafen gehen nochmal mit Ihr Gassi, wo sie aber meistens nie ihr Geschäft verrichtet hat.     Ist das eine reine Trotzreaktion von ihr, weil wir sie nun nicht mehr bei uns schlafen lassen? Wenn ja, wie sollen wir nun richtig reagieren? Sollen wir sie wieder bei uns schlafen lassen damit sie damit aufhört?   Vielen lieben Dank für eure Tipps :) 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stubenrein

      Hallo allerseits ich habe ein Problem mit meiner Dackeldame. Lilli ist 15 Monate alt und wird nicht Stubenrein. Das war von Anfang an so. Ich bin alle 2 Stunden mit ihr raus sie hat aber nur geschnüffelt oder sich über Stöckchen hergemacht. Ganz selten hat sie draußen ihr Geschäfft gemacht dann aber sofort wenn sie wieder drinnen war. Ich habe sie gelobt wenn es draußen geklappt hat. Beim Gassi gehen pinkelt sie mitlerweile meistens aber das große Geschäfft macht sie dann nur selten. Sie macht sich bemerkbar wenn sie raus muss macht dann aber nur das kleine, kommt von alleine wieder rein und macht das große Geschäfft in die Wohnung. und das mehrmals am Tag. Was kann ich machen damit sie dieses Verhalten ablegt?. Bin ratlos und verzweifelt. Nachts meldet sie sich nicht, steht aber auf und erledigt ihr Geschäfft.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nicht stubenrein

      Hallo, ich habe am Samstag eine 8 Monate alte Yorkshire Terrier Hündin gekauft, die Frau sagte mir sie hat keine Zeit für sie, sie waren auch kaum draußen und hatte auch kaum Zeit zum üben. Sie sagte aber auch das sie das pinkeln soweit im Griff hat, von Samstag bis heute hat sie mir unzählige Male in die Wohnung gepinkelt, oft vor aber auch nach dem Gassi gehen, auch beherrscht sie nicht Mal die Grundkommandos wie die Frau mir sagte, daran arbeite ich bereits, sie versteht auch was ich von ihr möchte und hat zumindest sitz und bleib schon halbwegs drauf nur das pinkeln scheint sich nicht zu verändern, egal wie oft wir raus gehen... Ich habe die Vorbesitzerin nochmal angeschrieben und sie sagte nochmals, tut mir leid ich hatte keine Zeit zu üben... Wie bekomme ich sie stubenrein? Wäre schön wenn mir da jemand helfen könnte und ein paar Tipps hat

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wird nicht stubenrein

      Hallo zusammen  . Wir haben seit gut einer Woche einen 3 Monate alten rüden zuhause. Er War von Tag 1 an eigentlich stubenrein und nun macht er draußen einfach nicht mehr . Ich setzte ihn jede Stunde in den Vorgarten nach jedem Schäfchen nach jeden wilden spielen und nach jeden mal fressen so wie es überall empfohlen  wird . Nun macht er aber nur noch in der Wohnung ausser nachts . Sobald ich wieder mit ihm hoch gehe Pinken er direkt in die Wohnung so das ich garnicht erst reagieren kann.  Egal wie lange ich draußen bleibe (das längste war 2 Stunden) Er macht einfach nicht . Das große Geschäft kann er draußen so lange nicht halten . Aber er Pinkelt draußen nicht mehr und ich weiß nicht mehr was ich machen soll  wir sind fast den ganzen Tag draußen und trotzdem macht er sein Geschäft nicht ..    Was kann ich noch machen ?  Bzw warum macht er das überhaupt ?  

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.