Jump to content
Hundeforum Der Hund
osyrya

Fressverhalten beim jungen Hund hat sich verändert

Empfohlene Beiträge

Hallo Alle!

Ich bin wieder mal ziemlich unsicher mit unserem Kleinen und wäre dankbar für Ratschläge.

Seit einigen Tagen verändert sich sein Fressverhalten ganz grundlegend. Er wäre draussen wenn man ihn lassen würde, immer noch ein Müllschlucker, auch in der Wohnung versucht er nach wie vor alles anzufressen was nicht geeignet ist, das weiss ich aber meist zu verhindern. Er war bis vor einigen Tagen ein sehr guter Esser, fast zu gut, neuerdings lässt er aber sein Trockenfutter ( Bosch Mini Junior) recht lange stehen bevor er mal drangeht und frisst nur sein Mittagessen, Reis, Karotten und Huhn sofort. Er ist munter, hat auch bis jetzt noch normale Verdauung, aber ich bin jetzt unsicher. Das kenne ich nicht an ihm. Was würdet ihr mir raten? Das Trockenfutter absetzen? Ich hab noch nie ein anderes Hundefutter gefüttert, nur das Huhn-Reis-Karotten.Menü das ich selbst für ihn koche, kriegt er regelmässig einmal am Tag. Ab und zu bekommt er auch einen abgekochten Knochen bei dem ich die fetten Anteile vom dranhängenden Fleisch abschneide.

Was ist richtig: Soll ich das angebotene Trockenfutter nach einiiger Zeit wegnehmen wenn er es nicht frisst, oder besser stehenlassen, damit er jederzeit dran kann? Oder auf Nassfutter umstellen? Was ist eigentlich " Barf"? Ich lese das so oft.

Von menem Gefühl her würde ich dem Kleinen am liebsten ein Steak braten, Der hat vor mehr als sechs Stunden ztum letztenmal gefressen, der muss doch Hunger haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Bitte keine gegarten Knochen verfüttern, die splittern. Nur roh.

Wie alt ist dein Hund? Ist es der Zahwechsel und das Trockenfutter ist zu hart?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Trockenfutter würde ich wegnehmen.Bei uns ( 2 Hunde,2 Katzen) ginge das Stehenlassen gar nicht - das wäre schneller weg,als ein Atemzug dauert.... :zunge:

Vielleicht mag er`s auch eingeweicht- in Wasser oder Brühe -z.Zt. lieber,wenn`s denn der Zahnwechsel ist.

Bei 6 Stunden nix fressen würd ich mir nicht solche Sorgen machen,wenn`s nicht andauert - ein Hund ist durchaus von der Natur darauf eingerichtet....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

6h sind nicht so ein Problem.

Aber bitte niemals gekochte Knochen, die immer ROH geben.

Meine Hündin frisst immer nur abends, ist halt eine Eigenart von ihr.

Wenn er nicht zu dünn ist, würde ich mir da wenig Sorgen machen.

Solange er das Trockenfutter nur hin und wieder ablehnt, würde ich durchaus das Futter wieder weg stellen.

Oder halt mal etwas Abwechslung einbringen.

Barf ist natürlich toll, wenn es der Hund verträgt und man die Möglichkeiten hat.

Da würde ich Dir diese Broschüre empfehlen, die bietet einen guten Einstieg in das Thema:

http://www.amazon.de/BARF-Biologisch-Artgerechtes-Rohes-Futter/dp/3939522007/ref=la_B0045AX44K_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1392663398&sr=1-1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für das Echo :) . Ich dachte, die Knochen wären gesünder, keimfreier, wenn ich sie abkoche, da er oft Würmer hat. Ok, demnächst dann roh, nur gut abgewaschen. Aber macht rohes Fleisch die Hunde nicht aggressiv? Hab ich mal gehört. Der Kleinie ist jetzt 8 Monate alt, hat schon die meisten bleibenden Zähne, aber auch noch immer Babyzähnchen, welche noch bombenfest sitzen. Die sind teilweise sogar leicht übereinander stehend. Deswegen gebe ich ihm auch Knochen, ich hoffe, dass dann die Milchzähnchen endlich ausfallen.

Ich ikenn das garnicht bei ihm, dass er Futter nicht beachtet. Sonst wird das regelrecht " eingeatmet". Von Fressen kann da kaum die Rede sein, der schlingt das einfach weg. Zu hart scheint es ihm nicht zu sein, denn er kriegt das auch in kleinen Mengen als Belohnung, da er von den handelsüblichen Leckerchen oft Durchfall kriegt. Und bis vor einigen Tagen hat der das ohne Probleme gefressen. Kann es sein dass er zuwenig Abwechslung hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein das mit dem Fleisch und aggressiv ist ein Aberglaube :) der hält sich aber anscheinend doch sehr hartnäckig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist kompletter Unsinn, rohes Fleisch macht alles, aber nicht aggressiv.

Im Gegenteil, richtig angewendet soll Barf das Immunsystem stärken, den Hund fitter machen und das Fütterdrama beenden.

Ich habe das mit meiner selber öfter, dass sie nicht fressen mag.

Fleisch würde sie aber immer fressen, da ist sie richtig heiß drauf.

Leider fehlen mir die Möglichkeiten zum Lagern und Kühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hündin in der Nähe die läufig wird?

Aiden hatte aber in dem alter auch eine Phase.

Heute Hühnerschenkel ganz toll und ein Tag später

wollte er sie nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein therapeutisch eingesetzter Hund wird gebarft... ;) , es ist ein Märchen, dass sie davon aggressiv werden.

Hast Du ihm mal was anderes angeboten, als er nicht gefressen hat? Vielleicht hat er gelernt..."warte mal ab, dann gibt es was Besseres?"

Die Abwechslung wird es nicht sein, ich glaube mein Hund kann sich bei der kommenden Mahlzeit nicht wirklich daran erinnern, was es morgens gab ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da wäre ich mir nicht so sicher.

Wenn Jule 3 Tage das Gleiche bekommt, sagt sie am 4. Tag neee danke.

Wenn ich aber etwas drunter mische, ist es wieder okay.

Das Thema haben wir ja schon seit 2 Jahren.

Da sammelt man so seine Erfahrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund hat sich plötzlich verändert

      Hallo Mitglieder, Ich entschuldige mich schon im Voraus. Vielleicht gab es dieses Thema schon mal, aber ich habe keine Zeit das Internet (dem ich auch nicht vertraue) durchsuchen. Ich habe ein Problem mit meinem Hund (Yorkshire Terrier) er ist jetzt 13 Jahre alt und benimmt sich sehr komisch. Also um dieses "komische Benehmen" klarzumachen erläutere ich das jetzt. Mein Hund war früher immer fröhlich und hat mit seinem Schwanz gewedelt jetzt tut er das nicht mehr. Wenn man ihn ruft, kommt er

      in Hunde im Alter

    • Instinktsicher im Fressverhalten

      Hallo,   Wissen unsere Haushunde immer so was Futtertechnisch gut für sie ist?    Im Frühjahr stellt man sich für süße Kirschen auf die " Hinterfüße" im Sommer klaut man die Himbeeren. Falls ich nicht schnell genug bin auch mein die Eier von den Hühnern. Äpfel, Birnen und Pflaumen reif muss es sein. Derzeit spielt man gern auf dem Maisfeld " kolbenfresser" und selbst die vertrockneten Kirschsteine haben noch ihren Reiz.     kann man sich auf eine gewisse instinktsic

      in Hundefutter

    • Verändern eure Hunde ihr Fressverhalten?

      Hallo,   mich würde mal interessieren, ob sich bei euren Hunden in der Hinsicht etwas verändert, wenn die Temperaturen ansteigen, oder aber aus Altersgründen, oder aber wegen einer anderen Sache.   Meine Hunde sind gut 14 Jahre und 9. Früher bekamen die Hunde zwei Mahlzeiten, morgens und abends, plus einen Kausnack am Nachmittag. Mittlerweile frisst Fly ihre Mahlzeit morgens (Trockenfutter) aber nicht mehr auf. Ich lasse den Rest dann stehen und sie bedient sich mittags. Aben

      in Hundefutter

    • Hund verändert sein Veralten schlagartig negativ.

      Hallo,   ich benötige einen Rat da Matti mein erster eigener Hund ist und es mit an Erfahrung fehlt.   Vorab: er ist ca. 1 Jahr alt, aus dem Tierschutz und seit ca. 5 Monaten bei mir. Wir gehen in die Hundeschule (ausschließlich positive Belohnung) und er ist körperlich absolut gesund (vor kurzem alles gecheckt) und in Topform. Kastriert.   Es ist mein erster Hund, ich bin voll berufstätig und helfe mir und ihm mit einem Gassiservice über die lange Zeit und zur Not

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alles hat sich für uns verändert.... Teil 2

      Hallo, ihr habt lange nichts von mir gehört, es war viel los und hat sich viel Verändert.   Die einschneidenste Veränderung war wohl Hades´Tot. Ich kann heut noch nicht darüber reden ohne das mir die Tränen kömmen. Am 03.04.2017 musste ich meinen kleinen, 6 jährigen Jack Russel erlösen lassen. Ein paar Wochen vorher habe ich festgestellt das mit ihm etwas nicht stimmt. Ich bin zum Tierarzt und als er mich fragte warum ich da bin, ich kann mich noch genau erinnern, waren meine Wort

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.