Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Extremes Lecken

Empfohlene Beiträge

Seit ein paar Tagen beleckt Shari ständig ihre Vorderbeine, abwechselnd mal links mal rechts, an verschiedenen Stellen, dann mal ihre Pfoten. Gerade als ich von der Arbeit nach Hause komme hat sie wieder ein Vorderbein nassgeleckt, zusätzlich noch den linken Schenkel von aussen. :???

Sie leckt sonst nie an sich rum, kratzt sich auch absolut nicht. Die Haut ist einwandfrei, nichts zu sehen ausser eine leichte Rötung an den Stellen die sie extrem beleckt. Ich störe sie natürlich dabei wenn ich es sehe, aber ich bin ja nicht immer zu Hause und nachts bekomme ich das auch nicht mit.

Ansonsten geht es ihr (altersentsprechend) gut, sie hat sich direkt als ich nach Hause kam in ihrer Kudde gewälzt, das macht sie nur wenn sie sich wohlfühlt. Ebenso beim Spaziergang auf den Wiesen, da nimmt sie ihren Ball und wälzt sich genüsslich da drauf. Hat sie Schmerzen macht sie sowas nicht.

Das Einzige was mir dazu einfällt ist ihr Zahn, sie hat sich ja am Donnerstag beim Kauen auf einem Stock einen Schneidezahn oben zerbrochen (hatte einen Thread dazu erstellt). Aber auch da denke ich daß sie keine Schmerzen hat, sie trägt ihren Ball draussen durch die Gegend, spielt, alles wie immer.

Fällt vielleicht Jemandem was dazu ein? :???

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Elke,

mein erster Gedanken war "Shari hat Schmerzen", denn Dago zeigt das gleiche Verhalten, wenn er Rückenschmerzen hat. Wir haben ewig gebraucht, bis wir das heraus hatten. Er leckt und rupft sogar seinen Vordelauf.

Die THP hat es so erklärt, dass durch bestimmte Rückenerkrankungen ein Druck auf die Nerven kommt, der Hund ein Kribbeln wahrnimmt und deshalb die Stelle leckt.

Wir sehen Dago auch nie an, wenn er Rückenschmerzen hat, er läuft trotzdem gut und spielt auch.

Vielleicht ist der Schmerz selber gar nicht stark, nur die Nervenreizungen machen die Hunde bekloppt....nur so eine Vermutung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner macht das mittlerweile auch immer mal.

Bei ihm ist es so, dass ich denke, ihm schlafen die Vorderpfoten in einer bestimmten Lage ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch! :)

Shari hat Probleme mit dem Rücken, sie hat Spondylose. Sie hatte auch zwischendurch immer schmerzhafte Phasen, die konnte man ihr aber deutlich ansehen. Bis jetzt hat sie aber noch nie diese Leckerei gezeigt, ist jetzt das erste Mal. Zur Zeit glaub ich nicht daß sie akut Schmerzen hat, obwohl man das ja auch nicht ganz ausschließen kann.

Sogar vorhin beim Spaziergang, während einer kurzen Pause auf der Wiese, fing sie an ihre Vorderbeine zu benagen/-lecken. Denke nicht daß ihr in der kurzen Zeit schon die Beine eingeschlafen sind.

Heute mittag als ich von der Arbeit kam war ja auch ihr Schenkel nass. Hab irgendwie das Gefühl es geht ihr nur um das Lecken an sich. Komisch irgendwie! :???

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Beine müssen auch nicht eingeschlafen sein, es ist auch möglich, dass ihr die Beine einfach nur weh tun.

Eh wir bei Dago die Ursache hatten, stand ich kurz vor der Verzweiflung, da die damalige THP meinte, er sei altersdement. Das konnte ich wollte ich nicht glauben und es stimmte auch nicht.

Extremes Lecken ist häufig ein Schmerzzeichen.

Die Spondylose kann das wirklich auslösen. Mach' doch den Versuch mit einem Schmerzmittel oder bekommt Shari schon Schmerztabletten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, Schmerztabletten bekommt sie nicht, sie bekommt für ihre Spondylose Grünlippmuschel und Zeel.

Aber ich denke ich habe vorhin die Ursache gefunden, bin mir ziemlich sicher. Hab mir (wie zur Zeit sehr häufig) ihren abgebrochenen Zahn angesehen, ein wenig an dem spitzen Stück das noch da steht gewackelt. Sofort fing sie an zu lecken und da ich direkt dabei stand, sie also nicht an ihren Beinen lecken durfte, hat sie wie verrückt ihre Decke und meine Hand abgeleckt.

Ich hoffe daß das wackelige Stückchen bald abbricht, denke daß sie dann weniger Probleme damit haben wird.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie so reagiert, kann ich mir gut vorstellen, das sie Zahnschmerzen hat. Zeig den Zahn lieber mal dem TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch zum Tierarzt gehen, denn der Zahn könnte ja auch entzündet sein.

Atti hat sich vor 3 Jahren einen Zahn gebrochen, als er einen Stein, den Kinder in den See warfen, fing. Wir bemerkten erst nichts von dem gebrochenen Zahn, erst, als Atti aus dem Maul stank. Der Zahn stand in Eiter und wurde heraus operiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es scheint tatsächlich an dem Zahn gelegen zu haben. Die Spitze die noch da stand ist abgebrochen, hab ich heute morgen gesehen. Jetzt steht noch ein Stück da, aber das ist stumpf. Sie hat sich noch nicht wieder beleckt, auch heute morgen während die beiden alleine waren nicht.

Wir waren ja letzte Woche aus dem Grund letzte Woche noch beim Doc:

http://www.polar-chat.de/topic_104873.html

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lecken und kauen an Pfoten!

      Seit ca.3 Wochen kaut und leckt meine Hündin sich an den 2 Vorderpfoten. Die betroffenen Stellen sind schon richtig kahl und rot. Zwischen den Zehen sind kleine krustenartige dunkle Punkte zu erkennen. Ab und an leckt sie auch mitten im Fell rum. Zum TA  gehn wir am Montag.  Meine Frage:  Was könnte es sein ? Hat jemand sowas schonmal gehabt?  Vielen lieben Dank für Erfahrungen 

      in Hundekrankheiten

    • Lecken und kauen an Pfoten!

      Seit ca.3 Wochen kaut und leckt meine Hündin sich an den 2 Vorderpfoten. Die betroffenen Stellen sind schon richtig kahl und rot. Zwischen den Zehen sind kleine krustenartige dunkle Punkte zu erkennen. Ab und an leckt sie auch mitten im Fell rum. Zum TA  gehn wir am Montag.  Meine Frage:  Was könnte es sein ? Hat jemand sowas schonmal gehabt?  Vielen lieben Dank für Erfahrungen 

      in Hundekrankheiten

    • Lecken... Zwangsverhalten?

      Femo leckt sich allergiebedingt die Pfoten, Beine etc. Durch die Medikamente macht er das aber jetzt deutlich weniger, er kratzt sich auch wenig. Er hat keine offenen Stellen o.ä.   Allerdings hat er die Angewohnheit, nicht nur sich zu lecken, sondern bevorzugt seinen Liegeplatz und auch eben die Couch. Erst dachten wir, das passiert so aus Versehen, wenn er sein Bein leckt. Manchmal ist das auch sicherlich so.  Manchmal beobachten wir, dass er versucht, Flecken aus dem Stoff zu lecken oder auch einfach so den Stoff ableckt. Wenn ich nicht da bin, liegt er  manchmal auf dem Bett und leckt eine Stelle komplett nass. So dachte ich ja schonmal, dass er aufs Bett gemacht hat.  Meistens macht er das abends vorm Schlafen oder direkt morgens, wenn wir draußen waren und uns danach nochmal hinlegen. Oder wenn wir zusammen auf der Couch liegen. In der alten Wohnung hat er auch den Holzboden abgeleckt. Hier macht er das nicht mehr, der Boden ist versiegelt.   Uns leckt er auch manchmal ab, aber nicht so exzessiv. Mehr so nebenbei mal kurz. Ich bedanke mich dann auch dafür.  Das interpretiere ich als soziale Handlung, die mich auch nicht stört. Das Ablecken von Stoff ist deutlich exzessiver und er lässt sich davon schwer abbringen.  Habt ihr irgendeine Idee? 

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Pfoten lecken und verändertes verhalten

      Hallo zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich komme nicht weiter. Wir haben seit einigen Tagen einen Hund aus dem Tierschutz übernommen. Sie ist sehr anhänglich und hat Angst alleine zubleiben. Am ersten Tag lief es eigentlich recht gut, sie ist mir immer nachgelaufen und wollte ständig gestreichelt werden. Bis heute lief es eigentlich soweit gut. Seit heute Nachmittag macht sie mir aber sorgen. Sie läuft mir nicht mehr nach und kommt nicht zum kuscheln. Sie leckt sich andauernd die Pfoten und ich kann sie nur mit viel Geduld davon abbringen. Sie scheint aber keine Angst vor mir żu haben, sie lässt sich anfassen und schläft auch auf meinem Schoß. Sobald Sie aufwacht leckt sie aber wieder.  Ich Frage mich ob es am Stress der Umstellung liegt oder ob irgend ein anderer Grund vorliegt. Hat da jemand Erfahrung. Soll ich das Verhalten ignorieren?  Bin leider gerade sehr überfragt. Vielen Dank schon mal Conny

      in Hundekrankheiten

    • Extremes Anstarren unter Rüden - bedenklich?

      Wir hatten gerade eine Situation die ich in der Form noch nicht hatte.   2 Nachbars-Rüden, kennen sich schon lange, es gab bereits einen Kommentkampf ohne Verletzungen. Nun ist ein Zaun da, der die Grundstücke trennt, seitdem hatten wir eigentlich so ziemlich Ruhe vor dem Nachbarshund Er war auch am Zaun viel ruhiger geworden, so dass mein Rüde sich kaum noch für ihn interessiert hat, selbst mit 3m Abstand nicht.   Eben stand besagter Hund wieder hinter dem Zaun, hatte aber "seine Leute" im Hintergrund. Er hat nicht gebellt, stand nur stockensteif hinter dem Zaun und hat meinen Rüden angestarrt.   Der hat dann, das erste mal seitdem der Zaun da ist, plötzlich wieder reagiert, baute sich auch am Zaun auf und starrte zurück. Still, ohne knurren, die reine Fixierung untereinander, beide Rüden so steif und groß gemacht wie es ging.   Das ging bestimmt 2-3min. Ich bin weiter gegangen, normalerweise würde mein Rüde dann hinterherkommen, kam er aber nicht. Erst als die Situation quasi aufgelöst war (leider habe ich nicht gesehen durch was/wen) kam er an.   Wie würdet ihr das einschätzen? Sehr bedenklich? Diese Stille hat mich irritiert und das keiner der Hunde reagiert hat.   Leider hat Nachbarshundi ein Loch im Zaun gefunden und kam dann als wir weg waren erstmal schnell rüber um alles zu markieren Fanden meine Hunde ziemlich blöd. Loch wird morgen gesucht und sofort dicht gemacht.    

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.